Craghoppers NosiLife Cargohose mit integriertem Insektenschutz im Test

Der britische Outdoor Hersteller , bietet eine komplette Bekleidungskollektion welche mit einem speziellen Insekten- und Zeckenschutz ausgestattet ist. Mit ist laut Craghoppers kein ständiges Einsprühen oder Behandeln mehr erforderlich. Dank dem Geocaching Shop Zecken und Dornen konnte ich den NosiLife Effekt anhand der Craghoppers NosiLife Cargohose in der Praxis testen.

Die NosiLife Cargohose von Craghoppers ist eine durchaus robuste Wanderhose aus 100% Polyamid und dabei doch recht leicht. Sie trägt sich sehr angenehm auf der Haut und ist dank synthetischer Faser schnell trocknend. Die Hose fällt eher klein aus. Bei meiner Größe bin ich immer wieder dankbar wenn Hersteller Hosen in verschiedenen Längen anbieten. So gibt es die NosiLife Cargohose bei Craghoppers in den Längen Short, Regular und Long. Bei meinen schlanken 1,90m und 80kg passt die Cargohose in Größe 36L (Long) perfekt.

Craghoppers NosiLife Cargohose

Äußerst praktisch bei einer Cargohose, wie der Name es schon vermuten lässt, sind die zahlreichen Taschen. Die NosiLife hat deren insgesamt 8: zwei unterteilte Seitentaschen, zwei knöpfbare Gesäßtaschen, die beiden üblichen Schubtaschen und zwei Sicherheitstaschen mit Reißverschluss. Nettes und nützliches Feature ist zudem der mitgelieferte Dry Bag, ein wasserdichter Plastikbeutel für z.B. das Mobiltelefon, welcher in einer Seitentasche Platz findet. Zusätzlich bietet die Hose einen hohen UV-Schutz von 40+.

Craghoppers NosiLife Cargohose Craghoppers NosiLife Cargohose Inklusive Dry Bag (wasserdichte Tasche)

Kommen wir aber nun zur eigentlichen Besonderheit der Cargohose, dem sogenannten NosiLife. Ursprünglich wurde dieser permanente Insektenschutz für Reisen in tropische Länder entwickelt, der Wirkstoff eignet sich aber auch als Schutz gegen Zecken. Ein Zeckenstich ist eine Verletzung, mit der keineswegs leichtfertig umgegangen werden sollte, denn die Parasiten können gefährliche Krankheiten wie z.B. Borreliose oder FSME übertragen. Craghoppers arbeitet bei seiner NosiLife Bekleidungskollektion den Wirkstoff direkt in die Faser ein, so dass er mit der Haut nicht direkt in Kontakt kommt. Die Insektenabwehr wird dabei durch einen Wirkstoff aus der Gruppe der Pyrethroide erreicht. Pyrethroide sind synthetische Insektizide, die an die Hauptwirkstoffe des natürlichen Insektizids Pyrethrum angelehnt sind, verfügen über eine rasche Wirksamkeit auch bei niedriger Dosierung, und sind nur geringfügig giftig gegenüber Warmblüter (Quelle: Wikipedia). Bezüglich der Wirksamkeit hat die London School of Hygiene and Tropical Medicine eine Reduzierung von Insektenstichen um bis zu 90% bei NosiLife Produkten nachgewiesen.

In der Praxis ist ein aussagekräftiger der NosiLife Funktion natürlich recht schwierig. Wer läuft schon gerne freiwillig durch hohes Gras in der Hoffnung, dass möglichst viele Zecken auf einen Wirt lauern? Unfreiwillig habe ich bei einigen Wanderungen und Trailläufen in kurzen Hosen schon zahlreiche Zecken eingesammelt, mit langen Hosen reduziert sich das Risiko etwas. Bei einigen Wanderungen mit der NosiLife Cargohose habe ich nicht eine Zecke an meinem Körper gezählt. Ob das nun dem NosiLife zuzuschreiben ist, oder an den eher Zeckenarmen Regionen oder der Jahreszeit, ist im Nachhinein recht schwierig zu sagen.

Zur Dauer der Wirksamkeit von NosiLife gibt Craghoppers übrigens an, dass es sich um einen permanenten Schutz handelt, der über die gesamte Lebensdauer der Kleidung anhält.

Fazit

Die Craghoppers NosiLife Cargohose ist eine praktische Wanderhose mit vielen Taschen und bietet einen hervorragenden Tragekomfort. Ob die NosiLife Funktion wirklich hält was sie verspricht, ist eher schwierig zu testen. Wer jedoch auf Anti-Zecken-Mitteln zum Auftragen auf der Haut schwört, für den könnte NosiLife Bekleidung sicherlich eine interessante Alternative sein. Für derzeit knapp 53 Euro ist die NosiLife Cargohose auf jeden Fall eine Empfehlung wert!

Kategorien: Bekleidung

Tags: ,,,

2 Kommentare

  1. Hallo,

    also ich bin bei solchen Aussagen doch etwas skeptisch…Schutz über die gesamte Lebensdauer der Hose und das wenn der Wirkstoff direkt in die Faser eingearbeitet wird?!
    Darf man die Hose dann überhaupt waschen?
    Fällt mir doch etwas schwer zu glauben!

    Aber naja…lass mich auch gerne eines besseren belehren ;)!
    Danke für deinen Test und die Infos.

    Gruß,
    Flori

  2. Pingback: Sport und Fitnessblogs am Sonntag, 27.10.2013

Einen Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.