Unheimliches Geocachen der dritten Art

Heute war mal wieder ein etwas aussergewöhnlicher Mulit-Cache angesagt. Es galt die Überreste eines Ausserirdischen zu suchen, und die Blackbox eines abgestürzten Militärflugzeugs zu finden.

Nachdem das Geheimnis um die UFO’s (Unbekanntes Fliegendes Objekt) gelüftet wurde und infolge der Ergebnisse von vielen Studien und Zeugnissen in diesem Bereich ist bewiesen worden, dass das geographische Dreieck -Thionville-Longwy die Zone ist, die am häufigsten von UFOs „besucht“ wurde.

Nachdem wir die Spur aufgenommen hatten, machte uns der zweite WP auch schon zu schaffen. Nach fast einer Stunde Suchen, machten wir erstmal Mittag und beschlossen unseren Telefonjoker einzusetzen. Zum Glück hat B@n seine Nummer auf Facebook hinterlegt, so dass ich diese auf dem iPhone raussuchen konnte. Er wusste auch gleich wo wir suchen mussten, und so konnten wir unsere Alien-Expedition doch noch fortsetzen.

I want to believe I want to believe

Die übrigen WPs, welche thematisch sehr schön gestaltet waren, haben wir wesentlich einfacher gefunden. Besonders die Überreste des Alien waren klasse, so wie auch die Blackbox am Final. Letztere war übrigens sehr gut gefüllt, es befanden sich wenigstens ein halbes Duzend Travelbugs und Geocoins in der grossen Kiste, und jede Menge Tauschgegenstände.
Der Weg an sich war leider nicht so spektakulär, ausser der Teil vom Final zurück zum zweiten WP, welcher sich zur lustigen Rutschpartie entwickelte :)

I want to believe I want to believe

Den mit dem passenden Titel „I want to believe“, kann ich jedem nur empfehlen der mal im Süden Luxemburgs unterwegs ist.

Kategorien: Geocaching

Tags: ,,

Einen Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.