Die olympische Flamme hat den Gipfel des Mount Everest erreicht

Heute hat die olympische Fackel den des erreicht. Tja, was soll man dazu sagen? Wieder ein Schlag ins Gesicht der Tibetaner? Nicht ganz, immerhin hat eine Tibetanerin die Flamme die letzten Meter zum gebracht:

The final torchbearer, a Tibetan woman named Cering Wangmo, stood silently on the peak with her torch while other team members unfurled flags Chinese and Olympic flags. They then clustered together, cheering „We made it,“ and „Beijing welcomes you.“

Die komplette Nachricht kann man bei Yahoo! News nachlesen.

Persönlich finde ich den Fackel-Lauf, der wohl mit viel Aufwand verbunden ist, recht uninteressant und überflüssig. Zur Fussball WM, die auch nur alle 4 Jahre statt findet, veranstaltet man ja auch nicht so einen Zirkus? Oder hat schon mal jemand einen Fussball den Mount Everest hochgetragen?

Kategorien: Events

Tags: ,,,

2 Kommentare

  1. Pingback: Uli´s Blogstelle » Blog Archiv » Olympischer Spießrutenlauf *räusper* Fackellauf nach Peking

  2. Wir haben hier zu Ehren der Olympiade mehrmals Kerzen auf unseren Müllberg getragen – und sind empört über das ausbleibende Medienecho!

Einen Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.