Didriksons Outdoor Bekleidung

Bei der diesjährigen Outdoor Academy of Sweden hatte ich erstmals die Gelegenheit Bekleidung des mir bis dahin unbekannten schwedischen Herstellers Didriksons zu testen.

Den Ursprung findet die Marke 1913 mit der Fertigung von Ölzeug für die Fischer in Grundsund. Dabei war das erklärte Ziel von Julius und Hanna Didrikson die Kombination von Design und Funktion in perfekter Harmonie. Auch heute legt Wert auf funktionale Bekleidung mit ausgereiften Details – egal, ob zum Jagen, Skifahren, Wandern oder nur für einen Spaziergang bei schlechtem Wetter.

Während der OAS hat jeder Teilnehmer zum Testen eine komplette bestehend aus Jacke und Hose, eine Softshelljacke, ein Fleece, und eine Mütze von Didriksons erhalten. Die genauen Modelle weiß ich jetzt nicht mehr, beim Fleece war es wahrscheinlich das Monte Zip, bei der Regenjacke könnte es sich um die Level Jacket oder die Norba II Jacket gehandelt haben. Auf jeden Fall machten alle Teile einen qualitativ guten Eindruck und waren vom Schnitt her angenehm zu tragen. Auch optisch sind die verschiedenen Kleidungsstücke ansprechend, auch wenn die meisten Teile (jedenfalls bei den Männern) nur in der etwas tristen Farbe „Dark green“ verfügbar waren.

In der Praxis bewährten sich überwiegend das Fleece als wärmende Schicht, und die Softshelljacke als „All-Wetter-Schicht“. Diese boten sowohl beim Trekking mit Rucksack, beim Paddeln im Kanu, als auch beim Klettern im Hochseilgarten genügend Bewegungsfreiheit und leiteten Schweiß und überschüssige Wärme gut vom Körper ab. Die Hose hingegen kam mangels Regen bei mir gar nicht zum Einsatz, und die Regenjacke musste überwiegend als 4. Schicht zum wärmen herhalten. Bei der Verarbeitung sowie Ausstattung (Daumenschlaufen, Unterarmventilation, abgeklebte Nähte, wasserabweisende Reißverschlüsse, …) der verschiedenen Teile gab es nichts zu bemängeln.

Insgesamt hat Didriksons einen wirklich guten Eindruck hinterlassen, und bietet Bekleidung die durchaus für den härteren Outdoor Einsatz geeignet ist. Leider findet man die Produkte nur selten bis gar nicht in deutschen Outdoor Läden oder einem der bekannten deutschen Online Shops. In Skandinavien und vor allem natürlich in Schweden ist die Marke allerdings sehr beliebt wie mir die beiden Mädels von Didriksons berichteten. Über die Homepage von Didriksons kann man übrigens nach Einzelhändler in seiner Nähe suchen.

Kategorien: Bekleidung,Hersteller

Tags: ,,

8 Kommentare

  1. Ich bin immer wieder überrascht, welchen regionalen Outdoor-Marken ich unterwegs begegne. So ist mir auf dem Weg nach Spanien in Frankreich das erste Mal die Marke Quechua untergekommen, eine auf der iberischen Halbinsel sehr beliebte Marke. Ungefähr 2 von 3 Pilgern waren auf dem Jakobsweg damit ausgestattet. Schaut man sich das Preis-Leistungs-Verhältnis dann mal genauer an, konnte diese Marke genauso punkten, wie wahrscheinlich diese hier.

    Immer wieder spannend in anderen Welten unterwegs zu sein…

  2. Quechua ist eine Französische Marke von Décathlon und deshalb auch in Frankreich natürlich sehr beliebt, und so findet man auch in Luxemburger Outdoor und Camping Läden gelegentlich mal deren Produkte (besonders diese „Pop-up-Zelte“).

    Als wir in Island waren haben wir auch das erste mal die lokalen Marken 66° North und Carinthia entdeckt. Die haben auch sehr interessante Produkte, findet man aber nie hier in den Läden.

  3. Schade eigentlich. Fand wie gesagt das Preis-Leistungs-Verhältnis bei Quechua ziemlich klasse. Aber in Deutschland sind diese Marken wenn überhaupt nur Nieschenprodukte und kaum zu bekommen.

    Grüße
    Sven

  4. Ich bin Franzose und lebe seit einem Jahr in Deutschland. Quechua kenne ich schon lange aus Frankreich und bin begeistert. Ich hatte schon Befürchtungen, ich müßte mir alles aus Frankreich mitbringen lassen. Ich wohne im Süden Deutschlands und es gibt nicht viele Decathlons in Deutschland.

    Aber es gibt einen Online Shop (http://de.decathlon.com/home.html)mit vielen Produkten von Quechua. Für mich super praktisch, für dich eventl. auch!

    Übrigens der Blog hier ist super.

    Gruss
    Tom

  5. Moin,
    ich führe die Marke Didriksons in meinem Laden und bin von anfang an begeistert.Die Qualität ist super genauso wie das Preis-Leistungs-Verhältnis.
    Und die Auffälligkeit ist nicht so groß wie bei Jack…..!
    Was mir eben auch sehr wichtig ist.
    Gruß Matze.

  6. kann Matze nur zustimmen-Didriksons hat hochqualitative, tolle,fröhliche „gute Laune“ Produkte zu einem vernünftigen Preis-die gibt es auch schon seit ein paar Jährchen (seit 1913) und sind in Schweden sehr gut bekannt und beliebt….
    north 66, Didriksons und viele weitere super Hersteller findet ihr auch ab dem 15.09 2010 im münchner Laden „alpenkind“, der sich auf funktionelle Outdoobekleidung skandinavischer Hersteller spezialisiert und zwar hauptsächlich für kleine Kinder…
    Auf Anfrage versenden wir sicher auch mal das eine oder andere Teil
    Gruß
    alpenkind

  7. Didriksons ist neben Icebreaker und The North Face eine Top Marke, wenn man etwas qualitativ hochwertiges für den Outdoorbereich haben möchte. Wir führen diese Marken und sind alle davon sehr begeistert.

  8. Didriksons rules! Die Ware ist 1a und jeden Cent wert. Sind auch erst kürzlich (2010) darauf aufmerksam geworden und statten seitdem unsere beiden Kinder damit aus, ist Gold wert und hat sich in diesem Winter bewährt, nun freuen wir uns schon auf die Regenkleidung für die Übergangszeit und warten darauf in der Lilac Lane.

    Ana-Maria

Einen Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.