Pélé des jeunes – Pilgern für junge Leute

Am kommenden Wochenende (in der Nacht vom Samstag auf Sonntag) findet bereits im 38. Jahr der Pélé des jeunes in Luxemburg statt. Zum Auftakt der traditionellen Oktave junge Luxemburger aus allen Teilen des Grossherzogtums zum seit dem Jahre 1624 bekannten Gnadenbild der Consolatrix Afflictorum in der Kathedrale von Luxemburg. Am Sonntag Morgen findet anschließend um 7:30 Uhr eine Jugendmesse statt.

Unsere Pfadfindergruppe ist Teil eines christlichen Pfadfinderbund und wird somit auch wieder an der diesjährigen teilnehmen. Da ich aber mit der Kirche eigentlich immer weniger am Hut habe (wie bin ich da eigentlich hinein geraten?!?) bezeichne ich den „Pélé“ (vom französischen pèlerinage für Wallfahrt) lieber als 17 km lange durch den Wald mit anschließendem Kraftnickerchen (a.k.a. power nap) in der Kathedrale und gemeinsamen Frühstück auf dem Märtchen (Oktavmarkt auf dem Knuedler), welche schließlich in einer epischen Schlacht mit Wasserspritzpistolen (die wir zuvor beim Entenfischen gewonnen haben) endet. So motiviert man auch noch heutzutage junge zum „Pilgern“.

Für mich und unsere Kids (11 bis 17 Jahre) ist diese Nachtwanderung immer wieder eine kleine Herausforderung, da man der Müdigkeit trotzen muss (Treffpunkt ist bereits um 2:30 Uhr), im dunklen Wald die Orientierung nicht verlieren darf (was trotz GPS Navigation auch schon mal schief geht), und man seiner Kondition und seinen Füßen bei 17 km doch schon etwas abverlangt. Aber wir haben jedes mal auch eine Menge Spaß unterwegs wie man den Fotos der vergangenen Jahre unschwer entnehmen kann :)

Außerdem ist der Pélé dieses Jahr auch eine gute Vorbereitung für die Marche Fair welche am darauf folgenden Wochenende teilweise über die gleichen Wege führen wird.

Kategorien: Luxemburg

Tags: ,,,,

Einen Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.