Im Kanu von Bollendorf über Echternach nach Minden

besticht nicht nur mit seinen tollen Wandergebieten, sondern hat auch Wassersportlern einiges zu bieten. Insbesondere die (französisch Sûre) welche sich auf rund 173 km durch Belgien, Luxemburg und Deutschland windet, lädt zu diversen Aktivitäten auf und im Wasser ein. Neben Windsurfen, Segeln oder Tauchen im bzw. auf dem Stausee Lac de la Haute Sûre westlich von Esch-Sauer im Zentrum des Naturparks Obersauer, kann man z.B. auch den landschaftlich reizvollen Unterlauf der Sauer im Kanadier oder befahren. Wir sind diesen Sommer bereits zwei Mal die Strecke von Bollendorf über Echternach nach Minden gefahren, und möchten euch diese nun kurz vorstellen.

Steckenverlauf

Ausgangspunkt für die Tour ist der Campingplatz Altschmiede nahe Bollendorf, welcher auch den Kanuverleih betreibt. Hier stehen ausschließlich 3er Kanadier für 2-3 Personen (oder 2 Erwachsene und 2 Kinder) zur Verfügung. Alternativ kann man auch in Dillingen starten. Hier bietet der Kanuverleih Outdoor Freizeit neben 3er Kanadier auch Doppel- und Einerkanus an.
Die Tour von Bollendorf nach Minden ist (laut meiner GPS Uhr) rund 14 km lang, und man sollte von der reinen Fahrtzeit her etwa 2,5 bis 3 Stunden einrechnen. Für den Rücktransport (im Angebot inklusive) kann man nochmal gut 20 Minuten einplanen.

Die Sauer ist durchgängig 20 bis 30 Meter breit und hat eine eher träge Strömung mit wenigen Schnellen. Sie eignet sich somit hervorragen für Familien mit Kindern, oder, wie bei uns, eine Horde Pfadfinder Wölflinge :) Nichtsdestotrotz sollte man an 1-2 Stellen etwas aufpassen und das nicht quer in die Schnellen drehen, ansonsten kann es doch schon mal kippen und voll laufen (so gesehen bei zwei Mädchen einer holländischen Gruppe). Mir ist es mal passiert, dass ich auf einen kleinen Felsen aufgefahren bin und ich aussteigen musste. Geeignete Wasserschuhe sind in diesem Fall von Vorteil.

Enten, Schwäne und Gänse gibt es reichlich zu sehen

Landschaftlich ist diese Tour, wie schon erwähnt, sehr reizvoll. Die Ufer sind auf weiten Teilen gesäumt von Bäumen und Felsen, werden aber immer wieder mal von grünen Wiesen oder Promenaden unterbrochen. In Echternach kann man an einem kleinen Kiesstrand anlegen und einen kurzen Abstecher in den beschaulichen Ort machen.

In der Nähe von Minden mündet die Prüm in die Sauer. Hier am kleinen Bootssteg endete dann auch schon unsere Kanutour.

Eine Fahrt auf der Sauer im Kanadier oder Kajak kann ich jedem Luxemburg-Urlauber nur empfehlen. Erwachsene können sich an der beschaulichen Landschaft erfreuen, und Kinder haben ihren Spaß beim Paddeln und Entdecken der Natur. Wer es etwas ruhiger mag, der sollte aber auf jeden Fall außerhalb der Hauptsaison ablegen, denn die Kanus sind im Sommer oftmals ausgebucht und der Fluss dementsprechend gut besucht.

Eine Fahrt kostet bei den erwähnten Verleihern zwischen 7 und 15 Euro pro Person. Weitere Informationen gibt es unter camping-altschmiede.de und outdoorfreizeit.lu.

Karte : camping-altschmiede.de

Kategorien: Kanu & Kajak,Luxemburg

Tags: ,,,

2 Kommentare

  1. Luxemburg also, aha! Hat ich ja bisher so gar nicht auf meiner Agenda.. Vor allem Windsurfen und Tauchen?? Naja, mich interessiert eh das Kajak-Metier viel mehr. Und das scheint anscheinend auf jeden Fall lohnenswert, das mal auszutesten, wenn man in der Gegend ist. Danke für den Tipp – definitiv mal was Neues und Anderes! Liebe Grüße

Einen Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.