Produkthighlights und persönliches Fazit zur OutDoor 2014

Vom 10. bis zum 13. Juli fand zum 21. Mal die OutDoor Messe in statt. Für Ander vom Trekking Blog und mich war es nun schon der 5. Besuch der Leitmesse der Outdoor Branche am Bodensee. Wie bereits im letzten Jahr, hatten wir volle 3 Messetage von Donnerstag bis Samstag (Abreise am Sonntag Morgen) eingeplant und bereits einige Termin im Vorfeld klar gemacht.

OutDoor 2014

Aus organisatorischer Sicht gab es dieses Jahr einige kleinere und größere Änderungen. Im Foyer West, wo bisher immer der Speedklettern- sowie Boulder-Contest statt fanden, wurde ganz dem Wassersport gewidmet. Kletter Fans mussten aber nicht auf Action verzichten und konnten in der „Hall of Visions“ (Halle A2) die erstmals in Friedrichshafen stattfindenden deutschen Meisterschaft im Bouldern verfolgen. Das Interesse war entsprechend groß und die Athleten konnten sich bei den Finals über zahlreiche Zuschauer und eine geniale Stimmung freuen.
Schade fand ich hingegen, dass GORE seinen Trailrunning Parcours im Außenbereich diesmal nicht aufgebaut hatte. Ob das jetzt für die nächsten Ausgaben der OutDoor so bleibt, oder es nur eine Ausnahme wegen dem regnerischen Wetter war, kann ich nicht sagen. Zum Glück ist bei der OutDoor Party und dem traditionellen Bullenreiten von Tatonka alles beim Alten geblieben, so dass die wieder würdig am Samstag Abend abgeschlossen werden konnte. Insgesamt trafen dieses Jahr 925 Aussteller auf 21.912 Fachbesucher und 1.046 Journalisten, laut offiziellen Zahlen der Veranstalter.

Kommen wir nun aber zum eigentlichen Zweck unseres Messebesuchs, den Produktneuheiten im Outdoor Bereich. Ein großes Thema war dieses Jahr ohne Zweifel die SURROUND Produkttechnologie für Wanderschuhe, mit der  GORE-TEX auch gleich einen der begehrten OutDoor Industry Awards gewonnen hat.

GORE-TEX SURROUND

Neu ist die SURROUND Technologie jetzt nicht direkt, denn seit einigen Jahren wird sie bereits in Casual-Schuhen mit offener Sohlenkonstruktion bei verschiedenen Herstellern eingesetzt. Jetzt findet die SURROUND Technologie also auch Einzug in das Segment der Wanderschuhe. Neben der bewährten wasserdichten und atmungsaktivem GORE-TEX Membran im Obermaterial, werden Wanderschuhe zukünftig nun auch über die Sohle atmen können und dabei trotzdem dauerhaft Wasser abhalten. Insgesamt werden 24 der weltweit führenden Hersteller von Outdoor-Schuhen im Frühjahr 2015 die ersten GORE-TEX SURROUND Kollektionen auf den Markt bringen.
Ich bin schon auf die ersten Tests gespannt. Meine Schwitzfüße wären sicherlich auch gute Testkandidaten für die neue Sohlen-Technologie :)

Kommen wir nun aber zu meinen persönlichen drei Produkthighlights. Diesmal möchte ich mal nicht die neuste ultraleichte, wasserdichte und atmungsaktive Bekleidung oder Schuhe mit den aktuellsten Innovationen hervorheben, sondern ganz verschiedene Produkte die mir ins Auge gesprungen sind.

Jetboil MiniMo

Jetboil MiniMoJetBoil nimmt den Sol Ti Kocher aus dem Programm und ersetzt ihn durch den MiniMo. Der Topf kommt in einem neuem Format, wird etwas flacher, dafür aber etwas größer im Durchmesser, so dass die Kapazität gleich bleibt (1 Liter). Dem MiniMo wurde zudem ein anklappbarer Griff mit Silikonbeschichtung spendiert. Größtes Plus ist sicherlich das neue Ausgleichsventil das nun eine sehr präzise Regulierung erlaubt. Piezo Zündung und der patentierte FluxRing mit Wärmetauscher Lamellen sind selbstverständlich inklusive.
Natürlich passt auch beim MiniMo das ganze Zubehör (Kocher, Standfuß, u.s.w.) inklusive Gaskartusche weiterhin in den Topf. Außerdem bietet Jetboil für den MiniMo bunte, auswechselbare Neoprenhüllen. Wer’s braucht …

Thule Glide

Thule GlideThule kennen viele sicherlich als Hersteller von Trägeraufbauten für Fahrzeuge. Seit 2011 gehört Chariot, ebenfalls recht bekannter Hersteller von Kindertransportern, zur Thule Gruppe. Auf der OutDoor präsentierte Thule nun mit dem Glide einen leichtgewichtigen „Hochleistungs-“ Sportbuggy ohne großen Schnick-Schnack. Der Glide verfügt über ein fixiertes 16″ Vorderrad für erhöhte Stabilität beim Laufen, sowie zwei abnehmbare 18″ Räder hinten. Dank der hinteren Federung fährt das Kind angenehm und komfortabel. Der Buggy hat gepolsterte Sitze und kann in eine fast horizontale Schlafposition gebracht werden. Ein verstellbares Verdeck bietet zusätzlichen Schutz. Ein erweiterter Multi-Positions-Lenker in ergonomischer Form sorgt für ausreichend Beinfreiheit, und eine manuelle Bremse erhöht die Bremskontrolle auf unebenem Terrain.
Sehr interessant ist sicherlich das Gewicht, knapp unter 10 kg gibt Thule an. Erhältlich ist der Glide ab Herbst 2014 für voraussichtlich unter 300 Euro.

Brunton All Day

Brunton All DayAls GoPro Besitzer ist mir das unscheinbare Teil namens „All Day“ bei Brunton gleich aufgefallen. Es handelt sich hierbei um einen alternativen Akku für die Actionkamera GoPro Hero3+. Dieser ist wasserdicht (IPX5, also nicht zum Tauchen geeignet), stoßfest, passt ebenso gut wie der original Zusatzakku, ist nur etwas größer und verlängert die Aufnahmezeit der Kamera um das Vierfache. Wie es aussieht passt der Akku allerdings nur an das Hero3+ Gehäuse und nicht an ältere (Hero3, Hero2, …).
Über einen abgedichteten USB-Anschluss kann der Akku, mit seiner Kapazität von 4000 mAh, zudem auch das Smartphone bzw. Tablet, die DSLR, das GPS, den iPod oder andere Geräte laden (Ladestrom: 1 A). Erhältlich ist dieses praktische GoPro Zubehör ab Ende Juli für rund 50 Euro.

Neben der Präsentation der ganzen Produktneuheiten, dient die OutDoor jedes Jahr aber vor allem auch dem Social Networking im RL (Real Life). Hier trifft man endlich (wieder) die Gesichter hinter all den Pressemitteilungen, PR Kontakten, und Blogger Kollegen mit denen man sich das ganze Jahr über austauscht. Besonders interessant sind auch die Gespräche die man bei einem After-Work-Bier an diversen Messeständen oder der Scandinavian Bar führen kann :)

Fazit

Auch dieses Jahr fanden wir wieder jede Menge interessante Produktneuheiten bei der OutDoor, und konnten einige neue Kontakte knüpfen. Ihr dürft euch auf jeden Fall jetzt schon auf den einen oder anderen Testbericht in den nächsten Monaten freuen!
Ich muss an dieser Stelle auch echt mal die Organisatoren der Messe loben, denn insbesondere  Journalisten und wir Blogger werden bestens mit Informationen, WLAN (funktionierte dieses Jahr übrigens hervorragend), unkompliziertem Zugang zum Gelände, und Verpflegung umsorgt. Vielen lieben Dank für die Mühe, so macht ein Messebesuch echt Spaß.

Der Termin (15. – 18. Juli) ist für 2015 auf jeden Fall schon mal im Terminkalender vermerkt!

(Fotos: OutDoor Friedrichshafen / GORE-TEX)

Kategorien: Events

Tags: ,,

1 Kommentar

  1. Pingback: Brunton All Night und All Day 2.0 – GoPro Akkus mit mehr Power « Freiluft Blog

Einen Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.