Wasserflaschen mit eingebautem Filter

Wer in fremden Ländern unterwegs ist, weiß oftmals nicht wie es um die Qualität des Leitungswasser im Urlaubsland steht. Will man auf Nummer sicher gehen, greift man auf abgefülltes Mineralwasser in Flasche zurück. Dies ist aber nicht immer sehr wirtschaftlich, noch umweltfreundlich.

Abhilfe könnten hier bald zwei recht günstige Lösungen von Wasserflaschen mit eingebautem schaffen.

Der australische Hersteller 321Water bietet für rund 20 Euro eine Wasserflasche mit eingebautem Filter an. Die  Flasche sollen aber erst hergestellt werden wenn 10.000 Vorbestellungen vorliegen. Die Flasche enthält einen austauschbaren Aktivkohlefilter der, laut Herstellerangaben, Chlor sowie unangenehmen Geschmack und Geruch filtert. Weitere Informationen sind leider nicht verfügbar.

Für rund 17 Euro bietet die Firma Hydros Bottle aus Phildalphia seine Wasserflasche mit eingebautem Filter an. Diese verfügt auch über einen austauschbaren Aktivkohlefilter und filtert sowohl Chlor, als auch Kupfer, Cadmium, Quecksilber, sowie Blei aus dem Wasser, und mindert Vorkommen von Arsen. Der Filter sollte alle 3 Monate getauscht werden.

Diese Lösungen eignen sich allerdings nur für Leitungswasser, da sie weder Bakterien noch Viren filtern. Somit sind sie eigentlich eher für den Hotelurlaub in Regionen mit einem Minimum an Wasserqualitätskontrollen geeignet. Wer auf Trekking Touren abseits jeglicher Zivilisation Wasser aus Flüssen und Seen trinken und auf Nummer sicher gehen möchte, der sollte auf die bekannten Filtersysteme oder Tabletten zurückgreifen, oder z.B. die recht teure Life Saver Flasche einsetzen.

(via Best-Practive-Business Blog)

Kategorien: Ausrüstung

Tags: ,

Einen Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.