Tenson Outdoor Bekleidung

Die Firma Tenson war mir bis vor der OAS völlig unbekannt, obwohl es den Markennamen schon seit 1951 gibt. Die schwedische Marke hat sich auf Bekleidung im Bereich Outdoor, Ski und Marine spezialisiert. Wir hatten die Möglichkeit gleich mehrere verschiedene Teile zu testen. Zum einen haben wir eine Softshell Jacke (das blaue Modell auf dem Foto unten) erhalten, eine Hardshell Jacke (grünes Modell), sowie ein Regenset bestehend aus und Hose.

Ich werde etwas mehr auf die blaue Jacke eingehen, da ich wegen dem doch meist trockenen Wetter überwiegend diese getragen habe, wie man oben auf dem Foto sehen kann (die beiden neben mir sind übrigens die Jungs von Travelblogging.de, schöne Grüsse von hier aus). Auffällig sind auf den ersten Blick natürlich die recht grellen Farben. Aber keine Angst, man bekommt die Teile auch in dezenteren Farben.

Die Verarbeitung ist im Allgemeinen sehr gut. Bei der Hardshell sowie der Regenbekleidung sind die Nähte innen ordentlich abgeklebt und die Reißverschlüsse wasserabweisend. Die Reißverschlüsse sind übrigens bei allen Teilen vom bekannten Markenhersteller YKK. Die Verschlüsse an der Softshell, sowohl an der Front als auch an den Taschen, sind meiner Meinung nach allerdings etwas zu grob ausgefallen. Hier hätte man einen etwas feineren oder, besser noch, einen wasserabweisenden Verschluss nehmen sollen.

Die Jacken verfügen alle über ausreichend viele Taschen, so hat die Softshell Jacke zum Beispiel gleich 4 bzw. 6 Taschen an der Frontseite (2 Brusttaschen sowie 2 Schubtaschen welche jeweils nochmals ein separates, von oben zugängliches Fach besitzen). Die Brusttaschen stören beim Tragen eines großen Rucksacks aber etwas.
Die Kapuzen sind verstaubar, allerdings nicht wie üblich im Kragen, sondern aufgerollt und mit einen breiten Klettband befestigt. Eine etwas eigenwillige Lösung, aber sie erfüllt ihren Zweck. Eine Volumenregulierung für optimale Passform der Kapuze ist natürlich auch vorhanden.

Tenson Varberg Tenson Hurricane Tenson Nabben

Die Softshell Jacke habe ich rund 1 Stunde bei zum Teil starkem Regen in Stockholm bei meiner Stadtbesichtigung getragen. Das Material hat dabei recht gut stand gehalten (das T-Shirt drunter bliebt quasi trocken), allerdings sollte man bei den Taschen (besonders den Brusttaschen) aufpassen was man rein tut, da die Reißverschlüsse weder wasserabweisend noch abgedeckt sind.
Interessant ist noch zu wissen, dass die Firma Tenson ihre eigens entwickele Membran namens MPC und MPC Extreme einsetzt. Diese ist, ähnlich wie bei Gore-Tex, wasserdicht und dennoch atmungsaktiv.

Im Allgemeinen war ich sehr zufrieden mit der Bekleidung von Tenson. Allerdings würde ich die Softshell Jacke eher im Alltag oder bei Wanderungen ohne grosses Gepäck einsetzen, da sie gegenüber meiner Jacke von Haglöfs doch einige Nachteile aufgezeigt hat. Über das Preis/Leitungs Verhältnis kann ich leider nichts sagen, da ich versäumt habe den regulären Verkaufspreis zu erfragen. Als Teilnehmer der OAS konnten wir die Jacke zum vergünstigten Preis von 30 Euro kaufen.
Ich kann die Produkte von Tenson auch in keinem Online Shop entdecken. Vermutlich kann man die Teile nur in ausgewählten Shops in Skandinavien selbst kaufen, was eigentlich sehr schade wäre.

Kategorien: Bekleidung,Hersteller

Tags: ,,,,

30 Kommentare

  1. Zitat: „Die Firma Tenson war mir bis vor der OAS völlig unbekannt“
    Skandal, lass das mal nicht meinen Vater lesen ;-) Der ist seit Jahren Tenson Fan (Lieblingsregenjacke & Lieblingstrekkinghose) und trauert immer noch, dass die Marke Tenson bei Karstadt seit ca 10 Jahren nicht mehr im Programm ist.

    Wenn Du fündig wirst, wo es die Marke auch in Deutschland gibt, dann bitte eine kurze Mail an mich.

    Danke.

    LG

    Christian

  2. Ich habe vor ca. 15 Jahren auch mal eine Tenson MPC-Jacke bei Karstadt gekauft. Das Teil war super und kaum kaputtzukriegen (existiert immer noch).

    Vor einigen Wochen bin ich irgendwo im Laden auf eine Tenson-MPC-Jacke gestoßen! Leider weiß ich nicht mehr wo. Entweder war es im Urlaub im Allgäu oder in Dortmund. Es muss sie also in Deutschland zu kaufen geben! Auf der Homepage von denen steht doch ein Ansprechpartner für Deutschland – vielleicht mal nachfragen?

    Gruß
    Martin

  3. Ich werde mich mal bei Tenson schlau machen, habe da ja eine Kontaktperson die auch bei der OAS dabei war.

  4. Hier gibts die Shops in D:

    http://www.tenson.com/vendors/countries/germany.html

    Einen Onlineshop habe ich leider auch nicht gefunden, aber das würde mich interessieren, wenn jemand fündig wird.

    Gruß, Gert

  5. @ gert: danke. Tja Pech gehabt, das Ruhrgebiet ist mal wieder ein weißer Fleck auf der „Tenson-Landkarte“. Schließe mich bei den Interessenten für einen Onlineshop an ;-)

  6. Ich kannte die Marke auch bisher nicht. Auf jeden Fall tolle Klamotten aber solange es keinen Onlineshop gibt werde ich mir die Jacken wohl auch nicht näher ansehen können. Bei mir in Sachsen ist da auch ein großer weißer Fleck auf der Landkarte.

  7. So, habe eine Antwort von Tenson erhalten:

    Sorry, but we don’t have an online shop in Germany. The interested customers can have a look at the present collection under http://www.tenson.com. They call us and we give them the necessary help and adresses.

    Leider kann man Tenson Produkte also nicht online kaufen :( Wie Gert schon richtig vermerkt hat, muss man also einen Shop in seiner Nähe suchen (siehe Link oben).

  8. Meldet Euch bei den Händlern und macht ihnen Dampf,

    jeder Händler kann Tenson Produkte besorgen, wenn er nicht auf der Liste der
    schlechten Zahler steht. Sonst meldet Euch bei Tenson Deutschland.

  9. Uwe Spitzenberger

    Hallo,
    habe eine TENSON-Jacke, Material „MPC light“. Vor ca. 10 Jahren bei Karstadt gekauft. Unter dem Oberstoff ist eine Folie(?), die sich mittlerweile vollständig aufgelöst hat (in viele kleine Körner, grausam beim Waschen).
    Das finde ich bedenklich, obwohl die Jacke scheinbar noch wasserdicht ist (wie lange?). Oft gewaschen (max. 30°) habe ich sie nicht, war auch immer sorgsam.
    Weiss jemand was das ist, was sich da auflöst?

    Gruss, Uwe.

  10. Thomas Bellmann

    Das Lob kann ich nicht teilen.
    Vor kurzem kaufte ich ein paar Skihandschuhe dieser Firma. Dreimal habe ich sie getragen: Auf dem Weg von dem Geschäft nach Haus (mit dem Fahrrad unterwegs), einmal im Auto, einmal auf einer 7h-LL-Skitour. Nach dem Langlaufen war die Naht des linken Zeigefingers völlig offen – nicht mehr zu verwenden. Man fängt darin sehr leicht an zu schwitzen. Die Handschuhe speichern dank des eingebauten Schaumgummis so viel Feuchtigkeit, dass die Hände nach den sieben Stunden aussahen, als wäre ich stundenlang im Hallenbad gewesen. Das Trocknen dauert – sicher auch wegen des Schaumgummis – recht lang. Immerhin sind sie winddicht.

  11. Vielleicht war das früher, dass Tenson so gut war. Es gibt so viele Traditionsmarken, die zu Grunde gehen.
    Ich habe auch eine Tenson MPC Jacke: mein Lieblingskleidungsstück. Jetzt, nach 20 Jahren, ist sie durch und ich ich suche eine neue, aber das ist in Deutschland sehr schwer. Und wenn ich jetzt auch noch höre, dass die Marke nicht mehr so gut ist …. ich werde mich noch erkälten müssen.

  12. Hallo Wim ,

    schön das du ein Kenner von Tenson bist. Falls Du eine bestimmt Jacke suchst, kann ich dir helfen. Schau mal auf meine Homepage nettis-mode.de oder schicke mir einfach ein Email.

    Grüße Netti

  13. vergessen … habe ein Onlineshop , befinde mich im Ruhrgebiet und vertreibe Barbour, Tenson und Wäfo.

  14. Okay :-)

    falls du ein bestimmtes Modell suchst,was ich im moment nicht online habe, schaue bei Tenson und schreibe mir einfach eine Email mit dem Modell.

  15. Hallo, ich habe seit bestimmt sechs oder acht Jahren eine Tenson-Jacke, mit der ich höchst zufrieden bin. Leider habe ich keine Ahnung, um welches Modell es sich handelt, ich hatte sie damals bei Peek und Cloppenburg in Berlin gekauft. Heute hatte ich einen Fahrradunfall, dabei ist ein Ärmel eingerissen. Nachdem ich nun feststellen musste, dass es zumindest schwer wird, in Berlin eine neue Tenson-Jacke zu bekommen, würde mich natürlich interessieren, ob man die MPC-Oberhaut (ums mal so zu nennen) irgendwie reparieren kann?

    Danke für alle Informationen,

    Gerald.

  16. Hmm, ich denke Nähen ist da wohl nicht. Ich würde mich mal beim Hersteller informieren, vielleicht können die dir da weiter helfen.

  17. @gerald: erst mal hoffe ich das dir nichts schlimmes beim unfall passiert ist ?
    bis jetzt hat noch keiner bei mir angefragt eine Jacke reparieren zu lassen , ich denke aber mal nicht weil die wasserdichtheit nachher nicht mehr gegeben werden kann , je nachdem wo „repariert“ wird.

  18. Hallo Netti, hallo Sven,

    danke für Eure Antworten. Mir ist zum Glück nichts weiter passiert… Ich hab mal an den deutschen Tenson-Vertreter geschrieben, ob es ein Äquivalent zum Reparatur-Set von Goretex gibt. Ich sage Bescheid, wenn er mir antwortet.
    Der Riss ist an der Seite des Ärmels, wenn da die Wasserfestigkeit nicht mehr so ganz gegeben wäre, könnte ich damit leben – ich trage die Jacke primär beim Fahrradfahren in der Stadt. Ärgerlich wäre nur, wenn sich durch den Riss oder die eventuelle Näh-Naht das ganze Innenfutter vollsaugen würde…
    Und überhaupt: Bevor ich ans Reparieren denken kann, müsste ich die Jacke reinigen – aber mit Riss bleibt da ja wohl nur eine chemische Reinigung, oder?

  19. Kulbick, Wolfgang

    Wasche gerade meine jacke in der maschine mit CLOREX, sie stammt von 1977 aus Bremerhaven und hat damals 480,00DM gekostet, Hut ab leute diese qualität gibt es heute bestimmt nicht mehr. Danke, Danke. War gerade mit ihr auf USEDOM in der nassen kälte.

  20. Diese Reparatursache gestaltet sich schwieriger als erwartet. Der deutsche Tenson-Vertreter hat leider keinen Ersatzstoff mehr für diese spezielle Jacke. Sein Ratschlag: „Ein guter Schneider verfügt eventuell über eine Maschine zur Nahtvertapung und kann die Membrane ggf. wieder reparieren. Generell kann die Jacke natürlich auch ohne Tapung genäht werden und wäre an dieser Stelle dann eben nicht mehr wasserdicht.“ Leider kenne ich keinen Schneider, der eine Maschine zur Nahtvertapung hat.
    Der Outdoor-Ausrüster Bannat riet mir, den Riss zu nähen und dann mit durchsichtigem K-Tape von Kenyan abzudichten. Globetrotter sagte in etwa das gleiche, verwies aber auf aufzubügelnde Flicken, die es evtl. auch in der Jackenfarbe gäbe; ich solle mich in der Kurzwarenabteilung eines Kaufhauses umsehen.
    Inzwischen habe ich die Jacke trotz Riss gewaschen, und sie sieht 1a aus (vom Riss mal abgesehen). Ich kann Wolfgang nur recht geben: So eine Qualität gibt es heute bestimmt nicht mehr…

  21. auch ich habe sehr gute erfahrungen mit einer jacke von tenson gemacht gekauft bei peek & cloppenburg. wird leider von p & c nicht mehr vertrieben. in münchen bei konen konnte man sie noch kaufen.

  22. Hallo, vielleicht kann mir jemand helfen: Ich bin mit meiner hellen Jacke an eine frischgestrichene Tür gekommen und hab jetzt ein paar Lackflecken auf dem Ärmel. Wie kann ich die wieder rauskriegen? Mit Aceton? Verdünner? Waschbenzin? Bin für jeden Tipp dankbar!!
    Gerald.

  23. Hallo ihr Naturburschen,
    hab seit 1983 Tenson Winterjacken ,Hosen und Hemden gekauf.
    Selten so gut
    selten so Preiswert
    selten so langlebig
    habe sie heut noch ,nie geschont!-natürlich lässt farbe nach aber Formfest!!
    Und das im schnitt für 290DM 1983!
    TENSON-A WAY OF LIVING!

  24. Hallo Leute,

    Tenson hatte in den 80er und 90er Jahren die besten Trekkingjacken überhaupt. Sie waren nicht nur robust und funktionell, sondern sahen auch noch richtig klasse aus. Man könnte sagen, dass Tenson so eine Art „Fjällräven in chic“ war.
    Leider muß vor ca. 10-15 Jahren etwas bei Tenson geschehen sein, dass die Fa. dazu veranlaßt hat, nur noch häßliche 08/15-Klamotten herzustellen. Die aktuellen Produkte sind nur noch ein Schatten der damaligen Kollektion. Wer die Teile von damals kennt, weiß was ich meine. Schade um den ehemals guten Namen Tenson.

    LG Werner

  25. Habe vor ca. 25 Jahren eine rote Tenson Trekkingjacke mit grünen, abnehmbaren Ärmeln bei Karstadt gekauft (240 DM). Trage sie heute noch, z.Zt. auf der Insel Amrum. Sie ist super praktisch, hat viele Taschen und ich kann alle meine Utensilien, die ich zur Inselerkundung nitnehme, in dieser verstauen. Sie hält vor allem den starken Wind ab. Leider sind die Farben inzwischen verblasst. Da es im Urlaub auf den ost- und nordfriesischen Inseln meine Lieblingsjacke(weste) ist, habe ich bislang keine adäquate in dieser Qualität wiedergefunden. Diese Tenson Jacke geht einfach nicht kaputt.

  26. Rolf Döscher

    Habe vor mehr als 15 Jahren insgesamt 3 MPC-Outdoor-Jacken in hell-oliv ?, oliv, und gelb gekauft. Die Jacken waren einfach toll. Leider stoßen die Ärmel nun langsam durch und einige Nähte öffnen sich. Es waren tolle Jacken und sind es eigentlich immer noch, damals für ungefähr 500-600 DM. Sie hatten nur einen Fehler. Ich hatte meinen Wagen vor dem Hbf. geparkt und ging hinein. Als ich wieder losfahren wollte, war mein Schlüssel weg. Notgedrungen habe ich die Jacke ausgezogen und durchgeknetet, bis ich dann in einer der vielen Jackentaschen den Schlüssel fand.

  27. Ich trage Tenson seit 20 Jahren. Habe mir 1995 ein quitschegelbe Jacke Tenson MPC mit Recco, Kaputze und Sturmhaube, Lüftungsschlitzen und viel Taschen sowie herausnehmbarer Wende Fleece Weste im Fachgeschäft gekauft. Damals 500 DM. War damals sicher die beste Jacke am Markt. Bin damit sicher schon 15 Mal im Skiurlaub gewesen. Immer super trocken und warm. Habe sie heute noch! Top Teil.
    Unverwüstlich!

  28. Hallo Firma/Marke Tenson
    Habe meine outdoor Jacke 1994 in Nürnberg in einem Kaufhaus gekauft !
    War nicht billig !
    Heute nach über 20 Jahren ist diese Jacke in bestem Zustand nach tausenden von Wanderkilometern und Treckingurlauben noch in tollem Zustand !
    Die Investition hat sich , so denke ich nach gut 20Jahren , gelohnt !
    Suche nach vergleichbarem Nachfolger , aber ????? Vielleicht kann ja die Firma mal ein Signal geben !
    Ich kann nur mit Hochachtung von dieser Qualität sprechen – Dankeschön !
    Freundliche Grüße aus Plauen P.Walzack

Einen Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.