GORE-TEX Active Shell Laminat im Test

Seit geraumer Zeit ist das -TEX Active Shell Laminat in der Outdoor Szene in aller Munde. Die wasserdichte Membran soll Wind und Wetter abhalten und dabei extrem atmungsaktiv sein, ideal also für besonders aktive Sportarten wie Trailrunning, Mountainbiken oder alpine Speedabenteur. Zum Testen dieser viel versprechenden Eigenschaften hat Gore mir die Montura Air Jacket zur Verfügung gestellt. Außerdem besitze ich die Firefox Active Shell Jacke von Mountain Equipment welche im Gegensatz zur sehr minimalistischen Montura über deutlich mehr Features verfügt.

Über das Active Shell Laminat

Mit einer noch kompakteren 3-Lagen-Konstruktion bietet die wasser- und winddichte Ganzjahresbekleidung mit Active Shell Laminat extreme Atmungsaktivität und hervorragenden Next-To-Skin-Komfort. Die Laminate verbinden eine leichtere, dünnere GORE-TEX  Membran mit feinfasrigen Hochleistungstextilien, um dem aktiven Outdoorer die ultimative 3-Lagen Lösung zu bieten. Auf der Futterseite wird durch eine völlig neuartige, bisher einzigartige Laminationstechnologie die textile Abseite jetzt erstmals direkt in die GORE-TEX  Membran integriert.

Ein weiteres Merkmal von Active Shell Produkten ist das geringe Gewicht, welches sich durch die leichtere, dünnere GORE-TEX Membrane ergibt. Damit aus den hochfunktionellen, dauerhaft wasserdichten GORE-TEX Active Shell Laminaten auch die gewünschte, extrem leichte, maximal atmungsaktive (Jacken, Kurzarm-Jacken, kurze Hosen) ohne überflüssige Features entsteht, arbeitet Gore sehr eng mit den Designern der verschiedenen Marken zusammen. So gibt Gore z.B. vor wie viel Prozent der gesamten Fläche eines Kleidungsstücks geklebt (Nähte) sein darf, oder welches Gewicht die Jacken maximal haben dürfen.

Active Shell im Praxistest

Die Firefox Jacke von Mountain Equipment ist bei mir schon etwas länger im Einsatz. Die Air Jacke von Montura hingegen erst seit kurzem, dafür wurde sie aber um so intensiver beansprucht. Für mein kürzlich gestartetes Projekt Trailrunning sind diese Jacken, bzw. das Active Shell Laminat,  nämlich geradezu prädestiniert! Beim Laufen komme ich, im Gegensatz zum normalen Wandern, sehr schnell ins Schwitzen und das nicht zu knapp. Um bei Wind und Wetter nicht sofort aus zu kühlen muss der Schweiß schnell von der Haut abtransportiert werden, das heißt sämtliche Bekleidungsschichten sollten besonders atmungsaktiv sein. Was hier bei Funktionsshirts kein Problem darstellt, sieht bei Hardshell Jacken schon ganz anders aus. Diese sollen Regen und Wind abhalten, den Schweiß in Form von Wasserdampf jedoch möglichst schnell nach außen ableiten. Und genau diese Funktion bietet das GORE-TEX Active Shell Laminat.

In der Praxis hat das Active Shell Material mich beim Laufen stets absolut trocken gehalten. Dabei ist der Tragekomfort auf der Haut überaus angenehm, kein Vergleich zu einem billigen Regenschutz wo man den Eindruck hat in einer Mülltüte mit Sauna-Effekt zu laufen. Hier merkt man sofort wie atmungsaktiv die Jacken wirklich sind.

Überaus angenehm ist auch das Gewicht der beiden Jacken. Die Firefox wiegt gerade mal 325 g, die Air Jacket sogar nur 295 g (beide Größe L, selbst gewogen). Allerdings verzichtet Montura auf etliche nützliche Features wie Klettverschlüsse an den Armbündchen, Kordelzug im Bund und der Kapuze, sowie Unterarmbelüftung. Und das um gerade mal 30 g im Vergleich zur Mountain Equipment Jacke zur sparen. Dies liegt aber wohl an den strengen Vorgaben von Gore. Für Segmente wie Running, Bike oder Training gibt es Polyesterwaren mit Strickoberfläche (Jackengewicht < 300 Gramm), für den Bereich Alpine Ascent gewebte Nylonshells (Jackengewicht < 400 Gramm).

Ein kleiner Nachteil haben Active Shell Jacken allerdings, sie sind nicht Rucksack tauglich. Bedingt durch die extrem dünne GORE-TEX Membran sind die Jacken nicht besonders Abriebfest, allenfalls sehr leichtes Gepäck (z.B. leichte Daypacks oder Trailrucksäcke) sollte man damit transportieren. Bisher konnte ich aber noch keinen Verschleiß an der Firefox Jacke feststellen, welche schon öfters Daypacks tragen musste. Für schwereres Gepäck bietet Gore das GORE-TEX Pro Shell Material an, welches für maximale Robustheit konstruiert wurde.

Fazit

Wer schweißtreibende Sportarten bei jedem Wetter praktiziert (wie z.B. Trailrunning) und einen perfekten Wind- und Regenschutz sucht, der ist mit GORE-TEX Active Shell Produkten wirklich bestens aufgehoben. Persönlich bevorzuge ich allerdings eine Jacke mit etwas mehr Features als ein minimalistisches Modell wie die Montura Air Jacket. Da nehme ich die 30 g Mehrgewicht der Firefox Jacke gerne in Kauf.

Active Shell Bekleidung gibt es ab ca. 200 Euro. Derzeit bekommt man die von mir getestete Mountain Equipment Firefox für sehr günstige 210 Euro, die Montura Air gibt es sogar für nur rund 160 Euro bei den Bergfreunden.

Weitere Tests des GORE-TEX Active Shell Laminats :

(Quelle : GORE-TEX)

Kategorien: Bekleidung,Hersteller

Tags: ,,,,

Einen Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.