Wild Roses – Die Outdoor Marke für Frauen

Die Outdoor Wild Roses hat sich exklusiv den aktiven verschrieben. Das italienische Design wird unter Verwendung moderner und funktioneller Materialien in Europa hergestellt. Jedes Jahr präsentiert Wild Roses zwei Produktlinien, eine Sommer- sowie eine Winter-Kollektion mit jeweils ca. 1oo verschiedenen Teilen. Mittlerweile ist das Label in mehr als 14 Ländern erhältlich und ist auch auf dem deutschen Markt vertreten.

Nachfolgend eine kleine Auswahl der neuen Winter-Kollektion 2010/2011.

Wild Roses Gasherbrum – die Jacken-Innovation

Absolutes Highlight der Wild Roses Winter 2010/2011 Kollektion ist die warme Gasherbrum Jacke aus der Dream Line. Eine coole schwarz glänzende Daunenjacke kombiniert mit wind- und wasserresistenten elastischen Toray Dermizax Einsätzen. Dadurch wärmt sie perfekt und lässt am Rücken und unter den Armen mehr Luft durch – ideal für Rucksackträgerinnen. Zwei Außentaschen bieten Platz für Skipass & Co. Die abnehmbare Kapuze lässt sich individuell regulieren.

Wild Roses Powder – Funktion pur

Die neue 3-lagige Gore-Tex Jacke aus der Pulse Linie überzeugt durch ihre vielseitige Nutzbarkeit. Die wattierte Innenjacke ist herausnehmbar und kann beidseitig getragen werden – entweder ganz cool in schwarz oder stylish im Wild Roses all-over Print Look. Der Beeren-Farbton Deep Orchid ist neu in der Wild Roses Kollektion und eine der Trendfarben für den kommenden Winter. Alle Reißverschlüsse sind wasserdicht und verdeckt. Die Außenjacke hat eine Skipasstasche am linken Oberarm, einen integrierten Schneefang und Unterarmventilation. Bündchen und Kapuze können individuell reguliert werden.

Wild Roses Snowcat Printed – die Allround Hose

Technische Skihose mit warmem Innenfutter. Durch den Wild Roses Logoprint passt die Hose ideal zur Powder Jacke. Details wie der Gürtel und die integrierte Lüftung an den Beininnenseiten machen die Hose zu einem Allround Talent. Schneegamasche und Velcro – Regulierung verhindern das Eindringen von Schnee im unteren Beinbereich. Auf der Vorderseite sitzen seitlich zwei Taschen.

Wild Roses Morgins – das Leichtgewicht

Die stylische Jacke Morgins aus der Pulse Linie ist das Leichtgewicht unter den Jacken. Eine wattierte Polyamid/Polyester-Kombination im gesteppten Wild Roses Look. Der Daumeneingriff am Lycra-Ärmelbündchen mit Klettverschluss sichert jeweils den nahtlosen Übergang zu den Handschuhen und eine Emergency-Kapuze schützt bei plötzlichem Schneefall und starkem Wind. Zwei Innentaschen, eine Skipasstasche und 3 Außentaschen mit verdecktem Reißverschluss bieten ausreichend Stauraum.

Wild Roses K2 – die Jacke, die Freiheit verspricht

K2 – der Name ist Programm. Die 3-lagige Gore-Tex Pro Shell Jacke aus der 8000er Linie von Wild Roses wird professionellsten Ansprüchen gerecht. Die Kategorie Pro Shell ist für die absolute Extremsportlerin gemacht. In Kombination mit der Ventilationsmöglichkeit, jeweils am hinteren Oberarm wir hier die höchste Atmungsaktivität erreicht. Es handelt sich um überaus leichte und gleichzeitig robuste Produkte. Die elastischen Armbündchen haben einen praktischen Daumeneingriff. Die komplett regulierbare Kapuze schützt bei extremen Wetterlagen. Die feminine Schnittführung und die trendigen Farben (hier Arctic Blue) machen die Jacke zu einem optischen Highlight.

Wild Roses K2 – die Hose für Profis

K2 ist die passende Profi-Hose zur K2 Jacke. Sie ist ebenfalls aus 3-lagigem Gore- Tex Pro Shell und garantiert in Kombination mit Gore-Tex Stretch Einsätzen optimale Bewegungsfreiheit. Die Außentasche hat einen wasserfesten Reißverschluss. Über die gesamte Beinlänge sind seitlich wasserdichte 2-Wege-Reißverschlüsse eingesetzt. Das vorgeformte Knie besitzt eingearbeitete Reflektoren. Den Knöchelsaum schließt eine integrierte Schneegamasche ab. In Bat Black passt sie perfekt zu allen Jackenfarbtönen.

Wild Roses Milo – Ideal für Touren

Die Primaloft Leichtgewichtjacke Milo aus der Wild Roses 8000er Linie ist für Extremsportler entwickelt und trotzdem sehr stylisch. Die Vorteile von Primaloft sind: Sehr geringes Gewicht und bei äußerst kleinem Packmaß hervorragende Isolationseigenschaften. Der resistente Oberstoff ist winddicht und stark wasserabweisend. Der Vorteil gegenüber Daune besteht darin, dass diese Kunstfaser auch im nassen Zustand noch sehr gut isoliert. Milo ist beidseitig zu tragen – entweder in einem knallig glänzenden Orange oder in Schwarz. Ärmel, Hals und Saum schließen mit elastischen Lycra Bündchen ab und bieten so idealen Schutz vor eindringender Kälte und Nässe.

Ich finde es gut, dass es mittlerweile vermehrt Outdoor Labels gibt die sich auf eine ganz bestimmte Zielgruppe spezialisieren, wie z.B. Outdoor Kindermode oder eben, wie bei Wild Roses, Outdoor für Frauen. Lieber etwas richtig gut machen, als vieles nur halbherzig. Wobei es natürlich auch viele Allround-Outdoor- gibt die richtig gute Produkte anbieten.

Wie finden die LeserINNEN denn eigentlich die exklusiven Outdoor Labels wie z.B. Wild Roses? Magt ihr es bunt und weiblich, oder spielt modisches Design keine Rolle bei funktionaler Outdoor Bekleidung?

Weitere Informationen zur Wild Roses Kollektion gibt es unter www.wildroses.ch.

Kategorien: Bekleidung,Hersteller

Tags: ,,,,

2 Kommentare

  1. Ich sage ja immer: Mode steht bei Outdoor Krams hinten an, die Funktion ist in erster Linie entscheidend!
    Aber erzähl das mal meiner Freundin, vor allem wenn ich mal wieder meine Paclite Mütze herauskrame ;-)

    Aber „Outdoor“ entwickelt sich ja auch immer mehr zum Lifestyle, naja und da darf es schon auch mal gut aussehen; gerade an der Dame :-)

  2. Das sind doch mal schicke Softshellklamotten!

    Habe auch schon einen Laden gefunden, wo es hier Wild Roses zu kafuen gibt.

    Ich glaube für den diesjährigen Winterurlaub decke ich mich dort mal ein.

Einen Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.