Familienurlaub in den Bergen

Nach unserem Aufenthalt in Appenzell vor 2 Jahren verschlug es uns dieses Jahr auch wieder in die Ostschweiz. Wie schon damals erwähnt, sind in dieser Region die Alpen nicht ganz so hoch, und daher für uns ganz klar sehr viel familientauglicher.

Unser Basislager schlugen wir im „Walensee Resort“ in Unterterzen direkt am auf. Neben der gut eingerichteten Wohnung, hat diese Anlage den Vorteil direkt am See zu liegen und nicht einmal 10 Minuten von der Talstation der Seilbahnen. Einen „Intersport“-Laden mit Verleihservice ergänzt das Angebot. Demnach perfekt als Ausgangspunkt.

Unterzen am Walensee – Perfekter Ausgangspunkt

Der Walensee gilt als einer der saubersten und tiefsten Seen der und glänzt in einem schönen Blau. Zum Einen ist der See umgeben von den Churfirsten, welche zu den Appenzeller Alpen zählen. Der „Hinterrugg“ ist der höchste Gipfel des Bergkamms und das mit knapp 2’306 (müM).

Walensee_00

Zum Anderen hat man dem gegenüber das herrliche Wander & Skigebiet „Flumserberg“ mit dem „Spitzmeilen“ (2’501 müM) als Wahrzeichen. Durch die zahlreichen Seilbahnen und Lifte ist dieses Gebiet auf jeden Fall sehr gut zugänglich und eignet sich somit, in unseren Augen, ideal für Familienausflüge.

Und wie in der Schweiz bekannt, sind alle Wanderwege sehr gut beschildert. Bei den Zeitangaben liegt Theorie und Praxis manchmal etwas auseinander. Die Unterscheide bei den Zeitangaben liegen dann wohl eher an einer sehr fürsorglichen Planung (Kinderwagen-taugliche Rundwege).

Noch ein paar Worte zur Geologie in der Region. Der „“ liegt im  Glarner Kanton und bildet den nördlichsten Teil der Tektonikarena Sardona. Im Jahr 2008 wurde dieses Geotope in das UNESCO-Welterbe aufgenommen. Weitere Details auf www.geopark.ch.

Willkommen im Heidiland

Der regionaler Tourismusverband vermarktet „“ und „Heidiland„, und unternimmt so einiges um aktive Familien zu begeistern. So entstand das kleine Faltblatt „Familien und Kinder“, welches ausgesuchte Aktivitäten besonders hervorhebt. Es stehen der Kletterturm „Cliimber“ auf der Prodalp und die Rodelbahn „Floomzer“ ganz oben auf der To-Do-Liste. Leider konnten unsere Jungs weder noch mitmachen.

Im „Heidiland“ darf natürlich das „Heididorf“ in Maienfeld, oder gar „Heidis Blumenpfad“ nicht fehlen. Dieses Thema interessierte uns aber eher weniger…

Der Yachthafen vor der Tür Blick auf die Churfirsten; mit Steinbruch Schifffahrt

Um uns einen kleinen Überblick zu verschaffen, starteten wir unseren Urlaub mit einer kleinen Schiffsfahrt auf dem See und ersten kleineren Erkundungstrips. Erst in den Tagen danach sollte es dann „ernst“ werden und einige Höhenmeter stehen auf dem Programm – aber dazu später mehr.

Weitere Unternehmungen in der Umgebung

Nebst den paar Wandertouren auf dem Flumserberg, besichtigten wir zudem noch das Schloss Sargans (ok, für Kinder / tolle Aussicht – mehr nicht) und die Tamina Schlucht, sowie Altes Bad Pfäfers. Die dort entspringende Quelle, immerhin 36,5°C, soll heilende Wirkung haben und wird nach Bad Ragaz, einem bekannten Kurort in der Region, geleitet.

Wanne im Alten Bad Pfäfers Mal kurz im Thermalwasser puddeln Leist (2'222 müM) - angekommen! ;)

Einen Abstecher nach Chur, der ältesten Stadt der Schweiz und ein Zwischenstopp in Zürich standen ebenso auf dem Programm. Am Ende unserer Reise machten wir noch kurz Halt in Basel; einen Besuch im Mammut-Store darf doch nicht fehlen!;)

Rundum erlebten wir ein paar tolle Tage am See und in den Bergen. Unsere Jungs waren auf jeden Fall begeistert.

Kategorien: Touren & Reiseziele,Wandern & Trekking

Tags: ,,,,

Einen Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.