OAS 2010 – Tag 3 – Kanu Tour

15. Mai 2010 von  
Abgelegt unter Schweden

Die Nacht war leider nicht sehr erholsam. Die Temperaturen sind wohl auf minus 6°C gesunken. Die Nanok Schlafsäcke waren hingegen für einen Komfort Bereich von minus 5°C ausgelegt. Zudem war die Isomatte derart dünn, dass ich als Seitenschläfer ständig hin und her wälzen musste da mir die Hüftknochen schmerzten. Einige Tassen Kaffee beim “Outdoor Frühstück” haben den fehlenden Schlaf allerdings wieder wett gemacht.

Mit dem Bus ging es dann zum Ausgangspunkt unserer Tour wo uns Zweier-Alu-Kanadier erwarteten, welche wir mitsamt unserer Ausrüstung besetzten. Vor uns lagen rund drei Stunden Paddeln auf dem 125 km langen Svartälven bis zur Mittagspause. Da ich vorne saß und nur wenig Beinfreiheit hatte, entwickelte sich die Fahrt langsam aber sicher zu einer regelrechten Tortur für mein angeschlagenes Steißbein. Ich war heilfroh endlich wieder stehen zu können als wir zum Essen anlegten.

Um unsere hervorragende Fischsuppe zu zu bereiten, kamen abermals die Primus Kocher zum Einsatz. Ebenso zu unserer Ausrüstung gehörte das Mealkit von Primus, inklusive klappbarer Spork, Tasse und diverser Behälter.

Nach etwas Naturkunde, insbesondere über Elche und wie man sie anlockt (ist wirklich lustig wenn 50 Leute gleichzeitig Lockrufe üben), paddelten wir noch knapp 2 Stunden weiter.

Am späten Nachmittag legten wir schließlich an um dann nach einer kurzen Fahrrad Tour wieder an Bord eines Floßes zu gehen. Diesmal mussten wir es allerdings nicht selbst bauen und es war auch wesentlich größer als 3×3 Meter. An Bord erwartete uns der Kapitän und sein Smutje zu einem urigen BBQ während wir wieder lautlos den Fluss hinab trieben. Unterwegs sind wir dabei der Sagengestalt Näcken in Person begegnet, der nackt (!) am Uferrand auf seiner Violine spielte. Die Frauen an Bord waren natürlich entzückt … aber nur bis wir näher dran waren :)

Übernachtet haben wir in der Bredsjö Mansion, ein sehr schönes Hotel welches aus mehreren alten Herrenhäusern besteht die zu Gästeräume umfunktioniert wurden.

Über die (kurz )

Die Outdoor Academy of Sweden ist ein gemeinsames Projekt der Scandinavian Outdoor Group (Kooperation zwischen den führenden skandinavischen Outdoor Marken), Visit Sweden (Schwedens offizielle Webseite für Tourismus- und Reise-Informationen), und Visit Värmland. Die OAS ist eine Art “Werbeveranstaltung” für , wo Reiseveranstalter, Presse, und Retailer die Möglichkeit haben, Skandinaviens neueste Aktivitäten und Produkte im Outdoor-Bereich kennen zu lernen.

(Fotos: Tommy Sollén, Fredrik Broman)

Über den Autor

Sven ist Software Ingenieur, leidenschaftlicher Pfadfinder, Vater zweier sehr aktiver Kinder und Urheber des Freiluft Blogs. Seit vielen Jahren ist er bereits mit “Outdoor” und Natur verbunden. Zu seinen persönlich bevorzugten Outdoor-Aktivitäten zählen unter anderem (Trail-) Running, Trekking, Tageswanderungen und Geocaching.

Kommentare

2 Kommentare zu “OAS 2010 – Tag 3 – Kanu Tour”
  1. Andrea sagt:

    Irgendwie beruhigt es mich, zu hören, dass ich nicht die einzige Person bin, die auf Isomatten nicht besonders gut schläft. (Mein Trick ist übrigens, den Schlafsackbeutel mit Klamotten auszustopfen, unter die angewinkelten Knie zu schieben und so auf dem Rücken zu schlafen. Das geht relativ gut.)

    Ansonsten beneide ich dich gerade schamlos, insbesondere um den Teil mit der Kanu-Tour. Auf dem Klarälven würde ich auch gerne mal paddeln. Oder Floß fahren.

  2. Sven sagt:

    Auf dem Rücken schlafen geht bei mir nicht. Wenn ich auf dem Rücken liege fange ich an zu schnarchen und wecke mich damit selbst auf :) Der Schlafsackbeutel mit den Klamotten dient bei mir immer als Kopfkissen.

    Die Kanu Tour war eigentlich noch schöner als die Flossfahrt, da wir wirklich komplett abgeschieden in der Natur waren. Auf dem Klarälven sind wir mit dem Floss entlang einer Straße (wenn auch nicht wirklich stark befahren) getrieben, das ist dann nicht ganz so “romantisch” :)

Einen Kommentar schreiben

Teile uns deine Meinung mit ...
Wenn du auch ein Bild neben deinem Kommentar sehen möchtest, erstelle einen eigenen gravatar!