Tour der vertikalen Nächte – Eine einzigartige Veranstaltungsserie

.de, Mountain Equipment und sind im März und April 2012 mit einer einzigartigen Veranstaltungsserie gemeinsam unterwegs. Die „Tour der vertikalen Nächte“ stoppt in 18 Kletterhallen quer durch Deutschland, mit einem exklusiven Zwischenstop in Österreich.
Die sportliche Abendveranstaltung besteht jeweils aus einem einmalig-unverwechselbaren Kletter-Vortrag und einem anschließenden -Workshop unter professioneller Anleitung von Tom Tivadar. Krönender Abschluss ist die in der vertikalen Wand in luftiger Höhe über dem Hallenboden.

Die Roadshow der drei Outdoor-Partner umfasst insgesamt 19 Tourstopps in Deutschland und Österreich von Dornbirn bis Berlin, vom Rheinland bis nach Sachsen. Bestandteil der einzigartigen Abendveranstaltung ist ein einstündiger, öffentlicher Vortrag des Bigwall-Experten Tom Tivadar und ein anschließender Portaledge-Workshop mit Biwak in der Senkrechten für acht vorher ausgewählte Teilnehmer/innen.

Der aktive Techno-Spezialist und Bigwall-Experte Tom Tivadar erzählt in seiner unverwechselbaren Art von der Extrembesteigung am Trango Tower 1999 im Karakorum: 2.000 Meter senkrechter Granit, 36 Nächte, drei Männer, ein Portaledge.
Direkt im Anschluss führt der gebürtige Ungar einen exklusiven Portaledge-Workshop durch. Inhalte sind der Aufbau und die richtige Anbringung des Portaledges in der Senkrechten sowie grundlegende Bigwall-Techniken vom Bigwall-Kletterer persönlich. Doch damit nicht genug, das Beste kommt wie gewöhnlich zum Schluss: Höhepunkt der Tour ist die Übernachtung in der Senkrechten, sechs Meter über dem festen Boden – na gute Nacht!

Während der gesamten Tour wird den Teilnehmern Ausrüstung der drei Veranstaltungs-Partner zur Verfügung gestellt. Alle Termine, weitere Informationen zum Veranstaltungsablauf sowie Bewerbungsdetails für einen begehrten Schlafplatz sind hier zu finden: www.bergfreunde.de/vertikalenaechte

Für das einzigartige Erlebnis mit Gänsehautgarantie können sich alle bewerben, die sicher im 5. Grad vorsteigen und ein Abseilgerät bedienen können. Pro Tourstopp wird direkt vor Ort noch ein zusätzlicher Schlafplatz in Form einer „Wild Card“ vergeben.

(PM: GORE-TEX / Foto: Mountain Equipment)

Kategorien: Events

Tags: ,,,,

1 Kommentar

  1. Pingback: Vortrag vom Tom Tivadar & Portaledge-Workshop » Uncategorized » rocks. Kletterzentrum

Einen Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.