nPower PEG – Der mobile Stromgenerator

Tremont Electric präsentiert mit dem nPower Personal Energy Generator, kurz PEG, einen neuartigen mobilen Stromgenerator. Im Gegensatz zu den mittlerweile weit verbreiteten Solarladegeräten, erzeugt der PEG Strom aus kinetischer Energie. Dazu befestigt man den Stab-förmigen Generator vertikal am Rucksack und schon produziert man während dem Gehen Strom.

nPower PEG nPower PEG

Der PEG ist kompatibel mit 90% aller elektronischen Handgeräten wie z.B. Mobiltelefone, MP3 Player, Digitalkameras, mobile Spielkonsolen und GPS Geräte. Nach einer einstündigen Wanderung sind die meisten Geräte dann zu rund 80% geladen. Das ist doch mal ganz ordentlich.
Was leider fehlt ist ein integrierter Akku. So kann man nur direkt die Geräte aufladen und keine Energie speichern um diese später einzusetzen. Hierzu bräuchte man zusätzlich einen Universal-Akku den man über den PEG aufläd und anschließend das betreffende Gerät über diesen Akku läd.

Zu den technischen Eigenschaften :

  • knapp 23 cm hoch, ca. 2,5 bzw. 3,8 cm im Durchmesser
  • 255 Gramm leicht
  • produziert bis zu 4 Watt
  • 5.0V DC bei 200 mA

Ein interessantes Konzept was Tremont Electric mit dem da vorstellt. Das umweltfreundliche ist sicher eine gute Alternative zu den Solarladern, da man hier nicht auf äußere Einflüsse (starke Sonneneinstrahlung) angewiesen ist. Einzig der Preis ist mit knapp 150 Dollar noch etwas hoch.

Via DATENRATTE

Kategorien: Elektronische Ausrüstung

Tags: ,,

2 Kommentare

  1. Pingback: Akkus durch kinetische Energie wieder aufladen « Das Freiluft Blog

  2. Huhu !!

    Sitze hier gerade ohne Kaffee und Frage mcih ob das mit dem mobilen Stromgenerator ernst gemeint ist. Habe noch nie etwas davon gehört…Super sache!

Einen Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.