Trail Uewersauer – 50 km im 3er Team

Wieder mal aus einer recht spontanen Idee heraus, bin ich am vergangenen Wochenende, zusammen mit Aender und einem weiteren Kollegen, am Trail Uewersauer gestartet. Bereits zum 11. Mal fand dieses Ultra-Trail-Rennen im Norden Luxemburgs, rund um den Stausee, statt. Für uns alle war es die erste Teilnahme an diesem .

Trail Uewersauer 2013

Der Staffellauf unterteilt den 50,1 km langen Ultra-Trail in 3 Abschnitte von 15,3 km für den ersten Läufer (mich), 16,6 km für den zweiten (Aender), sowie 18,2 km für den letzten Teamläufer (Marc). Insgesamt galt es dabei eine Höhendifferenz von rund 1.500 m zu überwinden.

Der Startschuss fiel pünktlich um 9:00 Uhr in Heiderscheid bei trüben Herbstwetter und kühlen 3°C. Gleich zu Anfang erwartete mich ein langer Abstieg von knapp 3 km. Eigentlich meine Paradedisziplin bei der ich Zeit gut mache, aber im dichten Feld ging es erst mal eher gemächlich voran. Anschließend folgte der erste von drei längeren Anstiegen, welchen ich noch durchgelaufen bin, ehe dann ein richtig schneller Downhill folgte bei dem ich sogar unter 5 Minuten / km gelaufen bin. Bisher lief es optimal und ich fühlte mich wohl.
Beim zweiten Anstieg wunderte ich mich, dass fast jeder gleich von Laufen auf Gehen umstellte, und lief erst mal 50 Meter hoch an einigen Läufern vorbei, ehe ich dann nach oben sah und den steilen Anstieg wahr nahm. Beim anschließenden Abstieg legte ich auf recht matschigem und rutschigem Untergrund meinen schnellsten Kilometer zurück.
Nach einem weiteren längeren kraftraubenden Anstieg folgte noch einiges Auf und Ab auf einem genialen Singletrail, bevor ich nach rund 15 km endlich am ersten Wechselpunkt meinen Chip und Startnummer an Aender übergeben konnte. Mit meiner Zeit von 01:32:50 bin ich auf diesem Teilstück in schwierigem Gelände wirklich zufrieden.

Nachdem ich Aender am zweiten Wechselpunkt wieder eingesammelt hatte und Marc auf die Strecke schickte, hatten wir noch reichlich Zeit von der exzellenten Lasagne zu kosten, und mit einem „Heischter Béier“ am Ziel auf unseren 3. Mann zu warten. Am Schluss wurde es nochmal spannend ob wir unter einer Gesamtzeit von 5 Stunden bleiben würden. Bei etwa 4:59:15 lief Marc um die Ecke und wir begleiteten ihn unter Jubel auf den letzten Metern bis über die Ziellinie. Die offizielle Zeit wurde schliesslich bei 04:59.38 (netto 04:59.07) gestoppt und wir belegten im Endergebnis Platz 47 unter 84 Teams. Wir freuten uns natürlich riesig über diese gelungene erste Teilnahme an diesem tollen Traillauf!

Hier noch meine Aufzeichnung des ersten Teilstücks des Trail :

Der Trail Uewersauer, den ich hier im Blog schon öfters mal erwähnt habe (auch schon vor meiner Zeit als Trailrunner), ist auf jeden Fall eine Empfehlung wert. Das Event im Herzen Luxemburgs bietet eine tolle und abwechslungsreiche Strecke rund um den Stausee im der Obersauer. Die Organisation an Start/Ziel sowie an den verschiedenen Verpflegungs- und Wechselstationen ist hervorragend. Wir planen eine Teilnahme für 2014 jedenfalls schon fest in unserem Laufkalender ein :)

(Foto: tageblatt.lu / Gerard Jerry)

Kategorien: Running & Trailrunning

Tags: ,,,,

5 Kommentare

  1. Glückwunsch zu eurer Zeit. Hört sich ja nach einem Riesen-Spaß an. Mal sehen, ob ich über den Winter noch ein bisschen flotter werde und nächstes Jahr auch an ein paar Läufen teilnehmen kann.

  2. Meld dich einfach mal bei einem kleineren Lauf an, dann hast du ein Ziel auf das du hin trainieren kannst. Das motiviert :)

  3. Danke!

    Beim Zugspitz Trail ist aber selbst der Basetrail noch 5 Nummern zu groß für mich :) Und mehr als 500 Hm verkraften meine Knie nicht wirklich … Gestern habe ich gegen Ende meines Teilabschnitts schon das rechte Knie gespürt :(

  4. Pingback: Trail Uewersauer 2014 – Team Trail auf 53,1 km « Freiluft Blog

Einen Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.