Fjällräven Polar 2013 – Ein arktisches Abenteuer

Vom 9. bis zum 13. April 2013 haben gewöhnliche Menschen aus der ganzen Welt wieder die Möglichkeit am Abenteuer ihres Lebens teilzunehmen. ist überzeugt davon, dass jeder an einer arktischen teilnehmen kann, wenn er richtig angeleitet und für die entsprechenden Gegebenheit ausgestattet wird. Deshalb werden 18 Personen aus der ganzen Welt eingeladen, nördlich des Polarkreises an einem Abenteuer über 330 Kilometer teilzunehmen.

Die Teilnehmer werden eigenhändig einen steuern, durch eine spektakuläre Landschaft in einer augenscheinlich unwirtlichen Gegend, über karge Böden und gefrorene Seen, über Berge und durch schneebedeckte Wälder. Kenth Fjellborg, einer von Schwedens erfahrensten Hundeschlittenführern, wird den Teilnehmern beibringen, wie man ein Schlittenhundgespann durch die Wildnis lenkt. Außerdem werden die Teilnehmer während der ganzen Reise von Johan Skullman, Schwedens bekanntestem Outdoorexperten, unterstützt und angeleitet.

Gestartet wird hoch oben an den nordnorwegischen Fjorden im Signaldalen, vier Tage später erreichen die Teilnehmer ihr Ziel, Jukkasjärvi im schwedischen .

Nun öffnet Fjällräven bald das Fenster für Bewerbungen zum Fjällräven Polar 2013. Ab dem 15. November können sich Volljährige für die Teilnahme an diesem Hundeschlitten-Abenteuer im norwegischschwedischen Winter bewerben. Aber Kreativität ist gefragt – nur 20 Startplätze werden international vergeben, insgesamt vier davon in Deutschland.

Im letzten Jahr bewarben sich über 1.000 Menschen aus der ganzen Welt für ein persönlich vielleicht einmaliges Abenteuer – eine 300 km lange Reise vom norwegischen Signaldalen ins schwedische Jukkasjärvi. In diesem Jahr bekommen Musher-Novizen in Deutschland gleich zwei Möglichkeiten, auf den Hundeschlitten aufzusteigen: sowohl auf der Fjällräven-Homepage als auch auf der Website des Globetrotter-Kundenmagazins ‚4-Seasons’ kann man sich bewerben.

Auf der Fjällräven-Homepage beginnt die Bewerbungsfrist am 15. November und endet am 10. Dezember. Per Video oder Foto müssen die Bewerber erklären, warum sie für die Rolle als Musher am besten geeignet sind. Die Entscheidung, ob das überzeugend wirkt, fällt die Mehrheit der Besucher per Abstimmung („Likes“). Der Beitrag mit den meisten Stimmen gewinnt einen Startplatz. Einen weiteren Startplatz vergibt eine Jury aus dem Fjällräven Team.

Auf der 4-Seasons Website ist ab dem 20. November Trainingseifer gefragt: „Wie würdest Du Dich vorbereiten, wenn Deine Teilnahme bereits fest stünde“, lautet die Aufforderung für den reinen Videowettbewerb auf www.4-seasons.de. In einer ersten Runde entscheidet auch hier die Anzahl der Stimmen pro Video. In zweiter Instanz wählt die 4-Seasons-Redaktion die endgültigen Gewinner aus den beliebtesten Videos aus. Ende der Bewerbungsfrist bei Globetrotter ist der 20. Dezember.

Mehr dazu unter www.fjallraven.de und unter www.4-seasons.de.

(PM und Foto: Fjällräven)

Kategorien: Events

Tags: ,,,,

Einen Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.