Tor des Géants 2013 – Das härteste Ausdauerrennen der Welt

Der ist ein Ausdauerrennen auf einer 330 km lange Strecke mit einem Höhenunterschied von 24.000 Metern entlang der Höhenwege 1 und 2 im Valle d’Aosta in Norditalien. Dabei werden von der Organisation keine obligatorischen Etappen vorgeschrieben und es gewinnt derjenige, der weniger Zeit braucht und sich die Pausen und Stopps an den Versorgungsposten gut einteilt. Die maximale Zeit, um den Wettkampf abzuschließen, beträgt 150 Stunden.

In diesem Jahr dringt der Tor des Géants in neue Dimensionen vor. Nach einem Ansturm an Anmeldungen wurden 660 Athleten ausgelost, die die fünf Kontinente mit 41 Ländern an der Startlinie vertreten. Unter den Favoriten von 2013 findet man zum ersten Mal auch berühmte Namen wie den italienischen Skyrunner Bruno Brunod und Iker Karrera aus Spanien, der für das Salomon International Team läuft.

Tor des Géants

Der Countdown für das weltweit aufregendste Ultra-Trail-Event läuft, seit in Aosta die 660 Teilnehmer für die Ausgabe 2013 ausgelost wurden. Das Ausdauerrennen findet vom 8. bis 15. September in Valle d’Aosta statt. Für eine Woche wird die ganze Welt des Ausdauersports im Aosta-Tal zusammenkommen, um ein einzigartiges Abenteuer zu erleben.

Der Regionalrat für Tourismus, Aurelio Marguerettaz, freut sich über die große Teilnahme, insbesondere für einen Wettbewerb, der sich in so wenigen Jahren zu einem der wichtigsten Events für alle Ultra-Trail-Fans auf der ganzen Welt entwickelt hat.

Tor des Géants

Nicht weniger als 41 Nationen werden bei der vierten Ausgabe des Rennens vertreten sein, erstmals überhaupt kommen die Athleten aus allen fünf Kontinenten. Europa führt die Liste mit 25 Ländern an: , Frankreich, Deutschland und Spanien haben die höchste Teilnehmerzahl, gefolgt von der Schweiz und Großbritannien. Zum ersten Mal dabei sind Athleten aus Bulgarien, Finnland, Slowakei, Ukraine Ungarn und Russland.

Aber auch in Übersee ist der Tor des Géants absolut gefragt. Neben den USA und Kanada ist in diesem Jahr auch Südamerika vertreten, und zwar mit Athleten aus Argentinien, Mexiko, Peru und Venezuela. Nach einer vollen 360°-Reise um die Welt werden 26 Athleten aus Japan eintreffen, sowie Läufer aus China, Hongkong, Singapur und Malaysia. Ozeanien ist mit Athleten aus Australien, Neuseeland und Neukaledonien vertreten, Afrika mit Madagaskar und Reunion.

Tor des Géants

Bereits zum Meldeschluss am 14. Februar hat sich der Tor des Géants als ein voller Erfolg entpuppt, insgesamt 1497 Teilnehmer (810 aus Italien) hatten sich sich um einen der begehrten Startplätze beworben.

Im Kreis der Teilnehmer sind viele bekannte Gesichter: Oscar Perez, der Sieger von 2012, und seine Kollegen vom Podium, der Zweitplatzierte Grégoire Millet und der Drittplatzierte Christophe Le Saux, wollen erneut vorne dabei sein. Unter den Neuzugängen finden sich auch Namen aus der Skyrunning Szene wieder: der spanische Athlet Iker Karrera, Mitglied des Salomon Team 2012 und Gewinner des Lavaredo Ultra Trails und der Italiener Bruno Brunod, früherer Extrembergsteiger, der sich jetzt einer neuen Herausforderung in den Bergen seiner Heimat widmet.

Für die Journalisten unter euch gibt es übrigens noch die eine oder andere Wildcard, wer also Lust hat als Teilnehmer von dem „härtesten Ausdauerrennen der Welt“ zu berichten sollte sich schleunigst melden :)

Weitere Informationen gibt es unter tordesgeants.it.

(Pressemitteilung und Fotos: Tor des Géants)

Kategorien: Events,Running & Trailrunning

Tags: ,,,

Einen Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.