Solar-Rucksack im Test

Vor einiger Zeit schon hat Daniel Dombrowski von -.com mir einen mit Panels zum Testen zur Verfügung gestellt. Der Rucksack besteht aus vier Teilen: Tasche, Solarzelle direkt im Rucksack integriert, Akku-Box, und Adapter Set.

Solar-Rucksack Solar-Rucksack Solar-Rucksack - Zubehör

Der Rucksack

Im Vorfeld wurde ich schon darauf hingewiesen, dass es sich beim Rucksack nicht um ein High-Quality Modell handelt, sondern vielmehr um eine kostengünstige Alternative zu anderen namhaften Herstellern. Leider bestätigt sich dies auch in der Praxis. Die Nähte sind nicht sehr sauber verarbeitet und bei den Reißverschlüssen handelt es sich um No-Name-Teile. Die Polsterung am Rücken und den Schultergurten ist recht spärlich ausgefallen, am Hüftgurt ist erst gar keine vorhanden.

Die Aufteilung des Rucksacks ist mit etlichen Taschen im Inneren indes recht gut gelungen. Ein Fach dient als Halterung für den Akku der über einen Mini USB Stecker mit den Solar Panels verbunden wird.

iPod laden Akku Akku Anschluss

Der Akku

Die kompakte Akku-Box (83 x 35 x 22 cm bei 70 g) ist mit einem 2200 mAh Li-Ionen-Akku ausgestattet, und wird mit vielen verschiedenen Adapter geliefert. Leider fehlt aber ein passender Stecker für Apple Geräte wie iPod oder iPhone. Hier bleibt nichts anderes übrig als das original USB Ladekabel von Apple an die Akku-Box anzuschließen. Hierzu verfügt der Akku über einen Standard USB Anschluss. Die Kapazität der Power Box reicht aus um mein iPhone 2x vollständig zu laden, wobei man allerdings beachten sollte, dass der Akku des iPhones nicht komplett entladen sein darf (das Telefon sich also nicht selbständig ausschaltet) da sonst der Strom der Box nicht ausreicht um das iPhone laden zu können. Dies ist aber eher ein iPhone spezifisches Problem, als ein Problem mit der Akku-Box.

Was definitiv fehlt ist eine Anzeige des Ladezustandes der Power Box. Sie verfügt lediglich über zwei einfache Anzeigen, eine für das Laden des Akkus und eine die leuchtet wenn die Box eingeschaltet ist.

Das Solar-

Die beiden Solar-Panels sind fest mit dem Rucksack vernäht und können nicht ohne weiteres entfernt werden. Sie sind wasserresistent und wiegen zusammen 240 Gramm. Nach einigen scheinen die Solarfelder bei günstigen Wetterverhältnissen den Akku recht gut zu laden. Aufgrund mangelnder Anzeige des Ladezustandes der Power Box ist es mir allerdings nicht möglich genauere Angaben zur Leistungsfähigkeit des Solar-Ladegerätes zu machen. Laut Homepage soll der Akku innerhalb von 5-6 Stunden vollständig geladen sein (über den mitgelieferten Netzstecker dauert es gerade mal 3-3,5 Stunden), was schon sehr schnell wäre.

Fazit

Der Akku hat mich in Verbindung mit den Solarfeldern überzeugt. Die Leistungsfähigkeit ist ganz akzeptabel. Bei der Power Box fehlt mir allerdings eine genaue Anzeige die mich über den Ladezustand des Akkus informiert.
Der Rucksack ist definitiv nicht für anspruchsvolle Aufgaben im Outdoor Bereich ausgelegt, dafür ist die Verarbeitung einfach nicht ausreichend gut ausgefallen. Ich sehe den Einsatzbereich eher im Alltag wenn man mal zum Einkaufen geht, oder als Schultasche für Schüler die einen hohen Energiebedarf für iPod, Handy, PSP, u.s.w. haben.

Der Solar-Rucksack kostet knapp 60 Euro und kann über www.solar-rucksack.com bezogen werden.

Kategorien: Elektronische Ausrüstung,Rucksack

Tags: ,,,,,

5 Kommentare

  1. Ich Frag mich ja immer warum so kleine Rucksäcke Solarpanels brauchen. Ich finde wirklich interessant ist das mit den Solarpanels am Rucksack erst auf längeren Touren aber dafür gibt es ja keine passenden Rucksäcke. Wer auf Tagestouren seine Gadgets schon laden muss macht in meinen Augen irgendwas falsch. ;-)

    Die Idee ist gut aber nicht Outdoortauglich umgesetzt und im normalen Alltagsgebrauch recht überflüssig.

  2. Ich habe derzeit noch ein weiteres Solar Produkt im Test, das könnte das angesprochene Problem beheben. Bericht folgt demnächst :)

  3. Interessanter und vor allem nützlicher Rucksack. Bisher hatte ich beim Wandern das Problem das genau dann, wenn man sein Handy benötigt, der Akku entleert ist. Das könnte mir mit diesem nicht passieren. Ich werd diesen Rucksack der Rucksäcke mal kaufen.

  4. Hi,

    cooler Rucksack, habe sowas noch nie gesehen, obwohl ich mich intensiv mit Rucksäcken beschäftige.

    Bis die Möglichkeiten der Technologe ausgereizt sind, werden noch einige Jahre vergehen, aber der Weg ist auf jeden Fall der Richtige.

    Würde mich über neue Info’s dazu freuen!

    Viele Grüße,
    Ben

Einen Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.