Gefährliche Wanderung auf dem Mount Hua

Über den gefährlichen Caminito del Rey (offiziell geschlossen) in Spanien habe ich hier ja schon berichtet. Nun habe ich bei Walking away einen ähnlich spektakulären Wanderweg entdeckt. Allerdings muss man zum etwas weiter reisen, nämlich in die Volksrepublik .

Der Mount Hua ist eines der fünf heiligen Berge in der Provinz Shaanxi in der Nähe der Kreisstadt Huayin. Das Gebirge bietet mehrere bis zu 2100 Meter hohe Gipfel, welche durch zahlreiche, zum Teil gefährliche, Bergpfade verbunden sind. Auf den Wegen begegnet man Klöstern, Pagoden, Tempeln, Brücken und Toren.

Die Wege bestehen aus (nahezu senkrechten) Treppenstufen, schmalen Holzsteigen entlang den Felswänden, eisernen Leitern, oder gar nur einfachen Fußlöchern in der Wand. Wenn dann auch noch Schnee liegt, wird eine Wanderung auf dem Mount Hua schnell zu einem gefährlich Abenteuer, wie man in diesem Video erahnen kann :

Einen interessanten Bericht (in englischer Sprache) über die Steige des Mount Hua mit vielen beeindruckenden Fotos findet man unter anderem unter www.ssqq.com/ARCHIVE/vinlin27d.htm.

(Fotos : Wikipedia)

Kategorien: Touren & Reiseziele

Tags: ,,

1 Kommentar

  1. Sehr schönes Video, der Kerl ist „funny“. Jeder halbwegs ambitionierte Bergsteiger würde aber über diesen Weg schmunzeln…Ich würde mich Fragen: Kann ich den Stahlseilen vertrauen? Ganz übel – Eigensicherung nur mit einem Brustgurt… *autsch*

Einen Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.