Pflege von Trekkingschuhen

Mads Hahnemann von Ecco hat mir, wie auf der OAS versprochen, einige Produkte zur von Trekkingschuhen zugesandt. Im Set ist der „Golf / Outdoor Footwear Cleaner“ zum Reinigen der , sowie das “ Wax Oil“ zum Pflegen und Schützen des Leders. Natürlich habe ich die Produkte gleich getestet.

Meine Xpedition Schuhe von Ecco wurden seid dem ersten Einsatz in Schweden noch nicht gereinigt, da kommen die Pflegeprodukte gerade recht :) Erstmal habe ich die Einlegesohle, sowie die Schnürsenkel entfernt. Die Einlegesohlen sollte man eh nach jeder Tour aus den Schuhen herausnehmen, damit sowohl Schuhe als auch die Einlagen vollständig trocknen können und so Bakterien oder gar Schimmel vermieden werden. Denn trotz Einlagen können auch die besten Wanderschuhe schon mal einen unangenehmen Geruch entwickeln.

Zuerst werden die Schuhe mit einem Schwamm oder einer weichen Bürste unter fließendem Wasser vom gröbsten Schmutz befreit. Anschließend wird der „Footwear Cleaner“ auf die noch feuchten Schuhe angewandt. Dieser funktioniert ähnlich wie ein Schampoo, löst tief sitzenden Schmutz aus dem Leder und frischt dieses wieder auf. Der Cleaner eignet sich laut Ecco für alle Gore-Tex Materialien.

Bevor die Schuhe gewachst werden können, müssen diese erst mal wieder vollständig trocknen. Hierzu sollte man sie tunlichst nicht unter die Heizung oder an sonst eine starke Wärmequelle (z.B. Lagerfeuer) stellen! Das Leder könnte sich unwiderruflich verformen, was mir schon mal vor Jahren bei einem Paar passiert ist. Die Schuhe kann man dann in die Tonne kloppen.

Wenn die Schuhe trocken sind, wird das „Wax Oil“ mit einem Schwamm oder Lappen dünn aufgetragen und in das Leder eingearbeitet. Das von Ecco lässt sich dabei einfach verarbeiten da es sehr weich ist. So wird das Leder gleichzeitig gepflegt und geschützt. Das eignet sich übrigens für jedes geölte Leder, wie z.B. das Yak Leder der Ecco Schuhe. Den Vorher / Nachher Effekt sieht man hier :

Somit sind die Schuhe wieder gut geschützt und bereit für den nächsten Einsatz.

Kategorien: Tipps & Tricks

Tags: ,,,,

2 Kommentare

  1. Pingback: StoiBär » Blog Archiv » Geocaching, das geht ja gut los

  2. Hallo,
    mich würden zwei Dinge noch dazu interessieren:

    1. Wie sind deine Langzeit-Erfahrungen? Hat sich das Produkt bewährt?
    2. Ist das Produkt ein Silikon-Öl oder ein normales Fett?

    Letzere sind ja mehr klassisch, die Silikon-Pflege ist ja quasi der letzte Schrei seit ein paar Jahren, wobei ich sehr unterschiedliche Erfahrungen machen musste. Bei meinen schwarzen Trekking-Stiefeln setze ich nach wie vor auf normales Lederfett, nachdem die Schuhe mit Wasser gereinigt und getrocknet sind.
    Richtig und wichtig ist auf jeden Fall der Tipp, die Schuhe langsam trocknen zu lassen. Man kann verformtes Leder zwar wieder „in Form“ bringen und geschmeidiger machen, aber das ist nervig und etwas wiederlich.

    LG
    Peter

Einen Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.