Trailrun auf dem Rundwanderweg Consdorf im Mullerthal

Heute ging es in die schöne Luxemburger Schweiz für eine Runde Trailrunning auf dem Rundwanderweg Consdorf. Das Mullerthal ist seit je her eine meiner liebsten Destinationen für Wanderungen in Luxemburg. Geprägt wird die Landschaft vor allem durch seine spektakulären Felsformationen aus Sandstein. Nicht umsonst führt der rund 110 km lange Mullerthal Trail durch diese Region. Eine ideale Umgebung also für einen Trailrun!

Treffpunkt am Parkplatz Consdorfer Mühle Posing an den Felsformationen :)

Da sowohl Ander als auch ich eher Trailrunning Anfänger sind, und es konditionell wohl noch nicht für eine der drei Mullerthal Touren reicht, haben wir uns für den Rundwanderweg Consdorf entschieden. Dieser führt nämlich zu einem großen Teil auch über den Mullerthal . Treffpunkt war am Parkplatz der Consdorfer Mühle. Gut gelaunt und bei milden Temperaturen um 11°C (und das kurz vor Weihnachten) machten wir uns auf um den blauen Pfeilen zu folgen.

Gleich am Anfang geht es einige Höhenmeter hinauf in den Wald wo wir alsbald auf die Sandsteinfelsformationen treffen welche bizarre Namen wie Goldkaul, Goldfralay, Eulenburg, Schelmelay oder Ramelay tragen. Diese gehen häufig auf alte Mythen und Sagen zurück. Zum Teil geht es dabei auch über in den Stein geschlagene Treppen hinauf und hinab durch enge tiefe Felsspalten. Ein absolut tolles Trail Erlebnis!

Vorbei an der Goldfralay Eulenburg Felsspalte Eulenburg Felsspalte

Im Sommer ist die Region von Touristen überlaufen, nicht so an diesem grauen Sonntagmorgen. So freuten wir uns als wir am verlassenen Schiessentümpel Wasserfall eintrafen. Doch nur wenige Augenblicke später hielt ein Minibus an dem beliebten Ausflugsziel und einige Touristen stiegen aus um mit dem iPad Fotos am Wasserfall zu schießen. Zeit für uns schleunigst wieder aufzubrechen :)

Vorbei an der Heringer Mühle und dem Campingplatz in der Ortschaft Mullerthal ging es kurz über Asphalt ehe wir uns auch schon wieder über die durchnässten Waldwege hoch zu den Sandsteinfelsen machten. Unterwegs führt uns der Trail über Wurzeln, Felsen, Matsch, und unzählige Treppenstufen.

Raus aus der Eulenburg Felsspalte Über die Brücke am Schiessentümpel Wasserfall

Weiter geht es oben durch den Wald vorbei an den Felsformationen Ramelay und Schelmelay, ehe es dann wieder hinab zur Consdorfer Mühle geht und der Trail uns, wie Steve immer so schön sagt, wieder am Parkplatz ausspuckt :)

Abstieg zum Parkplatz bei der Consdorfer Mühle

Der Trail hat es wirklich in sich. Laut offizieller Tour Beschreibung sollen es 12 km sein (Schwierigkeitsstufe: schwer) die man normalerweise in 4 Stunden geht. Laut Geoportal sind es aber wohl nur 9 km. Auf jeden Fall ist es ein schwieriges Terrain das meist volle Konzentration erfordert und viel Abwechslung bietet. Wir haben schließlich rund anderthalb Stunden gebraucht wobei wir doch einige kurze Pausen für Fotos einlegten. Der GPS Track meiner Forerunner Uhr war leider nicht zu gebrauchen, da ich zwischendurch mal vergessen hatte den Start Knopf wieder zu drücken, deshalb habe ich auf dem Garmin Portal den Track des Geoportals verwendet.

Fazit

Kurzum, den Rundwanderweg Consdorf als Trail zu laufen war wirklich ein geniales Erlebnis! Wenn die Kondition mal stimmt, dann werden wir auf jeden Fall einen der Routen in Angriff nehmen. Wie würden die Franzosen sagen? À répéter!

Kategorien: Luxemburg,Running & Trailrunning

Tags: ,,

1 Kommentar

  1. Pingback: Trailrunning auf der Extra Tour B des Mullerthal Trails « Freiluft Blog

Einen Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.