Trailrun auf dem Lehrpfad „Natur pur?“ entlang der Sauer

Heute sind Ander und ich zu  unserem letzten Lauf für dieses Jahr angetreten. Es sollte wieder eine besondere Strecke werden und so entschieden wir uns für den Lehrpfad „Natur pur?“ entlang der . Ander kannte die Rundwanderung bereits und ich bin im frühen Herbst auch schon einen Teil davon gewandert. Damals dachte ich schon, dass man diesen tollen Pfad auch prima laufen könnte.

Trailrun "Natur pur?"

Ausgangspunkt für die Tour ist der Parkplatz am „Pont misère“. Hier findet man an der Infotafel auch die ausführliche Broschüre (in Deutsch und Französisch) mit der genauen Streckenbeschreibung und allen Informationen zu den verschiedenen Stationen des Lehrpfads. Diese interessierten uns allerdings recht wenig, vielmehr freuten wir uns auf die schmalen Pfade entlang der Sauer.

Los geht es direkt hinter der Brücke durch den Wald wenige Meter am Fluss vorbei. Durch den vielen Regen der letzten Tage stellten wir uns darauf ein heute wohl nasse Füße zu bekommen. Nach rund 1,5 km erwartete uns auch schon der einzige knackige Anstieg dieser ansonsten recht flachen Tour. Dieser hatte es in sich, doch wir wurden mit einer tolle Aussicht auf das Sauertal belohnt.

Es geht hoch hinaus Belohnt wird man mit einer tollen Aussicht

Der anschließende Downhill erforderte vollste Konzentration da der Boden durch die feuchte Wetterverhältnisse, Blätter und rutschige Felsplatten unberechenbar war. Ich wollte ja nicht noch eine weitere Hose opfern :)

Unten führte die Strecke kurz über Asphalt an der Bondorfer Mühle vorbei auf die andere Seite der Sauer, kurz über eine Wiese, und wieder in den Wald hinein. Ab hier wurde es dann richtig matschig und nass. Zum Teil mussten wir durch die vom Regen angeschwollenen Nebenbäche der Sauer waten. Hier blieb auch trotzt Clima Shield Membran der Speedcross Schuhe kein Fuß trocken. So macht Trailrunning Spaß!

Eine tolle Landschaft Kurze Klettersteig Einlage

Unterwegs zurück Richtung Parkplatz überquerten wir noch einige Holzstege und mussten sogar eine winzige Klettersteig Einlage bewältigen. Vor allem mussten wir aber aufpassen auf dem schmalen Pfaden nicht abzurutschen und in der Sauer zu landen.

Zurück am Auto haben wir letztendlich rund 50 Minuten für die knapp 7 km kurze Runde gebraucht. Alternativ hätten wir den kleinen Rundweg von 1,7 km noch dran hängen können. Ausgewiesen ist der große Rundweg übrigens mit ca. 4 Stunden wenn man ihn konventionell wandert.

Fazit

Der Lehrpfad „Natur pur?“ eignet sich nicht nur um die umliegende Landschaft und die unterschiedlichen Lebensräume des Naturschutzgebietes rund um die Sauer kennen zu lernen, sondern ist auch ein hervorragender Spielplatz für Trailrunner. Beim nächsten Mal machen wir die kleine Runde auch noch mit.

Weitere Fotos gibt es übrigens bei Ander von seiner Wanderung im Sommer. Die Daten unseres Laufs gibt es wie immer auf dem Garmin Connect Portal.

Kategorien: Luxemburg,Running & Trailrunning

Tags: ,,,

Einen Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.