Deutschlands nicht ganz so bekannte Stadtschönheiten

Dies ist ein Gastbeitrag von Michelle.

Abseits der großen Metropolen verbergen sich ausdrucksvolle Städtchen mit charmanten Altstädten, idyllischen Lagen und jeder Menge Geschichte.

Berlin, Hamburg oder München sind allseits bekannt, doch waren Sie bereits einmal in Gotha, Limburg oder Aschaffenburg? Allerorts in Deutschland verbergen sich nicht ganz so bekannte Stadtschönseiten, die ideal für einen Ausflug sind. Eine Auswahl zu treffen, ist überhaupt nicht leicht. Trotzdem wagen wir es, Ihnen sieben liebenswerte Örtchen vorzustellen.

Stade

Die kleine Stadt zwischen Hamburg und Cuxhaven ist geprägt von üppigem Fachwerk, Wasser und einem hohen Traditionsbewusstsein. Stade verfügt über eine liebevoll restaurierten Altstadt. Im alten Hafen befindet sich ein rekonstruierter Holztretkran und einige urige Cafés, die zum Einkehren einladen.

Detmold

Wer Detmold nicht kennt, hat aber mit ziemlicher Sicherheit schon einmal vom Hermannsdenkmal gehört. Der Koloss mit seinem Schwert thront über dem Teutoburger Wald. Einst war Detmold Hauptstadt des freien Staates Lippe, wovon heute noch das Renaissanceschloss in der Stadt und die vielen barocken Bürgerhäuser zeugen. Besonders lohnenswert aufgrund seines Fachwerks ist die Adolfstraße.

Tipp: Wer im Herbst die Schönheit des Teutoburger Waldes und Detmold erkunden möchte, sollte sein Sagrotan Hygiene Spray nicht vergessen. So sind Sie immer auf der sicheren Seite!

Limburg an der Lahn

Die schmucke Kleinstadt zwischen Taunus und Westerwald ist geschichtsträchtig und findet ihre Anfänge im Mittelalter. In der wunderschönen Altstadt finden sich reihenweise historische Fachwerkhäuser, wie beispielsweise das Haus Brückengasse, die Alte Stiftsvikarie oder das Gotische Haus. Wer die Lahn über die alte Lahnbrücke überquert, dem erschließt sich ein wunderbarer Blick auf den Sankt-Georgs-Dom.

Leer

Im Herzen Ostfrieslands bezaubert Leer mit dem historischen Stadtkern, prachtvollen Backsteinfassaden, gemütlichen Gassen und besonderen Geschäften. Teeliebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten. Das älteste Teehandelshaus Ostfriesland sowie das Bünting Teemuseum sollten definitiv besucht werden. Beachtlich ist auch der Museumshafen.

Esslingen

Esslingen gehört zu den schönsten Fachwerkstädten Deutschlands und verfügt über die älteste aus Fachwerk bestehende Häuserzeile in Deutschland. Sinnbildlich dafür steht das Alte Rathaus mit seinem Glockenspiel. Wer in Esslingen übernachtet, kann beispielsweise eine Wanderung auf dem Württembergischen Weinwanderweg unternehmen. Speziell zur Weinlese im Herbst eine besondere Attraktion.

Tipp: Da uns ab dem Herbst die Hygieneregeln wieder mehr beschäftigen werden, sollte man sich vorab über die Bestimmungen des jeweiligen Bundeslandes informieren.

Aschaffenburg

Bayerisches Nizza nannte König Ludwig I. von die unterfränkische Stadt mit ihrem südländischen Flair. Ein lohnenswertes Ausflugsziel ist Aschaffenburg aufgrund seines prächtigen Renaissanceschlosses, in dem sich die bemerkenswerte Gemäldesammlung des Malers Lucas Cranach befindet. Dazu verfügt die Stadt über eine traumhafte Altstadt, den Park Schönbuch und die exzellente Lage am Main. Auch das Nachtleben hat einiges zu bieten, verfügt Aschaffenburg doch über eine extrem hohe Zahl an Kneipen. Fotografie-Liebhabern bieten sich hier einige wundervolle Ansichten.

Gotha

Die ehemalige Residenzstadt des Herzogtums Sachsen-Gotha, am Rande des Thüringer Waldes gelegen, ist einen Besuch wert. Stolz sind die Gothaer auf ihr weiß glänzendes Schloss Friedenstein, das über eine große Kunstsammlung verfügt. Zudem ist das Ekhof-Theater besonders sehenswert. Mit einer funktionsfähigen Bühnenmaschinerie aus dem Jahr 1683 ist es das älteste Barocktheater Deutschlands. Auch ein Bummel in der Altstadt ist lohnenswert und dort vor allem die prächtige Renaissancefassade des Roten Rathaus.

Über die Autorin

Michelle Greger lebt zwar in der Großstadt, im Herzen bleibt aber immer ihre Kindheit auf dem Dorf. Wenn sie nicht grad mit Worten jongliert, liebt sie lange Gassirunden mit ihrem Hund und das Gärtnern in ihrem kleinen Stadtgarten.

: Pixabay / SofiLayla

Kategorien: Deutschland

Tags:

1 Kommentar

  1. Wunderschöne Orte, das macht direkt Lust darauf sie zu besuchen. Es gibt unscheinbare Orte, bei denen mal einfach mal das Masshemd abstreifen kann und die einen mit einer ganz besonderen Aura aufwarten. Es sind doch oft die unscheinbaren Ecken, die uns die grössten Schätze offenbaren.

Einen Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.