Erste Nachtcache Suche erfolgreich

Gestern Abend gegen 20:30 Uhr sind wir zu Viert plus Hund, zu einserem erstem Nachtcache, dem Hallowee (GC16VM6) aufgebrochen. Nachtcaching ist, wie der Name es schon vermuten lässt, bei Nacht. Meist sind dies spezielle Multi-Caches die sich nur bei Dunkelheit auffinden lassen, da sie durch spezielle Vorrichtungen, wie zum Beispiel Reflektoren, tagsüber fast nicht zu lokalisieren sind.

Um es gleich vorweg zu nehmen, dieser Cache war absolut genial, und wir waren wirklich begeistert wie hervorragend dieser vorbereitet war. Leider hatte ich zwar die Digicam dabei, nur hatte ich vergessen die Speicherkarte einzulegen. D’ohh! Also gibt es nur zwei Bilder vom Handy, die dafür aber auch etwas diese spooky Stimmung im Wald wiedergeben :)

Anfänglich hatten wir erhebliche Schwierigkeiten den ersten WP zu finden, da wir nicht wirklich Ahnung hatten nach welcher Art von Reflektoren wir Ausschau halten sollten. Als wir den ersten Reflektor gefunden hatten, wunderten wir uns doch schon wie winzig dieser war (knapp 1cm²). Bis wir dann endlich, nach knapp 2 Stunden umherirren und bei kühlen 7°C, den ersten WP erreichten, waren wir wieder voll motiviert und hatten dann bis zum Final auch keine grösseren Probleme mehr.

Unterwegs gab es einige kniffelige Aufgaben und Rätsel zu lösen, die uns jeweils zum nächsten Wegpunkt leiteten. Dabei ging es auch schon das eine oder andere Mal querfeldein durch den Wald. Gutes Schuhwerk war da Pflicht, ebenso wie Stirnlampen und eine helle Taschenlampe. Ein Blatt Papier und Kugelschreiber sollten auch nicht fehlen, damit man die verschiedenen Koordinaten auch ausrechnen kann.

Punkt 2:43 Uhr konnten wir dann endlich unseren Fund im Logbuch am Final eintragen.

Wir können diesen Cache wirklich nur weiter empfehlen. Man sollte aber schon mindestens 4 (oder wie wir über 6) Stunden Zeit mitbringen, und gut zu Fuß sein.

Kategorien: Geocaching

Tags: ,

8 Kommentare

  1. Ich glaube jetzt seid Ihr endgültig angefixt! Respekt, daß Ihr mit noch wenig gefundenen Caches bereits Hallowee gefunden habt … der war/ist nämlich gar nicht einfach … :-)

  2. Ich fand eigentlich nur den Anfang schwer, bis wir endlich auf dem richtigen Weg zum WP 1 waren. Aber wir sind schon jahre(zehnte)lang bei den Pfadis mit dabei, also kennen wir uns mit Karte, Kompass, Nachtwanderungen, u.s.w. etwas aus :) Aber das hier war doch schon was neues für uns.

  3. Klingt echt interessant. Wo finde ich genauere Infos zu dieser Neuartigen Aktivität? Bin wirklich interessiert daran auch mal mitzumachen…

  4. Pingback: Geocaching - Checkliste | Trekking | Blog

  5. Pingback: Geocaching - Packliste « Das Freiluft Blog

  6. @Nick: Du kannst wenn Du willst mal bei unserem Geocouch-Blog vorbeischauen: http://geocouch.blogspot.com/ Es geht dabei um Geocaching-Erlebnisse im Allgemeinen und auch um unsere Region hier (Trier/Lux) im speziellen. Wir bemühen uns dabei immer nicht zu „technisch“ zu werden und das Erlebnis in den Vordergrund zu stellen, und somit die Begeisterung zu vermitteln, was uns hoffentlich auch gelingt (wohl mal mehr mal weniger). Außerdem bemühen wir uns gut gepflegte Linklisten vorzuhalten – es gibt schon viele Geocaching-Seiten und -Blogs (u.a. das hier), also warum soll man also alles nochmal schreiben wenn man es auch verlinken kann ;-) Darunter sind übrigens auch interessante Podcasts u.ä. zu finden, zB die Gassipods, die Dosenfischer, das Hauptstadtstudio uvm. Viel Spaß beim Stöbern!

  7. Pingback: Geocaching-Blogs | Trekking | Blog

  8. Pingback: Garmin GPS 60CSx | Trekking | Blog

Einen Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.