SPOT GPS Messenger

SPOT GPS MessengerWas macht man wenn man in der Pampa weit ab von jeder Zivilisation sitzt, keinen Empfang mit dem hat, und in eine Notsituation gerät? Und ich rede hier nicht mal von extremen Expeditionen im tiefsten Dschungel Südamerikas, oder in der Eiswüste der Arktis, nein, selbst in Island hatten wir größtenteils Null Empfang in der recht dünn besiedelten Region der Westfjorde.
Wenn man in einem solchen Fall nicht mal eben ein teures Satellitentelefon bei Hand hat, ist man aufgeschmissen.

Die kanadische Firma SPOT Inc. hat kürzlich den SPOT Satellite Messenger auf den Markt gebracht, welcher sich als recht günstiger Lebensretter präsentiert. Dabei kann das Gerät weit mehr als nur ein Notsignal via Satellit über den 911 Button absetzen.
Das kompakte Teil (111 mm x 69 mm x 44 mm, 209 g) kann Freunden eine vordefinierte Mitteilung, via SMS oder Email, mit den genauen Koordinaten des aktuellen Aufenthaltsortes schicken. Eine Mitteilung könnte zum Beispiel wie folgt aussehen: „Hallo! Mit geht’s gut. Bin gerade in xxxx N, yyyy E“.
Eine andere interessante Funktion ist „Track Progress“. Man kann das Gerät so einstellen, dass es automatisch alle 10 Minuten die aktuelle Position an die SPOT Webseite weitergibt, so dass sich Familie und Freunde in Echtzeit über den Verlauf der Route informieren können.

Das Werbevideo erklärt die einzelnen Funktionen sehr anschaulich:

Der SPOT Messenger kostet rund 170 US Dollar. Hinzu kommt eine jährliche Gebühr von rund 100 US Dollar, bzw. nochmals rund 50 US Dollar, um die verschiedenen Leistungen nutzen zu können.

Weitere Informationen gibt es bei Navigation Professionell, und auf der Webseite des Herstellers.

Kategorien: Ausrüstung,GPS & Outdoor Navigation

Tags: ,,,,

1 Kommentar

  1. Pingback: Der neue SPOT GPS Messenger « Das Freiluft Blog

Einen Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.