10 Jahre European Outdoor Film Tour

Die European Outdoor Film Tour (E.O.F.T.) ist das größte Filmevent der europäischen Outdoor-Community. Seit zehn Jahren verfolgt sie die Entwicklung in der Extremsportszene und stellt die weltweit besten Abenteuerdokus und Outdoorsportfilme in einem Programm zusammen, das sämtliche Facetten des Outdoorsports abdeckt – unter anderem Bergsteigen, Klettern, Skifahren, Mountainbiking und Kajaking. Das rund zweistündige Filmprogramm ist in jedem Jahr von Oktober bis Dezember durch Europa unterwegs: neben Deutschland, Österreich und der Schweiz stehen auch Italien (seit 2006), die Niederlande (2007) und Belgien (2009) auf dem Tourplan.

Wie alle Dokumentarfilme haben es auch Outdoorsport- und Abenteuerfilme schwer im Kino. Auch das Fernsehen strahlt sie meistens nur im Nachtprogramm aus. Was schade ist, denn die bildgewaltigen Filme werden zwar für die große Leinwand gemacht, aber nur selten dort gezeigt. Der Outdoor-Boom der letzten Jahre verhalf zwar dem klassischen Bergfilm wieder zu einem Revival, doch die Inszenierung deutscher Heldengeschichten wie in „Nordwand“ oder „Nanga Parbat“ hat nicht viel mit den Dokumentationen gemeinsam. Wer keine Schauspieler, sondern echte Helden sehen wollte, der musste früher weite Wege zu Bergfilmfestivals (z.B. in Graz, Tegernsee oder Trento) in Kauf nehmen. Oder man begnügte sich mit einer DVD. Die European Outdoor Film Tour (E.O.F.T.) umgeht diese Problematik und bringt die Outdoorfilme direkt zu den Fans. In diesem Jahr feiert sie ihr zehnjähriges Jubiläum.

Mit 16 Tourstopps in Deutschland hat im Jahr 2001 alles angefangen. Inzwischen sind es über 100 Events in sechs Ländern. So ist die Tour im Laufe der Zeit ihrem Namen immer mehr gerecht geworden. Mit steigender Zahl der Events wächst auch die E.O.F.T.-Community. Allein im letzten Jahr besuchten über 50.000 Zuschauer in einem Zeitraum von drei Monaten eines der E.O.F.T.-Events. Treue Fans kommen jedes Jahr wieder und betrachten die Veranstaltung als Kick-Off für die eigene Winter-Outdoor-Saison. Sie sind selbst sportlich aktiv und nutzen die Gelegenheit, um sich auf den Events oder dem E.O.F.T.-Online-Portal www.eoft.eu über Outdoor-Aktivitäten und die Filme auszutauschen.

Das zweistündige Filmprogramm der E.O.F.T. nimmt die Zuschauer mit auf eine extrem sportliche Abenteuerreise zu den entlegensten Winkeln unserer Erde. Die Themen und ihre filmische Umsetzung variieren von Jahr zu Jahr, spiegeln aber das breite Spektrum des Outdoorsports wieder: Alpinsport und Klettern, Mountainbiking, Kajaking, B.A.S.E.-Jumping und vieles mehr. Wenn auch die meisten Aktivitäten nicht zur Nachahmung empfohlen werden können – der Funke der Inspiration springt immer über. Und dies ist nicht zuletzt ein Verdienst der E.O.F.T.-Protagonisten. Ihre Leidenschaft für den Sport und das Abenteuer grenzt oft genug an Schinderei. Trotzdem haben sie die Sympathie der Zuschauer auf ihrer Seite.

Die Inhalte und Trailer des neuen Programms sind ab sofort auf dem Tourportal www.eoft.eu zu finden.

Tourstart ist der 10. Oktober 2010. Dabei finden insgesamt 120 Events in 6 Ländern statt. Auch dieses Jahr wird die E.O.F.T. wieder unmittelbar an der Luxemburgischen Grenze Halt machen, und zwar am 23. November in Trier. Ich denke, dass ich mir das Event diesmal nicht entgehen lasse werden!

Kategorien: Events

Tags: ,

3 Kommentare

  1. Als alter Kinofreak muss ich dem in einem Detail wiedersprechen. Der Dokumentarfilm im Kino hat in den letzten Jahren sogar zugelegt. Filme wie „We Feed the World“ , „Supersize Me“ oder die Dokumentationen von Michael Moore erreichen meist ein genau so großes Publikum wie einheimische Spielfilm-Produktionen.

    Und auch im Outdoor-Segment konnte in den letzten Jahren „Am Limit“ von Pepe Danquart echt punkten. (Aktuell läuft zum Beispiel gerade die Abenteuer-Doku „Jane’s Journey – Die Lebensreise der Jane Goodall“ im Kino.)

    Ist nämlich ein Outdoor- oder Abenteuer-Dokumentarfilm gut genug, wird er auch auf einer großen Leinwand gezeigt. Nur leider lassen die meisten Dokumentarfilme dieser Sorte eine echte Qualität vermissen und „Presented in FULL HD“ ist im Kino nicht wirklich Qualitätsmerkmal…

    Aber dafür gibt es ja die EOFT und andere Festivals.

    Beste Grüße
    Sven

  2. Pingback: Dosenfischen – der Podcast 129 | Geocaching Podcast DOSENFISCHER

  3. Pingback: Outdoor-Spirit » EOFT am Niederrhein

Einen Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.