What a Trip – mit 15 km/h bis ans Ende der Welt

20.000 Kilometer in 7 Monaten, von München nach Singapur, ausschließlich auf dem . Und das alles alleine. Das ist das Abenteuer von , welches er nun als 75-Minütigen veröffentlicht hat. Das besondere dabei war, dass er dabei ganz ohne Kamera-Team unterwegs war.

Der Trailer sieht viel versprechend aus. Bemerkenswert ist, dass Maximilian alle Aufnahmen selbst gemacht hat und dabei wohl sehr viel Zeit zusätzlich unterwegs benötigt hat. Schließlich muss man die Kamera aufbauen, dran vorbei fahren, wieder zurück, und dann wieder alles einpacken :)

Aus der Beschreibung der Homepage :

„Worum geht es im Leben überhaupt?“ Diese Frage stellt sich Maximilian Semsch zu Beginn des Films. Er bricht von München aus auf ins Abenteuer seines Lebens. Sein Ziel ist es, das Ende der Welt aus eigener Kraft zu erreichen – auf seinem Fahrrad. Es sind geschätzte 18.000 Kilometer bis Singapur durch insgesamt 12 Länder. Untrainiert macht er sich mit über 50 kg Gepäck und einer Videokamera auf den Weg. Das daraus entstandene filmische Tagebuch zeigt einen Menschen, der keine Mühen scheut, um sich einen Traum zu erfüllen: den Traum von der absoluten Freiheit und der Entdeckung unbekannter Kulturen. All dies macht Maximilian ganz bewusst in seinem eigenen Tempo, denn wer langsam unterwegs ist, sieht mehr. Mit keinem anderen Fortbewegungsmittel kann man intensivere Einblicke in ein Land und seine Menschen bekommen als mit dem Fahrrad. Neben der sportlichen Herausforderung war auch der Reiz, mehr über sich selbst zu erfahren, ein Antrieb für diese Reise. Der Film zeigt auch, wie sich Maximilian über Monate hinweg durch die körperliche Anstrengung verändert. Als er sein Ziel erreicht, hat er über sieben Kilo abgenommen. Dieser sehr persönliche Film zeigt alle Aspekte einer solch extremen Reise: die schönen wie die weniger schönen Dinge, die absolute Freude, aber auch die pure Verzweiflung und vor allem den Kampf gegen den inneren „Schweinehund“ und auch gegen die Einsamkeit. Neben den sehr menschlichen Seiten ist der Film gespickt mit spektakulären Landschafts- und außergewöhnlichen Fahrradaufnahmen, die es dem Zuschauer ermöglichen, an diesem Abenteuer Teil zu haben.

Die DVD mit dem Titel „What a Trip – mit 15 km/h bis ans Ende der Welt“ kann man für 15 Euro unter what-a-trip.de bestellen, wo man auch noch weitere Informationen, Videos und Fotos zu Maximilians Abenteuer findet.

Kategorien: Fahrrad & Mountainbike,Touren & Reiseziele

Tags: ,,,

4 Kommentare

  1. nicht schlecht! ein bekannter von mir macht im moment (fast) das gleich, ne radtour von deutschland nach hongkong. sehr spannend und interessant, beeindruckende bilder und regelmaessige reiseberichte gibts hier: http://noxot.de/

  2. Eine echt geile Reise! Ich möchte auch einen solchen Trip unternehmen, aber alleine will ich nicht, das wäre zu gefährlich.

  3. Echt genial, sowas steht auch noch auf meiner ToDo-Liste. @ Alex. Danke für den Link, wie ich sehe hat dein Freund die Tour zuende gebracht.

  4. Großartige Dokumentation. Die Tour ist interessant und schön und wird super erzählt. Es lohnt sich auf jeden Fall die DVD zu kaufen – ich habe es jedenfalls getan. :-)

Einen Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.