Postlaf 2014 – Ein gelungener Auftakt der Straßenlauf Saison

Der „“ läutete am vergangenen Sonntag traditionell die Saison der Straßenläufe ein. Bei der 19. Ausgabe dieses sehr beliebten Laufs, verbuchten die Veranstalter einen neuen Teilnehmerrekord von mehr als 3.000 Läufern. Für mich war es die erste Teilnahme am Postlaf und an einem 10 Km Straßenlauf überhaupt. Eine prima Gelegenheit eine erste Referenzzeit für zukünftige 10 km Läufe zu setzen. Anvisiert war eine Zeit deutlich unter 50 Minuten.

Postlaf 2014

Bei herrlichstem Wetter und noch recht frischen Temperaturen fiel Punkt 10 Uhr der Startschuss. Ich hatte mich irgendwo im Mittelfeld der Startaufstellung eingefunden, was sich aber kurze Zeit später als keine besonders gute Idee herausstellte. Auf den ersten beiden Kilometern hatte ich alle Mühe ein gleichmäßiges Tempo zu finden, da es bei der Anzahl an Läufern doch recht eng wurde und man beim Zickzack-Laufen zudem aufpassen musste nicht zu stolpern. So habe ich am Anfang sicherlich gut 30 Sekunden eingebüßt.

Als das Feld sich dann etwas auseinander gezogen hatte, konnte ich auch endlich Gas geben. Die anfängliche Pace von knapp über 5 Min/Km fiel kontinuierlich, bis auf fast 4:30 Min/Km. Es lief gut! Bei ca. Km 4,5 kam mir dann auch schon der führende Läufer (und spätere Gewinner) entgegen. Ich spendete respektvoll Applaus, schliesslich hatte Yonas Kinde bereits 3 Km (!) Vorsprung auf mich, und zog voller Motivation nochmals an.

Man beachte den eleganten Läufer mit der Nummer 947 ;)

Nach einer Schleife von knapp 2 Km ging es dann in eine längere Steigung in der ich das Tempo notgedrungen etwas drosseln musste. An der Stelle wo ich zuvor noch applaudiert habe, kamen mir immer noch vereinzelte Läufer entgegen, auf die ich nun wiederum 3 Km Vorsprung hatte.
Die letzten beiden Kilometer gingen dann wieder etwas flotter, obwohl ich schon recht geschlaucht war. Kurz vor der Zielgeraden noch eine kurze Steigung und dann überquerte ich endlich das Ziel nach einer (offiziellen) Zeit von 00:48:58. Eine Zeit mit der ich überaus zufrieden bin, obwohl ich mich etwas über die anfänglich verlorenen Sekunden ärgere.

Hier nochmal der komplette Verlauf meiner Performance auf Garmin Connect:

Die Strecke an sich ist nicht sonderlich attraktiv (weder landschaftlich, noch vom Profil her), aber die Stimmung rund herum ist schon klasse. Man hat fast überall Zuschauer und jede Menge musikalische Animation. Wenn das Wetter und die Tagesform dann noch so mitspielen, dann ist das ein hervorragender Start in die Straßenlauf Saison. Ich denke nächstes Jahr werde ich wieder dabei sein.

Alle Resultate gibt es unter postlaf.rtl.lu nochmal nachzulesen.

(Fotos: Edith Ludivig)

Kategorien: Running & Trailrunning

Tags: ,,

2 Kommentare

  1. Pingback: Peckvillercherslaf 2014 – Schnelle Pace auf 11 km « Freiluft Blog

  2. Pingback: Bestzeit zum Auftakt der Straßenlauf Saison beim Postlaf 2015 « Freiluft Blog

Einen Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.