Kleine Reisefibel – Interessantes und Informatives rund um den Urlaub

Bevor man in den fährt sollte man sich in der Regel etwas über das Zielland informieren, dazu gehört z.B. auch dessen Sprache und deren Tücken. Einige gängige Missverständnisse, sowie weitere interessante Reisefakten bietet folgende :


Infografik in voller Größe

Ins sprachliche Fettnäpfchen bin ich auf noch nicht wirklich getreten, und im Flieger klatschen tue ich auch nicht (ich applaudiere ja auch nicht dem Busfahrer). Dafür waren wir mal bei einem Urlaub in Ägypten während einer Woche allen um uns herum immer um eine Stunde voraus. Ägypten liegt zwar in einer Zeitzone UTC+2, kennt dafür aber wohl keine Sommerzeit, so dass wir unsere Uhren eigentlich gar nicht umstellen hätten müssen. Erst nach dem Check-Out im Hotel realisierten wir, dass wir eine Woche in der Zukunft gelebt haben als wir uns wunderten wo der Bus denn bleiben würde.

Seid ihr auch schon mal in ein Fettnäpfchen bei euren Touren getreten weil ihr euch im voraus nicht richtig informiert habt?

(Quelle: www.its.de / Suxeedo)

Kategorien: Touren & Reiseziele

Tags: ,,

2 Kommentare

  1. Eine süße Zusammenstellung!

    In richtige (sprachliche) Fettnäpfchen bin ich auch noch nie getreten, aber die ein oder andere lustig-peinliche Situation gab es natürlich schon mal :)

    Gut war mal, dass wir in einem Hostel überlegt haben, welche Sprache unsere Mitbewohnerinnen sprechen – sie haben nur geflüstert und es kam uns ganz seltsam vor, wir konnten den beiden keine „Sprachmelodie“ zuweisen. Dann gingen sie aus dem Zimmer und wir schauten uns flugs ihren liegengelassenen Reiseführer an… DEUTSCH… Wie sich rausstellte, waren es Schweizerinnen… peinlich ;)

  2. Sehr fein dargestellt. Missverständnisse kann es auch geben, wenn ein Grieche den Kopf schüttelt. Dann meint er Ja, und wenn er nickt, meint er Nein. Das hab ich als Kellner in einem Restaurant schmerzlich gelernt…

Einen Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.