HEAVEN & HELL – Filmdokumentation über den GORE-TEX Transalpine-Run

Der Transalpine-Run gilt als eine der größten Herausforderungen für Trail- und Bergläufer. In 8 Tagen überqueren 300 Zweier-Teams aus der ganzen Welt jeweils Anfang September den Alpenhauptkamm und legen dabei täglich über 30 Kilometer und zirka 2000 Höhenmeter zurück.  Die Filmemacher Miriam Jakobs und Gerhard Schick haben zwei dieser Teams während des Laufevents begleitet und eine 60 minütige darüber gedreht.

HEAVEN & HELL“ zeigt aus Sicht der beiden Teams in eindrucksvollen Bildern und emotionalen Geschichten die Faszination des GORE-TEX Transalpine-Run in allen Facetten: die Strapazen der langen An- und Abstiege, der Kampf mit Hitze, Regen und Kälte,  aber auch die Magie der Berge, der Spaß beim Laufen auf wunderschönen Bergpfaden oder der Flair eines internationalen Events mit Läufern aus über 25 Ländern.

Neben den großartigen Aufnahmen sind es vor allem die persönlichen Momente, die „HEAVEN & HELL“ auszeichnen: der Kampf mit sich selbst und dem Teampartner, das Ausloten der eigenen Grenzen, der permanente Wechsel von Glücksgefühlen und Niedergeschlagenheit, von Begeisterung und Erschöpfung oder gar Schmerzen, von lachen und weinen – all jene Intensität, die nur ein mehrtägiger Teamwettbewerb mit sich bringen kann und den GORE-TEX Transalpine-Run so einzigartig machen.

Die Premiere zu „HEAVEN & HELL“ fand vor kurzem am 4. Februar 2012 im Rahmen des „ECCO Indoor Trail“ in der Dortmunder Westfalenhalle statt. Anschließend geht der auf Roadshow, Termine sind ab Mitte Februar zu finden.

Der GORE-TEX Transalpine-Run 2012 findet übrigens vom 1. bis 8. September statt. Die Route führt dieses Jahr von Ruhpolding nach Sexten.

Kategorien: Events

Tags: ,,,

1 Kommentar

  1. Pingback: Persönliches Fazit zur OutDoor 2012 « Freiluft Blog

Einen Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.