AltusLumen PAD-L – Die umweltfreundliche Kastenleuchte

Na? Wer kennt noch diese Kastenleuchten mit 4,5 V Flachbatterie? Ich kann mich noch schwach daran erinnern, in meinen Anfangsjahren bei den Pfadfindern mal solch eine kastenförmige Taschenlampen besessen zu haben. AltusLumen hat dieses Konzept wieder aufgenommen und präsentiert nun mit der PAD-L eine umweltfreundliche Kastenleuchten mit LED Technik.

AltusLumen PAD-L AltusLumen PAD-L AltusLumen PAD-L

AltusLumen hat mir ein Exemplar der PAD-L zum Testen zur Verfügung gestellt. Die Firma hat laut Homepage ihren Sitz zwar in den , doch das Paket mit dem Test-Gerät wurde von Honk Kong aus abgeschickt. Wie auch immer. Das Paket enthält, neben der PAD-L Lampe, eine Tasche, ein „Head Phone Cable Manager“, sowie eine englische Bedienungsanleitung.

AltusLumen PAD-L AltusLumen PAD-L AltusLumen PAD-L

Die Kastenleuchte fühlt sich beim ersten In-die-Hand-Nehmen recht hochwertig und leicht an. Das Gehäuse, um gleich auf die umweltfreundlichen Eigenschaften einzugehen, besteht aus recycletem Aluminium und Polycarbonat. Am Ende ihrer Lebensdauer können über 75% des Materials der Lampe wiederverwertet werden. Das Gehäuse ist weiterhin Wasser resistent, wobei allerdings keine Schutzart (IP) angegeben wird. Die Batterie Abdeckung ist jedenfalls mit einer Dichtung versehen, wobei wir auch schon bei einem Kritikpunkt sind. Die Abdeckung lässt sich nämlich nur mit Hilfe eines Schraubenziehers entfernen. Persönlich finde ich das etwas umständlich. Betrieben wird die PAD-L mit 4 AAA Batterien oder Akkus (nicht im Lieferumfang enthalten).

AltusLumen AltusLumen AltusLumen AltusLumen

Die PAD-L ist mit 4 stromsparenden LEDs mit 0,5 Watt ausgestattet, welche laut Hersteller 240 erzeugen. Wie viel Lumen das nun sind, um sie mit anderen Lampen zu vergleichen, kann ich nicht sagen. Regeln kann man die Helligkeit in 4 Stufen. Zusätzlich kann man in einen Blinkmodus wechseln. Je nach Helligkeitsstufe hält eine Akkuladung zwischen 1 und 100 Stunden.
Die Kastenleuchte liegt mit ihren kompakten Abmessungen (115 x 66 x 17 mm) gut in der Hand und wiegt inklusive Akkus 147 g.

Der „Head Phone Cable Manager“, welcher dem Lieferumfang bei liegt, dient wohl als Hilfe um die Leuchte mittels einer Schnur aufzuhängen. Irgendwie finde ich das Ding aber völlig überflüssig.

Fazit

Die PAD-L von AltusLumen ist eine umweltfreundliche Kastenleuchte im schicken Retro-Look und mit moderner Technik. Persönlich sehe ich die Einsatzzwecke gegenüber einer Stirnlampe oder einer klassischen LED-Taschenlampe aber eher beschränkt. Der Verkaufspreis von $39,90 geht in Ordnung.

Achtung : Da die Lampe bei mir wohl eher selten zu Einsatz kommen würde, kommt sie nun auch in die Verlosung bei der Blogparade.

Kategorien: Ausrüstung

Tags: ,,,

3 Kommentare

  1. Pingback: Blogparade - Drinnen ist doof! « Das Freiluft Blog

  2. Leuchtdauer von 1 bis 100 Stunden? Hm, ganz schön grosse Bandbreite, irgendwie. Lässt die sich im Sparmodus (100 h) denn noch als Lampe brauchen oder ist sie dann nur noch eine Art Positonslichtlein? Schick sieht das Teil jedenfalls aus.

  3. Ja, das sieht bei meiner Fenix (2 bis knapp 100 Stunden Betriebsdauer), oder anderen Lampen, aber auch nicht anders aus. Im Sparmodus reicht es immer noch ohne weiteres zu Lesen. Ein Zirkuszelt kannst du dann natürlich nicht damit ausleuchten ;)

Einen Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.