Monowalker – Die multifunktionale Lastenkraxe mit Rad

Der Monowalker ist ein neuartiger multifunktionaler Wanderanhänger der Rücken und Schultern entlasten soll. Dank der ausgeklügelte Geometrie des Monowalkers trägt man nur noch die Hälfte des  Ausrüstungsgewichts auf der Hüfte ohne auf Komfort oder Proviant verzichten zu müssen. Schulter und Nacken sind gänzlich entlastet. Denn die andere Hälfte des Gewichts der Ausrüstung lastet auf dem Hinterrad. Durch seine Federung und die schmale Bauweise folgt der auf Schritt und Tritt selbst auf verblockten Gebirgspfaden.

Innerhalb von 5 Minuten kann der Monowalker zudem zu einer klassischen oder gar einem Fahrradanhänger umgebaut werden. Auf den Monowalker passen große Taschen wie z.B. die riesige Ortlieb Expeditionstasche mit 90 x 50 x 32 cm, so dass einer längeren Radreise nichts im Weg steht.

Wie Problemlos sich der Monowalker in schwierigem Gelände macht, zeigt eindrucksvoll folgendes Video :

Der Monowalker ist vielseitig einsetzbar, so zum Beispiel für (Auszug von der Hersteller Homepage) :

  • Wanderer, die ohne Last auf der Schulter autark wandern möchten und es schätzen in freier Natur zu übernachten – dort, wo es am schönsten ist
  • Bergsteiger, die Ausrüstung zum Basecamp transportieren möchten, um von dort Touren zu starten
  • Freeclimber, die Boldermatten zum Kletterfelsen transportieren müssen
  • Pilger ( Jakobsweg) … wer Harpe Kerkelings „Ich bin dann mal weg“ gelesen hat fragt sich, warum der Mann keinen Trailer zum Ziehen des Gepäcks dabei gehabt hat, anstatt in seinem Buch über seinen Rucksack zu klagen
  • Fotografen, die die Fotoausrüstungen für Outdoor Einsätze plus ggf. Zeltausrüstung tragen müssen
  • Familienväter / Eltern, die gerne wieder zelten möchten mit ihren Kids, aber für 2-4 Personen ein Transport Problem haben und ggf. noch eine Kindertrage samt Kind auf dem Rücken haben.Unser Expeditions Hüftgurt kann hierzu in die Kindertrage „Billy the kid“ von BACH eingezogen werden. So lässt sich der Nachwuchs tragen und die Ausrüstung für das Outdoor Abenteuer findet im MONOWALKER Wanderanhänger Platz.
  • Katastrophenschutz, der mit schwerer Ausrüstung in unwegsamen Gelände unterwegs sein muss, da motorisierte Fahrzeuge nicht zum Einsatz kommen können
  • Naturwissenschaftler, die ihre Ausrüstung auf schmalen Wegen transportieren müssen.
  • Jäger, die Wild aus dem Wald ziehen müssen
  • u.v.m.

Zu den technischen Eigenschaften :

  • Hauptrahmen Esche – unter Dampf gebogen – mit Bootslack versiegelt
  • Hinterbau Aluminium
  • Gewicht: 7 kg
  • Zuladung: 45 kg
  • Griffe: Esche – unter Dampf gebogen und ergonomisch geformt
  • Tragesystem: Expeditions Hüftgurt mit gepolsterten Schultergurten- kompatibel mit der BACH Bagpacks Kindertrage Billy the kid
  • Reifen: Schwalbe MoeJoe
  • Bremse: Scheibenbremse Avid BB7
  • Upgrades: als Lastenrucksack umbaubar oder zum Reiseanhänger, Umbauzeit: 5 min

Leider ist das Monowalker Konzept nicht gerade günstig. Der Wanderanhänger (ohne passende Tasche) kostet knapp 900 Euro, das Erweiterungsset vom Wanderanhänger zum Radreiseanhänger schlägt nochmals mit 570 Euro knapp 300 Euro zu Buche.

Kategorien: Ausrüstung

Tags: ,,

10 Kommentare

  1. Habe gestern auch eine Email vom Designer in der Inbox gehabt, mit der bitte drüber zu schreiben. Er hat sich zwar nicht mal die Mühe gemacht eine persönliche Email zu schreiben, aber ich habe mir die Seite und Idee mal angeschaut. Und während es innovativ ist, ist es absolut nichts für die Mehrheit der Wanderer, den anstatt leichter zu gehen kann man nun „bis zu 45 kg mitschleppen, wovon nur die Hälfte auf der Hüfte ist“. Für mich als UL Wanderer absolut undenkbar, und auch für die breiten Massen nicht geeignet. Dazu noch der Preis von 900€ + Tasche und jeder schlau Wanderer wird lieber in ein leichteres Zelt, Schlafsack und Rucksack investieren, und den Rest für die nächste Reise ausgeben!

  2. Dass das Teil nix für UL Wanderer oder den 08/15 Wanderer ist, sollte klar sein. Interessant ist der Monowalker wohl eher wenn man wirkliche Lasten transportieren muss. Das geht zum Teil ja auch aus den Anwendungszwecken hervor. Ich rede ja auch von einer Alternative zu einer Lastenkraxe und nicht zu einem Rucksack. Der Monowalker ist sozusagen die Pulka für den Sommer :)

    Für 900 Euro würde ich mir allerdings auch andere Sachen kaufen.

  3. Ich weiss ja nicht wo UL Wanderer so unterwegs sind, doch wenn ich nicht alle 4 Tage auf nen Laden oder eine Hütte mit Verpflegung stosse, sondern 14 Tage am Stück in der Wildnis unterwegs bin, dann macht es mit dem Wanderanhänger und der geladenen UL Ausrüstung definitiv mehr Spass im Gelände zu laufen als mit 20 kg aufm Rücken.Zudem hat nicht jeder Outdoorer zwangsläufig UL Ausrüstung. Der Optionspreis für das Velo Anhänger Set war ein Zahlendreher – es soll 299 € heissen. Die Idee die hinter dem Trailer stand sah so aus: meine Frau konnte bei Touren die Ausrüstung nicht mehr tragen und meinte: „Schatz, ich wandere gerne mit Dir, aber Du trägst.“ Da ich ungerne zwei Schlafsäcke, zwei Isomatten, Zelt, Verpflegung etc auf dem Rücken trage, war die Idee für den MONOWALKER geboren. Zudem habe ich zwei Kinder mit denen ich nun wieder entspannt auf Zelttour gehen kann und das Gejammer über schweres Gepäck mir nun erspare. Kids tragen halt nicht gerne, bzw. der grössere zieht nun den zweiten MONOWALKER und hat Spass dabei. Manch UL Wanderer kann die UL Ausrüstung nun auf den MONOWALKER laden und damit noch weniger Gewicht am Körper spüren.Das nenne ich entspanntes Wandern fernab der Zivilisation. Im übrigen stelle wir den MONOWALKER beim Natursport Opening in der Pfalz am 25.4. aus http://www.zentrum-pfaelzerwald.de/174.html Hier kann man den Monowalker dann testen und sich ein Urteil erlauben.

  4. UL Wanderer sind überall unterwegs, und auch „mal“ länger als vier Tage von der Zivilisation entfernt ;) Man kann auch die Nahrung so optimieren, das mann für 14 Tage in der Wildnis nur ein Gesamtgewicht von ~15 kg (also Essen + Ausrüstung) tragen muss. Und ein UL Wanderer wird mit Sicherheit nie mit einem Monowalker unterwegs sein, den 7 kg Eigengewicht sprechen schon dagegen, ich glaube kaum das da von Komfortgewinn gesprochen werden kann. Anyhow.

    btw, die Idee selbst ist auch nicht ganz neu: http://www.radicaldesign.nl/en/products/trailers/wheelie.php

  5. :-)

    Im Blog von Monowalker wird das Gerät auch für den Appalachian Trail
    empfohlen.

    Da ich diesen Trail schon gelaufen bin, kann ich mit Sicherheit sagen,
    dass es eine Menge Stellen gibt, die mit dem Monowalker entweder gar nicht
    oder nur sehr sehr schwer zu bewältigen wären.

    Auf leichten Weitwanderwegen wie dem Jakobsweg klappt das sicher auf vielen
    „Trail-Weitwanderwegen“ eher nicht.

    Meine Bemerkung hierzu in Monowalkers Blog, die zum einen die Verwendbarkeit des Monowalkers und die teilweise falsche Angabe von Trails betraf, blieben bis heute unbeantwortet und wurden auch nicht verbessert :-(

    Schade.

    Carsten

  6. Hallo Carsten ,

    ob der Monowalker auf den Trails in New England nicht durchkommt … ? Es steht mir nicht zu dies zu behaupten, doch wenn dem nicht so ist, so ist es ein leichtes, den Monowalker mit Ausrüstung zu schultern und die wenigen Passagen zu tragen. Doch meine alpinen Erfahrungen der letzten zwei Jahre haben gezeigt, dass man mit dem Monowalker rollend überall durchkommt… ausser man muss steil klettern. Was macht Dich so sicher, dass er auf dem AT Trail nicht zu nutzen ist ? Was macht die wege dort so unbegehbar ?

    Der Jakobsweg ist mit dem MONOWALKER ein Spaziegang und Genuss. Auf den alpinen Wanderwegen ist der Monowalker jedoch ganz in seinem Element, denn er entlastet den Wanderer bei jedem Schritt. So kommt man entspannt mit der für die Alpen richtigen und vollwertigen Ausrüstung ans Ziel.

    Grüsse Kai Fuchs MONOWALKER DESIGNER

  7. Hallo Kai,

    es gibt Teilstücke des Appalachian Trails, die einfach so steinig
    und unwegsam sind, das man teilweise schon mit größeren Rucksäcken
    Probleme hat.

    Mahoosic Notch ist ein Teilstück auf dem man mit etwas Glück 1 Meile
    in der Stunde schafft und über Felsen klettert und unter Felsen
    durchkriecht.

    In Pennsylvania, was unter Hikern auch gerne mal Rocksylvania genannt
    wird gibt es viele Abschnitte, die einem recht groben Boulderfeld
    gleichkommen.

    Es gibt sicher viele Teilabschnitte, die mit dem Monowalker auch auf
    dem AT super zu laufen sind, es gibt allerdings wie schon erwähnt echt
    viele Stellen wo extrem schwer durchkommen würde und sich der Monowalker
    aus meiner Sicht als fertiger Appalachian Trail Thruhiker nicht anbietet,
    wenn man das Ding von Georgia nach Maine durchlaufen möchte.

    So….

    eine ganz andere Sache ist natürlich die Rechtliche! Ein kurzes googlen
    brachte zu Tage, das der Monowalker u.U. auf Trails wie dem AT und PCT,
    sowie in Wildnisgenbieten vermutlich sogar verboten ist.

    Other human-powered wheeled devices that are not allowed in Wilderness: hunters’ game carts and game carriers [1], baby strollers, and wheelbarrows.
    1. See, regarding game carriers in BLM Wilderness, 43 C.F.R. §§ 6301.5, 4th par., 6302.20(d)),

    http://www.whiteblaze.net/forum/showthread.php?t=54296

    CU

    Carsten

  8. Hi Sven,
    wir waren vor ein paar Wochen zum ersten Mal mit unserem Baby und dem Monowalker auf Trekkingtour. Nach 7 Tagen quer durch die Eifel, sind wir echt total begeistert, wie viele neue Möglichkeiten Eltern mit so einem Hänger bekommen. Anders hätten wir gar nicht gewusst, wie wir die 35 kg Gepäck transportieren sollen. Auf unserer Website haben wir dazu einen umfangreichen Erfahrungsbericht mit vielen Bilder veröffentlicht. (Das Modell hat sich auch seit diesem Post ganz schön geändert)
    Liebe Grüße
    Paddy

  9. Einen wirklich interessanten und ausführlichen Testbericht habt ihr da geschrieben! Schön zu sehen, dass das Gerät auch 9 Jahre nach meinem Beitrag hier, noch auf dem Markt ist und weiter entwickelt wird :)

Einen Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.