Mountain Equipment Drilite – einfach trocken und leicht

28. April 2014 von  
Abgelegt unter Bekleidung

Schon auf der OutDoor Messe im vergangenen Jahr, konnten wir einen ersten Blick auf die brandneue Drilite Kollektion von Mountain Equipment werfen. Dauerhaft wasser- & winddicht, atmungsaktiv, leicht, robust und dann auch noch unter 250 Euro. Der britische Hersteller macht es mit seiner Drilite Eigenmembran möglich und bietet Bergsportspezialist seit diesem Frühjahr fünf verschiedene Jackenmodelle für den kleinen Geldbeutel. Konzipiert für drei unterschiedliche Einsatzbereiche ist für schnelle Bergläufe und Trailrunning, Wandern und Trekking bis hin zu alpinen Touren und Klettern für Jedermann und –frau etwas dabei.

Das neue Drilite Material besteht aus einer hydrophilen und monolithischen Polyurethan-Membran. Mit einer Wassersäule von 20.000mm ist sie absolut wasserdicht und durch den MVTR von 20.000g /m2/24h zugleich sehr atmungsaktiv. Dies sorgt für dauerhaft optimalen Klimakomfort auch bei schweißtreibenden Aktivitäten. Drilite wurde sorgfältig entwickelt, um dauerhaft wasser- und winddicht, gleichzeitig aber auch leicht, dehnbar und strapazierfähig zu sein. Entstanden ist ein sehr universell einsetzbares Material.

Ultra-Light Drilite

Die beiden Jacken Micron und Lattice sind die leichtesten der Drilite Kollektion. Minimales Gewicht und minimalistisches Design machen sie zum idealen Begleiter für Bergläufer, Trailrunner und Ultra-Läufer. Das Drilite 12D Material macht die Jacke zur leichtesten und kleinsten packbaren, wasserdichten Jacke unserer Kollektion.

Mountain Equipment - Micron / Lattice Jacket

Der körpernahe Schnitt mit den vorgeformten Ärmeln kommt Bergläufern und Trailrunnern sehr entgegen. Sollte es doch einmal anstrengend und schweißtreibend werden, sorgen Belüftungsschlitze unter den Armen für die nötige Ventilation. Eine Abdeckung verhindert das Eindringen von Feuchtigkeit. Die Klettverschlüsse am elastischen Bündchen dienen gleichzeitig als Daumenschlaufen, so dass immer alles dort sitzt, wo es hingehört.

Gewicht: 215g (Micron Jacket), 250g (Lattice Jacket)
UVP: 179,90 Euro bzw. 189,90 Euro

Drilite

Die beiden technischeren Jacken Vector und Aeon sind universal einsetzbar und bieten immer und überall besten Schutz gegen die Elemente, egal ob hoch oben am Gipfel oder unten im Tal, egal ob beim tagelangen Trekking im Himalaya oder auf einer Tageswanderung in den Alpen. Der neue sportliche, nicht zu schmale Schnitt mit den vorgeformten Ärmeln lässt ausreichend Bewegungsfreiheit und auch noch genug Platz, um mal ein wärmendes Fleece darunter zu ziehen.

Mountain Equipment - Aeon / Vector Jacket

Die Kapuze mit dem stabilen, verstärkten Schirm gewährt stets freie Sicht in alle Richtungen. Wer sie mal nicht braucht, kann sie beim Aeon Jacket im Kragen verstauen. Die Taschen sind bei beiden Modellen auch mit Kletter- oder Hüftgurt gut zu erreichen.

Passend zum Aeon Jacket gibt es die Aeon Pant. Ebenfalls aus wasserdichtem Drilite 40D. Der seitliche Reißverschluss über ¾ des Beins macht an- und ausziehen ganz einfach.

Gewicht: 330g (Aeon Jacket), 210g (Aeon Pant), 280g (Vector Jacket)
UVP: 199,90 Euro bzw. 189,90 Euro

Stretch Drilite

Das Gryphon Jacke bietet den entscheidenden Schutz bei unwirtlichsten Bedingungen. Das äußerst dehnbare Material macht die Jacke ideal einsetzbar bei bewegungsintensiven Aktivitäten wie Klettern, Bergsteigen und beim Skitouren gehen.

Mountain Equipment - Gryphon Jacket

Der neue sportliche, nicht zu schmale Schnitt mit den vorgeformten Ärmeln lässt ausreichend Bewegungsfreiheit ohne dabei dick aufzutragen und lässt auch noch genug Platz, um mal ein wärmendes Fleece darunter zu ziehen. Die helmtaugliche Kapuze mit dem stabilen, verstärkten Schirm gewährt stets freie Sicht – egal ob mit oder ohne Helm. Das Gryphon Jacket ist eine strapazierfähige, dehnbare, funktionelle und wasserdichte Jacke für höchste Ansprüche in Fels, Eis und Schnee, egal bei welchem Wetter.

Gewicht: 385g
UVP: 249,90 €

Mehr Infos und auch Produktvideos zu den fünf Jacken findet ihr unter mountain-equipment.de und auf YouTube. Erhältlich sind die Jacken unter anderem bei unserem Partnershop Bergfreunde.de.

(Pressemitteilung und Fotos: Mountain Equipment)

URBAN RUN – Schicke Laufbekleidung für die Großstadt von GORE

3. April 2014 von  
Abgelegt unter Bekleidung, Featured, Running & Trailrunning

Mit URBAN RUN präsentiert GORE RUNNING WEAR eine komplett neue, lifestylige Kollektion, mit der ab Frühjahr/Sommer 2014 auch laufbegeisterte Trendsetter im Dschungel der Großstadt für Aufsehen sorgen werden. Denn URBAN RUN ist das maßgeschneiderte Fashion-Statement für alle, die auch beim Training in der City nicht auf einen coolen Style mit individuellem Charakter verzichten wollen. Optimaler Tragekomfort, Funktion und hochwertigste Verarbeitung sind dabei natürlich auch bei URBAN RUN inklusive.

GORE RUNNING WEAR - URBAN RUN

Die neue URBAN RUN Linie verkörpert die perfekte Synthese von Style und Funktion. Leichte High-Tech Materialien wie WINDSTOPPER Soft Shell, weiche Merinowolle und Flachnähte garantieren bei jeder Witterung höchste Qualität. Diese wird bei URBAN RUN gekonnt mit ebenso lässigen wie funktionalen Schnitten kombiniert. So überzeugen zum Beispiel die Lang- und Kurzarmshirts mit einem legeren Lagen-Look bei gleichzeitig einzigartigem Tragekomfort dank hohem Merino-Anteil. Der modische Hemdkragen der Jacke kann mithilfe eines unsichtbar eingearbeiteten Magneten geschlos-sen werden und schützt so stilsicher vor Zugluft, während die locker geschnittenen Baggy Shorts mit ultraleichter Innenhose jederzeit optimalen Sitz bieten. Das Ergebnis: eine Produktlinie, die höchste Funktionalität mit einer überzeugenden Dosis Street Credibility verbindet. Und die dem Läufer in jedem Umfeld einen perfekten Auftritt ermöglicht – beim Sprint durch den Park wie beim Chill Out im Szene-Café.

Auch mit URBAN RUN bietet GORE RUNNING WEAR Laufbegeisterten optimale Outfit Systeme, die ganz auf ihre Erwartungen hinsichtlich Funktion, Passform, Design und Leistung ausgerichtet sind.

URBAN RUN - COOL Outfit System URBAN RUN - WARM Outfit System

Das COOL Outfit System bietet eine perfekte Kombination für kühlere Witterung. Die Grundlage für einen optimalen Feuchtigkeits-transport liefern dabei die Base Layer Produkte auf Polypropylenbasis. Als Mid Layer sorgen das URBAN RUN Shirt long sowie die URBAN RUN 2 in 1 Shorts (erhältlich in zwei unterschiedlichen Längen, einmal mit 21 cm Innenbeinlänge und einmal mit 28 cm) dafür, den Schweiß schnell von der Haut weg zu transportieren. Integrierte Mediataschen und Reißverschlusstaschen bieten Platz für Hausschlüssel, MP3-Player und Co. An kühlen und windigen Tagen komplettiert die URBAN RUN WINDSTOPPER Soft Shell Jacke das Outfit für komfortables Training auch bei schlechtem Wetter.

Für die warmen Tage präsentiert die URBAN RUN Kollektion ein WARM Outfit System für uneingeschränkten Laufkomfort und optimalen Feuchtigkeitstransport. Zu diesem Zweck werden die ESSENTIAL BL Boxer als First Layer mit dem URBAN RUN Shirt und den URBAN RUN 2 in 1 Shorts als Mid Layer kombiniert.

Die URBAN RUN Kollektion in der Praxis

Ich hatte die Gelegenheit die URBAN RUN SO Jacket, sowie die URBAN RUN 2-in-1 Shorts 11″ kurz bei einigen Läufen in der Praxis zu testen.

Die URBAN RUN SO Jacket ist eine vielseitig einsetzbare Laufjacke, welche sowohl beim Laufen, als auch beim Bummeln durch die Stadt eine erstklassige Figur macht. Klappt man die neongelben Elemente an Ärmeln, Kragen und unterem Rücken weg, hat man eine sehr diskrete Jacke in Hemd-Optik für die Stadt.
Beim Laufen spielt sie dann ihre Stärken voll aus. Neongelbe und reflektierende Elemente sorgen für eine gute Sichtbarkeit, das WindStopper Softshell Material hält Wind und leichten Regen hervorragend ab, und die Ventilationseinsätze sorgen für ein gutes Körperklima. Ist es mal kälter, stellt man den Kragen einfach hoch und schließt ihn mit dem praktischen Magnetverschluss. Die beiden Taschen fallen Dank verdecktem Reißverschluss nicht auf und verleihen der Jacke zusätzliche Eleganz. Kurzum, die perfekte Jacke für Leute die Wert auf Style legen, ohne Kompromisse bei der Funktion eingehen zu müssen.

Die URBAN RUN 2-in-1 Shorts trägt sich sehr angenehm, ist super leicht und macht jede Bewegung beim Laufen mit. Das leichte Material der Außenhose ist sehr weich, und der weite Schnitt stört nicht im geringsten beim Laufen. Die Innenhose sitzt sicher, verrutscht nicht, und ist quasi unsichtbar unter der langen Außenhose. Insgesamt eine tolle Hose mit einer coolen Optik. Leider ist der Preis von knapp 100 Euro für eine doch recht einfache kurze Hose etwas zu hoch angesetzt.

Fazit

Die URBAN RUN Kollektion ist definitiv eine hochwertige, funktionelle und dazu extrem schicke Bekleidungslinie für Großstadt-Läufer. Die Teile sind super bequem und trotzdem hoch funktionell, wie man es von GORE RUNNING WEAR gewohnt ist. Einziger Wermutstropfen: der Preis. Das Kurzarm-Laufshirt kostet gleich mal 99,95 Euro, die Langarm Version nochmal 20 Euro mehr, und für die beiden 2-in-1 Shorts muss man je 99,95 Euro hinblättern. Da hingegen ist die SO Jacket mit 179,95 Euro ja schon fast günstig. Fashion hat halt doch ihren Preis.

Weitere Informationen zur neuen Kollektion gibt es unter www.goreapparel.de.

(Pressemitteilung und Fotos: GORE)

Berghaus VapourLight HyperTherm FZ – Die ultraleichte und wendbare Isolationsjacke

30. Januar 2014 von  
Abgelegt unter Bekleidung

Berghaus präsentiert mit der VapourLight HyperTherm eine wendbare Isolationsjacke welche den Träger mühelos zwischen einer windabweisenden (Berghaus AF – weniger als 15 cfm), wärmenden und einer luftdurchlässigen (größer als 50 cfm), kühlenden Seite wählen lässt. So ist man je nach Wetterlage und Intensität der Aktivität richtig geschützt. Das synthetische HydroLoft (40g/sq m) Isolationssystem sorgt für überragende Atmungsaktivität, verbesserten Komfort und unglaubliche Wärmeleistung in Relation zum Gewicht.

Berghaus VapourLight HyperTherm - Kühlere Seite Berghaus VapourLight HyperTherm - Wärmere Seite

Das Material ist wasserabweisend (DWR Beschichtung) und schnelltrocknend, was die Leistungsfähigkeit bei widrigen Verhältnissen bestehen lässt. Die HyperTherm wiegt gerade einmal 167 Gramm und ist damit, laut Berghaus, der leichteste synthetische Midlayer der Welt, bei kleinstem Packmaß – 80g leichter als das nächst, bekannte Wettbewerbsprodukt (Stand Juni 2013). Die Jacke ist auch als spezifische Damenversion erhältlich.

Mit diesen Eigenschaften hat die VapourLight HyperTherm Potenzial zur „Immer-Dabei-Jacke“ die sehr flexibel einsetzbar ist. Sie ist handlich klein und super leicht, und dabei für einen recht breiten Temperaturbereich ausgelegt. Man kann die Jacke somit sowohl als äußere Schicht, als auch als Midlayer einsetzen.

Die VapourLight Hyper Therm FZ wurde übrigens erst kürzlich mit dem “Gold Winner“ ISPO AWARD ausgezeichnet. Mit diesem Award zeichnet das international führende Sport Business Netzwerk ISPO jedes Jahr die herausragenden Produkte der Sportbranche aus.

Die Wende-Jacke von Berghaus ist voraussichtlich ab März zum Preis von 159,95 Euro im Fachhandel erhältlich. Weitere Infos zur VapourLight HyperTherm Jacke gibt es im Blog von Berghaus.

(Pressemitteilung und Fotos: Berghaus)

Salomon S-LAB Light Jacket im Test

20. Januar 2014 von  
Abgelegt unter Bekleidung, Running & Trailrunning

Beim Trailrunning auf etwas längeren Touren hat man meist, im Gegensatz zu einer kurzen, schnellen Trainingseinheit, etwas Gepäck dabei. Wasser, Energieriegel, leichte Jacke, und eventuell Smartphone und Kompaktkamera finden in einem Laufrucksack oder Hüftgurt Platz. Wie beim Wandern ist auch, und insbesondere, beim Laufen geringes Gewicht Trumpf. Bei der Verpflegung kann man nur wenig bis nichts weg lassen, also muss man bei der Ausrüstung am Gewicht sparen. Auf meiner Wunschliste stand deshalb schon länger eine leichte Windjacke für die Pausen unterwegs, da kam das Angebot der Salomon S-LAB Light Jacket von Zalando gerade recht.

Salomon S-LAB Light Jacket

Die S-LAB Light Jacket ist eine einfache, super leichte Windjacke, welche sich sich auf Handflächengröße zusammenpacken lässt. Nicht mal 70 Gramm (nachgemessen rund 65 g bei Größe L) bringt die Jacke auf die Waage. Das ClimaWIND Gewebe das Salomon einsetzt, soll einen Gleichgewicht zwischen Windschutz und hoher Atmungsaktivität bieten. Zitat: „Ideal für stark aerobe und bewegungsintensive Sportarten.“. In der Praxis sah das leider etwas anders aus, aber dazu später mehr.

 Salomon S-LAB Light Jacket Salomon S-LAB Light Jacket Salomon S-LAB Light Jacket

Die S-LAB Jacke ist, trotz ihrer minimalistischen Ausrichtung und geringem Gewicht, mit einen durchgehenden Reißverschluss ausgestattet. Dieser ist zwar nicht unterlegt, verfügt im Kinnbereich aber immerhin über eine kleine Schutzlasche. Ansonsten findet man noch elastische Bündchen an Ärmeln und Rückenabschluss, sowie reflektierende Elemente vorne und hinten.

Der Schnitt ist sportlich und passt in Größe L perfekt bei 1,90 und knapp 80 kg.

In der Praxis

Ich habe die S-LAB Light Jacket bei einigen intensiven Trainingseinheiten an kühleren Tagen getragen. Der Windschutz funktioniert hervorragend, die Atmungsaktivität lässt allerdings etwas zu wünschen übrig. Beim letzten Lauf (knapp 6° C Außentemperatur) war die Jacke nach rund 8 km recht feucht an der Innenseite und das Langarmshirt klatschnass. Selten habe ich bei solchen Temperaturen dermassen geschwitzt.

Da der Reißverschluss nicht unterlegt ist, kann dieser, je nachdem welches Shirt man drunter trägt, am Stoff scheuern. Bei einem dickeren Thermoshirt konnte ich nach dem Lauf eine deutliche Linie vom Reißverschluss auf der Vorderseite des Shirts erkennen.

Die Passform ist super, ein sehr sportlicher Schnitt der jede Bewegung mit macht. Trotzdem denke ich, dass die S-LAB Light Jacket eher eine Jacke für die Pausen zwischendurch ist. Sie lässt sich sehr klein verpacken, so dass man sie in jedem Rucksack, Hüftgurt, oder in einer Tasche direkt im Shirt mitführen kann. Einzig das Zusammenfalten kann manchmal etwas nervig sein, da der Stoff sehr glatt ist und die Jacke keine integrierte Tasche hat in der man sie verpacken könnte.

Fazit

Mit nicht mal 70 Gramm ist die S-LAB Light Jacket von Salomon die ideale Windjacke für Pausen bei längeren Läufen, oder dient als Notfalljacke bei Wetterumschwüngen. Zum regelmäßigen Trainieren würde ich die Jacke aber eher nicht nehmen, da die Atmungsaktivität doch recht eingeschränkt ist. Den „Hauch von einem nichts“, wie Salomon es formuliert, gibt es für knapp 120 Euro.

(Foto: Salomon.com)

P.A.C. – Multifunktionstücher made in Germany

19. Dezember 2013 von  
Abgelegt unter Bekleidung

Das Multifunktionstuch ist an sich ein sehr simples, aber umso beliebteres Kleidungsaccessoire für den Outdoor Bereich. Es lässt sich vielseitig einsetzen (z.B. als Schal, Mütze, Stirnband, oder Balaclava) und ist in unterschiedlichen Textilausführungen wie Baumwolle, Mikrofaser oder Merinowolle erhältlich. Kein Wunder also, dass mittlerweile etliche Hersteller von Multifunktionstücher auf dem Markt sind. Mit P.A.C. gibt es nun auch Tücher „made in Germany“.

P.A.C. Multifunktionstücher

P.A.C. ist ein junges Start-Up Unternehmen, das besonderen Wert auf qualitativ hochwertige und nachhaltige Herstellung legt. Deshalb produziert das Unternehmen, im Gegensatz zu vielen anderen Herstellern, seine Textilien vollständig in Deutschland und alle Produkte sind Oeko-Tex Standard 100 zertifiziert.

Die inneren Werte der P.A.C. Multifunktionstücher kurz zusammengefasst:

  • 100 % Mikrofaser
  • Made in Germany
  • Oeko-Tex Standard 100 zertifiziert
  • Antibakteriell auf ökologischer Basis
  • UV- & Windschutz
  • Nahtlos verarbeitet

P.A.C. hat uns zwei Modelle aus der Original und der Kids Kollektion zum Testen zur Verfügung gestellt. Das Kindermodell „Happy Frog“ kam natürlich gleich sehr gut bei unserer Kleinen an :)

Unsere Eve mit dem Kids Multifunktionstuch

Das dünne Mikofaser Material ist äußerst weich und trägt sich sehr angenehm am Hals und auf dem Kopf, sowohl im Alltag als auch beim Lauftraining an kalten Tagen. Durch die nahtlose Herstellung hinterlässt das Multifunktionstuch keine Druckstellen wenn man es z.B. als Stirnband trägt. Wie bei vielen anderen Herstellern von Multifunktionstücher ist auch bei P.A.C. der Saum nicht um genäht. Das sieht zwar nicht wirklich schön aus, dient aber der Funktion (Vermeiden von Druckstellen).
Auch nach nun mehreren Waschgängen behält das P.A.C. Tuch noch seine Form und leistet weiterhin gute Dienste.

Die Tücher von P.A.C. gibt es übrigens auch in verschiedenen anderen Ausführungen, so z.B. aus Merino Wolle, aus wärmendem Fleece, oder mit Reflektorstreifen.

Die Multifunktionstücher von P.A.C. sind ab 14,95 Euro (UVP) in über 200 Verkaufsstellen in ganz Deutschland und diversen Online Shops erhältlich. Mehr Informationen findet ihr unter pac-original.de oder auf der  Facebook Seite von P.A.C.

« Jüngere BeiträgeÄltere Beiträge »