Puma L.i.f.t. Racer

Der neue L.i.f.t. Racer von ist ein äußerst leichter Sneaker Schuh und eine interessante Alternative zu den bekannten, leichten Crocs.

Puma Lift Puma Lift Racer

L.i.f.t. steht für Lite Injected Foam Technology, eine Technologie mit völlig neuem Schuhaufbau der eine besonders materialsparende Herstellung erlaubt. Dies macht den Schuh sehr leicht, ergonomisch und atmungsaktiv. Der gesamte untere Teil des Puma Schuhs besteht aus einem ähnlich leichten Kunststoff wie die , der obere Teil aus einem atmungsaktivem Netzgewebe.

Hier der direkte Gewichtsvergleich (pro Schuh, jeweils Größe 45, eigene Messung) :

Der L.i.f.t. Schuh reiht sich also vom Gewicht her zwischen dem Crocs Klassiker Cayman und dem robusteren Offroad ein, macht dabei allerdings eine deutlich bessere Figur. Der Puma Schuh sieht schlanker und einfach besser aus (es gibt ihn auch in dezenteren Farben). Zudem trägt er sich, dank hervorragender Passform, sehr bequem. Meiner Meinung nach ein idealer Schuh für die Hütten-Pausen auf einer  Trekking Tour oder für den Städtebummel vor/nach der Tour.

Einziger Nachteil den ich sehe, ist die langsamere Trocknung gegenüber den Crocs, wenn man ihn z.B. beim Furten von Flüssen einsetzen möchte.

Puma L.i.f.t. Puma L.i.f.t. Racer

Ob der L.i.f.t. Racer nun ein Lauf-, Freizeit-, oder Mode-Schuh ist, muss jeder für sich entscheiden. Mit rund 80 Euro ist er jedenfalls deutlich teurer als ein Crocs Schuh. Wer auf das Gewicht achtet und trotzdem einen modischen Schuh mit auf Reisen nehmen möchte, ist mit dem L.i.f.t. sicherlich gut bedient.

Den Puma L.i.f.t. Racer kann man über den Shop von Puma selbst beziehen, oder z.B. über Amazon.de.

Kategorien: Schuhe

Tags: ,,,

3 Kommentare

  1. Preislich und vom Gewicht (135g) her sicherlich interessant, soll aber laut Nike wohl nur 100 km halten.

    Ich habe den L.i.f.t. am Wochenende beim Hallenfußball (nur so zum Spaß unter Freunden) etwas geschunden, was er allerdings ganz gut weggesteckt hat. Der Halt im Schuh war nicht sonderlich gut, was aber wohl daran lag, dass ich ihn nicht ordentlich geschnürt hatte. Mein Einsatzbereich für den L.i.f.t. liegt aber eh nicht vorrangig im sportlichen Bereich.

  2. Ich habe den L.i.f.t. diese Woche in Orange/Grau bekommen. Er gehört zur Helferausrüstung für das Golden-League Meeting Weltklasse Zürich. Ist ein toller Schuh. Bin am Einlaufen und habe jetzt noch 3 Wochen Zeit.
    Werde den Schuh nachher in der Freizeit tragen.

Einen Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.