GORE Running Wear – AIR Windstopper Lauftights im Test

18. Dezember 2013 von  
Abgelegt unter Bekleidung, Running & Trailrunning

Das Wetter im Herbst/Winter ist bekanntlich nicht immer sehr Läufer freundlich, deshalb musste für die kalten und insbesondere windigen Tagen, mein Outfit noch um die passende Lauf-Tights erweitert werden. Die Wahl fiel letztendlich auf die AIR Windstopper Tights von GORE Running Wear, welche mir vom Online Shop terrific.de zur Verfügung gestellt wurde.

GORE Running Wear AIR GORE Running Wear AIR

Die Lauf-Tights stammt aus der AIR Kollektion die GORE wie folgt beschreibt:

Für den leidenschaftlichen Läufer der bei unterschiedlichen Wetterbedingungen regelmäßig an 10-Kilometer Läufen oder Halbmarathons teilnimmt und nach Mode und Funktion gleichermaßen sucht. AIR ist entwickelt aus High-Tech „Best-In-Class“ Funktionsstoffen. Wichtigste Eigenschaften: Modisch-funktionelles Design, aktuelle Farben, innovative und strategisch platzierte Ventilationslösungen, hervorragendes Feuchtigkeits-Management.

Das Mode Kriterium war bei meiner Wahl sicherlich nicht ausschlaggebend, die Funktion allerdings umso mehr. Die AIR Tights ist mit der bekannten Windstopper Membran von GORE ausgestattet, bietet also absolute Winddichtigkeit bei größtmöglicher Atmungsaktivität. Für angenehmen Tragekomfort sorgt die Doppellagentechnologie. Innen weich, dehnbar und flexibel, außen optimaler Windschutz. Ansonsten ist die AIR Windstopper Tights wie klassische Lauftights ausgestattet:

  • Reißverschluss-Tasche hinten
  • Reflex-Print an den Seitenteilen
  • Reißverschluss mit Feststellschieber seitlich am Saum
  • Verstellbarer Gummibund durch flache Kordel

Die Hose verfügt natürlich auch über Flachnähte um Hautreizungen durch Wundreiben zu vermeiden.

Im Praxiseinsatz

Das Wetter bot in den letzten Wochen und Monaten optimale Bedingungen um die AIR Windstopper Lauftights von GORE bei einigen Läufen (10 – 15km) zu testen, so wie z.B. hier beim Trail Uewersauer (knapp 3°C bei Nebel):

Trail Uewersauer

Auch wenn das Obermaterial sich außen etwas ungewöhnlich, fast wie Plastik, anfühlt, so trägt die Tights sich sehr angenehm und der Laufkomfort ist gerade bei kühleren Temperaturen sehr gut. Die AIR Windstopper Lauftights wärmt sicherlich nicht so wie eine Thermo Hose, hält kalte Luft dank der Winddichten Membran aber effizient von den Oberschenkeln fern. Gezielt eingesetzte, besonders atmungsaktive Stoffpartien, garantieren einen guten Feuchtigkeitstransport.

Bei der Größe der Hose hatte ich allerdings so meine Probleme. In XL ist die Tights an den Waden zu weit geschnitten, in L wird es um die Hüfte schon recht eng. Dabei habe ich mit 1,90 und rund 75 kg doch eigentlich optimale Maßen für einen Läufer. Letztendlich bin ich bei der Größe L geblieben, das passt dann gerade so.

Fazit

Für 119,95 Euro (UVP) erhält man eine qualitativ hochwertige Lauftights von GORE Running Wear die vor Wind und Kälte schützt. Für den optimalen Sitz sollte man die AIR aber auf jeden Fall im Laden vorher anprobieren.

Derzeit erhält man die AIR Windstopper Lauftights bei terrific.de für rund 103 Euro (mit dem 5 Euro Gutschein Code SantaClaus2013).

(Fotos: GORE / roschk.com)

Craghoppers NosiLife Cargohose mit integriertem Insektenschutz im Test

22. Oktober 2013 von  
Abgelegt unter Bekleidung, Featured

Der britische Outdoor Hersteller Craghoppers, bietet eine komplette Bekleidungskollektion welche mit einem speziellen Insekten- und Zeckenschutz ausgestattet ist. Mit NosiLife ist laut Craghoppers kein ständiges Einsprühen oder Behandeln mehr erforderlich. Dank dem Geocaching Shop Zecken und Dornen konnte ich den NosiLife Effekt anhand der Craghoppers NosiLife Cargohose in der Praxis testen.

Craghoppers NosLlife

Die NosiLife Cargohose von Craghoppers ist eine durchaus robuste Wanderhose aus 100% Polyamid und dabei doch recht leicht. Sie trägt sich sehr angenehm auf der Haut und ist dank synthetischer Faser schnell trocknend. Die Hose fällt eher klein aus. Bei meiner Größe bin ich immer wieder dankbar wenn Hersteller Hosen in verschiedenen Längen anbieten. So gibt es die NosiLife Cargohose bei Craghoppers in den Längen Short, Regular und Long. Bei meinen schlanken 1,90m und 80kg passt die Cargohose in Größe 36L (Long) perfekt.

Craghoppers NosiLife Cargohose

Äußerst praktisch bei einer Cargohose, wie der Name es schon vermuten lässt, sind die zahlreichen Taschen. Die NosiLife hat deren insgesamt 8: zwei unterteilte Seitentaschen, zwei knöpfbare Gesäßtaschen, die beiden üblichen Schubtaschen und zwei Sicherheitstaschen mit Reißverschluss. Nettes und nützliches Feature ist zudem der mitgelieferte Dry Bag, ein wasserdichter Plastikbeutel für z.B. das Mobiltelefon, welcher in einer Seitentasche Platz findet. Zusätzlich bietet die Hose einen hohen UV-Schutz von 40+.

Craghoppers NosiLife Cargohose Craghoppers NosiLife Cargohose Inklusive Dry Bag (wasserdichte Tasche)

Kommen wir aber nun zur eigentlichen Besonderheit der Cargohose, dem sogenannten NosiLife. Ursprünglich wurde dieser permanente Insektenschutz für Reisen in tropische Länder entwickelt, der Wirkstoff eignet sich aber auch als Schutz gegen Zecken. Ein Zeckenstich ist eine Verletzung, mit der keineswegs leichtfertig umgegangen werden sollte, denn die Parasiten können gefährliche Krankheiten wie z.B. Borreliose oder FSME übertragen. Craghoppers arbeitet bei seiner NosiLife Bekleidungskollektion den Wirkstoff direkt in die Faser ein, so dass er mit der Haut nicht direkt in Kontakt kommt. Die Insektenabwehr wird dabei durch einen Wirkstoff aus der Gruppe der Pyrethroide erreicht. Pyrethroide sind synthetische Insektizide, die an die Hauptwirkstoffe des natürlichen Insektizids Pyrethrum angelehnt sind, verfügen über eine rasche Wirksamkeit auch bei niedriger Dosierung, und sind nur geringfügig giftig gegenüber Warmblüter (Quelle: Wikipedia). Bezüglich der Wirksamkeit hat die London School of Hygiene and Tropical Medicine eine Reduzierung von Insektenstichen um bis zu 90% bei NosiLife Produkten nachgewiesen.

In der Praxis ist ein aussagekräftiger Test der NosiLife Funktion natürlich recht schwierig. Wer läuft schon gerne freiwillig durch hohes Gras in der Hoffnung, dass möglichst viele Zecken auf einen Wirt lauern? Unfreiwillig habe ich bei einigen Wanderungen und Trailläufen in kurzen Hosen schon zahlreiche Zecken eingesammelt, mit langen Hosen reduziert sich das Risiko etwas. Bei einigen Wanderungen mit der NosiLife Cargohose habe ich nicht eine Zecke an meinem Körper gezählt. Ob das nun dem NosiLife zuzuschreiben ist, oder an den eher Zeckenarmen Regionen oder der Jahreszeit, ist im Nachhinein recht schwierig zu sagen.

Zur Dauer der Wirksamkeit von NosiLife gibt Craghoppers übrigens an, dass es sich um einen permanenten Schutz handelt, der über die gesamte Lebensdauer der Kleidung anhält.

Fazit

Die Craghoppers NosiLife Cargohose ist eine praktische Wanderhose mit vielen Taschen und bietet einen hervorragenden Tragekomfort. Ob die NosiLife Funktion wirklich hält was sie verspricht, ist eher schwierig zu testen. Wer jedoch auf Anti-Zecken-Mitteln zum Auftragen auf der Haut schwört, für den könnte NosiLife Bekleidung sicherlich eine interessante Alternative sein. Für derzeit knapp 53 Euro ist die NosiLife Cargohose auf jeden Fall eine Empfehlung wert!

Aclima LightWool – Wärmt im Winter und kühlt im Sommer

25. September 2013 von  
Abgelegt unter Bekleidung

Der norwegische Textilhersteller Aclima stellt seit 1939 funktionelle Outdoor-Bekleidung, überwiegend aus Merinowolle, her. Diese Feinwolle, welche von Merinoschafen gewonnen wird, bietet höchsten Komfort in den meisten Wetter-und Temperaturbedingungen und allen Aktivitätsleveln. Zum Testen der Aclima Produkte hat der Online Shop Outdoor Treasure mir vor kurzem einige Teile der LightWool Kollektion zur Verfügung gestellt.

Aclima LightWool

Aclima LightWool ist zu 100% aus feinster Merinowolle Faser (17,5 Mikrometer) gefertigt. Die Gewebestärke beträgt 140g/m², ist also sehr leicht und eignet sich somit nicht nur als wärmende Schicht im Winter, sondern kühlt auch im Sommer. Die LightWool Kollektion ist somit perfekt als ganzjährige Basisschicht einsetzbar.

Ich konnte T-Shirt, Crew Neck Shirt, sowie den Hoodie im Alltag als auch beim Wandern testen. Die Teilen sind wirklich sehr leicht und dünn, tragen sich demnach auch sehr angenehm auf der Haut und kratzen nicht. Bei meiner Körpergröße von 1,90m und rund 75kg sitzt die Größe L perfekt. Der Schnitt ist sportlich und fällt etwas länger aus. Im mal mehr, mal weniger sportlichen Einsatz überzeugte die LightWool Kollektion sowohl bei etwas wärmeren als auch bei kühleren Temperaturen. Das Körperklima bleibt immer angenehm.

Aclima Aclima

Qualitativ kann Aclima auch punkten. Die Flachnähte sind sauber verarbeitet und die Teile machen insgesamt einen hochwertigen Eindruck. Einzig eines der aufgedruckten Logos auf dem T-Shirt verabschiedete sich bereits nach dem ersten Waschgang (siehe Foto). Die anderen Schriftzüge auf dem T-Shirt halten aber (noch), und auch beim Shirt Crew Neck und beim Hoodie, wo aber deutlich weniger Eigenwerbung drauf ist, halten die Logos.

Aclima

Alle Materialien sind bei Aclima übrigens nach den Oeko-Tex Bestimmungen zertifiziert. Dieses Zertifikat garantiert dem Endverbraucher, dass alle Kleidungsstücke frei von giftigen Substanzen sind und sich beim Waschen oder Tragen keine Gefahrenstoffe bilden. Der gesamte Produktionsprozess und alle Komponenten eines Kleidungsstückes müssen diesem Standard entsprechen: das Kleidungsstück selbst, das Stricken und das Färben. Es erhalten nur die Produzenten die Oeko-Tex Zertifikation, welche alle jährlich überprüften Anforderungen erfüllen.

Fazit

Die LightWool Kollektion von Aclima bietet hochwertige Merinobekleidung für das ganze Jahr, und das zu einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Das LightWool T-Shirt kostet knapp 50 Euro, das Crew Neck Shirt rund 65 Euro, und das Hoodie ebenfalls 50 Euro. Insgesamt eine klare Kaufempfehlung von meiner Seite aus.

Eine große Auswahl an Aclima Produkten, inklusive der LightWool Kollektion, findet man dann auch beim Online Shop von Outdoor-Treasure.de.

SmartWool PhD Running Bekleidung aus feinster, zertifizierter Merinowolle

30. Juli 2013 von  
Abgelegt unter Bekleidung, Running & Trailrunning

Der Sommer ist da und der Schweiß fließt in Strömen, Kühlung tut Not. Mit Merino- Sportbekleidung von SmartWool ist man perfekt gegen Überhitzung gewappnet. Moment. Merinowolle im Sommer? Richtig! Die Merino-Spezialisten aus den USA, stellen mit ihrer PhD Running-Kollektion Shirts, Shorts und Skorts vor, die das ganze Jahr über für mehr Wohlbefinden beim Ausdauersport sorgen – wärmend im Winter und kühlend im Sommer.

Smartwool Running

Keine andere Faser – ob natürlich oder synthetisch – ist mit SmartWool Merinowolle vergleichbar: Sie ist weich, leicht, hautverträglich, geruchsneutral, hat einen natürlichen UV-Schutz und bietet ein einzigartiges Feuchtigkeitsmanagement und Temperaturkontrolle. All diese Merino-Vorteile nutzt SmartWool auch für die leichten Running-Shirts – und kombiniert sie mit der schnellen Trocknung und Formhaltigkeit von Polyamidfasern. Die Crews und Zips werden aus diesem Fasermix (mit 79% Merino-Anteil) in technischer „seamless“ Machart gefertigt. Damit gibt es auch keine Nähte mehr am Rumpf, die bei lang andauernden Läufen scheuern können. Die spezielle Strickart ermöglicht außerdem die gezielte Einarbeitung von Stretch und Ventilationszonen – dort, wo es die Physiologie des (schwitzenden) Körpers verlangt.

SmartWool Run Outfit - Damen SmartWool Run Outfit - Männer

Auch die superleichten Run Shorts und Skorts punkten mit einem komfortablen, hautfreundlichen Merino-Liner mit Ventilationszonen, der ebenfalls ohne störende Nähte gearbeitet ist. Material: 79% Merino, 18% Nylon, 3% Elastan. Die eigentliche Short außen besteht zu 100% aus recyceltem Polyester. Der sportliche, feminine Skort besitzt als Liner eine länger geschnittene Boyshort.

Wenn die Laufsachen nach vielen Kilometern dann doch einmal eine Wäsche nötig haben: SmartWool PhD Runningbekleidung ist pflegeleicht und problemlos bei 30°C maschinenwaschbar.

SmartWool PhD im Praxistest

SmartWool hat mir freundlicherweise ein Testmuster des PhD Run Short long, sowie ein Paar PhD Socken zur Verfügung gestellt (PhD steht übrigens für „Performance of highest Degree“). Bei den aktuellen Temperaturen konnte ich die neue Kollektion bei schweißtreibenden Läufen (und ich schwitze wirklich stark beim Sport) ausgiebig testen.
Die Hose trägt sich, dank Innenhose mit Ventilationszonen und luftdurchlässiger Außenhose, sehr angenehm und luftig auf der Haut. Von kratziger Wolle keine Spur. Der Kordelzug im Hosenbund sorgt indes für einen perfekt Sitz. Die Belüftung funktioniert an sich sehr gut, verhindert aber nicht, dass sich bei mir die graue Außenhose durch starkes Schwitzen recht dunkel am Gesäß und im Schritt färbt. Das könnte dann schon mal etwas peinlich aussehen.
Ansonsten verfügt die PhD Run Short noch über eine Reißverschlusstasche am Gesäß wo Kleinigkeiten wie Schlüssel oder etwas Bargeld Platz haben.

Erhältlich sind Shirts, Shorts und Skorts der PhD Running Kollektion ab 69,95 bis 99,95 Euro z.B. im Online Shop der Bergfreunde. Weitere Informationen zu SmartWool gibt es unter Smartwool.de.

(Quelle: Pressemitteilung / Foto: SmartWool, Tyler Stableford)

Mountain Equipment bringt die neue GORE-TEX Pro Kollektion ab sofort in den Handel

1. Juli 2013 von  
Abgelegt unter Bekleidung, Hersteller

Mountain Equipment bringt bereits zwei Monate vor dem offiziellen Verkaufsstart des überarbeiteten GORE-TEX Laminats (robuster, bis zu 28 Prozent atmungsaktiver, aber gleichzeitig zuverlässig dauerhaft wasser- und winddicht) seine neue Hardshell-Kollektion in den Handel. Drei der insgesamt fünf neuen Jacken-Modelle sind bereits ab dem 24. Juni exklusiv bei Sport Schuster in München erhältlich. Anfang Juli ziehen dann bundesweit gut 20 Mountain Equipment Händler nach, bevor im September auch die Mitbewerber mit ihrer neuen GORE-TEX Pro Kollektion den Handel beliefern. Die Briten lassen dabei ihre GORE-TEX Pro Kollektion in der Ukraine produzieren, verkürzen damit Transportwege und können deshalb zwei Monate früher an den Handel ausliefern.

Neue GORE-TEX Pro Kollektion von Mountain Equipment

Die neue Mountain Equipment GORE-TEX Pro Kollektion besteht aus fünf verschiedenen Jacken- und drei verschiedenen Hosen-Modellen, die von Grund auf überarbeitet wurden. Nicht nur das Gore-Laminat ist neu, auch der Schnitt, die Reißverschlüsse und die Taschen-, Kapuzen- und Nahtkonstruktion wurden deutlich optimiert. Eines bleibt: Die Jacken halten, was sie versprechen – perfekter Schutz vor Regen, Schnee, Eis und auch Fels!

Die Pro Partner von Mountain Equipment haben zusammen mit Gore eine herausragende Kollektion mit neuen Schnitten für Damen und Herren entwickelt. Ganz neu ist der Körper betonte Schnitt, der sogenannte Alpine Fit (z.B. Tupilak & Tupilak Ultra Jacket, Lhotse Jacket sowie das Manaslu Jacket für Damen). Wer es lieber etwas komfortabler mag, für den ist und bleibt der bewährte, sogenannte Mountain Fit (z.B. Changanbang Jacket und das Cloud Peak Jacket für Damen) der passende Schnitt.

MountainEquipment MANASLU Mountain Equipment LHOTSE

Beim „GORE-TEX Pro Early Launch“ sind drei (Tupilak Jacket, Lhotse Jacket & Manaslu Jacket) der insgesamt fünf Jacken ab sofort bei Sport Schuster in München (stationär und online) erhältlich. Die beiden anderen Jacken-Modelle sowie die Hosen sind dann ab Anfang September im ausgewählten Fachhandel erhältlich.

Mehr Infos und auch Produktvideos zu den drei Jacken sowie alle teilnehmenden Händler findet ihr unter de.mountain-equipment.co.uk.

Allgemeine & Technische Beschreibung zur neuen Generation GORE-TEX Pro

Mit ihrer revolutionären, zum Patent angemeldeten Membrane-Technologie bietet die neue Generation der GORE-TEX Pro Produkte eine verbesserte Robustheit und bis zu 28% höhere Atmungsaktivität im Vergleich zu den Vorgängerprodukten bei gleichzeitig zuverlässig dauerhafter Wasser- und Winddichtigkeit. Das bedeutet verlässlicher und dauerhafter Schutz, auch in rauem Gelände, minimierte Schweißansammlung und maximierter Komfort bei unterschiedlichen Wetterbedingungen und Aktivitätsniveaus. Kurzum: Mehr Komfort bei unterschiedlichen Bedingungen. Bekleidung mit Laminaten der neuen GORE-TEX Pro Generation sind speziell für lange Beanspruchung durch Profi- Bergsteiger und Outdoor-Enthusiasten konstruiert, die bei einem häufigen Wechsel zwischen Belastung und Erholungspausen extremen und unvorhersehbaren Bedingungen ausgesetzt sind.

Um die neue Bekleidungsgeneration mit GORE-TEX Pro Produkttechnologie entwickeln zu können, wurde das komplette Bekleidungssystem bestehend aus Membrane und Textilauswahl optimiert. Die neue Membrane setzt sich aus einem mehrlagigen Membrane-System mit komplett ePTFE-basierender Mikrostruktur zusammen. Sie ist fest mit dem Obermaterial und einem eigens entwickelten robusten Innenfutter verbunden. Anspruchsvolle Kriterien für Obertextilien (Denier-Wert >40) und strenge Spezifikationen für das Bekleidungsdesign stellen die hohe Leistungsfähigkeit der Bekleidung sicher. In Kombination mit der patentierten Micro Grid Backer Technologie, die Abnutzung von innen sowie Fadenziehern verhindert, schafft die neue Generation der GORE-TEX Pro Produkttechnologie eine völlig neue Dimension für Komfort und Schutz innerhalb unserer strapazierfähigsten GORE-TEX Pro Produktklasse.

(Pressemitteilung & Fotos: Mountain Equipment)

« Jüngere BeiträgeÄltere Beiträge »