Wie alles begann … und wie es weiter geht

Hinter Türchen Nummer 18 des Outdoorblogger Adventskalenders haben Dennis und Flo gestern über ihren Weg zur Passion des Bergsteigens erzählt. Nun hat das Freiluft Blog die Ehre mit Türchen Nummer 19 eine Geschichte zum bei zu tragen. Deshalb möchte ich euch heute erzählen wie ich eigentlich zu “” und zum Bloggen kam, und wie es nach mehr als 7 Jahren mit dem Freiluft Blog weiter geht.

Wie kommt man zu “Outdoor”?

Mit dem Thema Outdoor kam ich eigentlich schon in meiner frühen Jugend in Kontakt. Mit etwa 8 Jahren bin ich zu den Pfadfindern gestoßen, wo Feuer machen, Knotenkunde, Spurendeutung, Übernachten im Zelt und unter freiem Himmel, oder kurzum Abenteuer in der freien Natur, an der Tagesordnung standen. Damals war “Outdoor” noch ein Fremdwort, und Funktionsbekleidung als solches eher unbekannt. Stattdessen marschierten wir bei unseren Haiks meist in Jeans Hose und mit völlig überladenen Rucksäcken los. Elektronische Helfer wie GPS Geräte oder Smartphone gab es zu dieser Zeit schlichtweg noch nicht, stattdessen orientierten wir uns mit Hilfe von Papierkarten, Kompass,  UTM-Koordinaten, und Planzeiger.

Pfadfinder

In nunmehr fast 30 Jahren als aktiver Pfadfinder, führten mich unsere Sommerlager in die französische Savoie, die schottischen Highlands, das ewig feuchte Irland, einmal rund um die faszinierende Insel Korsika, das kleine und karge Malta, die Tschechische Republik, die Slowenische Bergwelt, über die Wasserwege der Niederlande, und unzählige Male durch die abwechslungsreiche Landschaft meiner Heimat Luxemburg, sowie unserer Nachbarländer. Dabei haben wir die unterschiedlichsten Gegenden zu Fuß mit Rucksack, mit dem Fahrrad, dem Auto, dem Flieger, dem Kanu, dem Boot oder dem selbst gebauten Floss bereist und erkundet.

Wie ihr seht, kommt man mit den Pfadfinder schon etwas rum. Der eigentliche Auslöser zum Bloggen über meine Outdoor Abenteuer war aber nicht meine Zeit bei den Pfadfindern, sondern eine Trekking Reise mit zwei Freunden nach Island.

Wie kommt man zum Bloggen?

Als IT Ingenieur bin ich schon seit Ende der 90er Jahre sehr internetaffin. Mitte der 2.000er Jahre arbeitete ich dann kurzzeitig im SEO und Internet Marketing Bereich, wo ich zum ersten Mal mit dem aufstrebenden Phänomen in Berührung kam. Natürlich habe ich mich auch gleich ans Bloggen ran gewagt, zu Anfang aber eher mit einem Tech Blog.

Island 2007

Kurz vor dem geplanten Trekking Urlaub in Island, mischten sich allerdings einige Beiträge zur Ausrüstung und Planung unseres Vorhabens unter die IT Beiträge. Da Blogs aber am besten “funktionieren” wenn sie sich thematisch auf einen Bereich konzentrieren, und ich nach unserer Rückkehr noch weitere interessante Artikel rund ums Thema Outdoor parat hatte, entschloss ich mich im August 2007 den Freiluft Blog aufzusetzen.

Was dann in 7 Jahren folgte, war so nicht voraus zu sehen. Ich lernte sehr viel über die richtige Ausrüstung bei den unterschiedlichsten Outdoor Aktivitäten, machte Bekanntschaft mit unzählige gleichgesinnten Bloggern, trat in direkten Kontakt mit vielen kleinen und großen Herstellern der Branche, nahm an diversen Outdoor Events teil, und besuchte einige Messen. Unglaublich wie viel man allein durch das Bloggen lernt und erlebt.

Wie geht es weiter?

2015 wird nun einiges Neues auf dem Freiluft Blog bringen! Aender, welcher zuvor auf dem Trekking.lu Blog geschrieben hat, wird das Freiflut Blog tatkräftig als Autor verstärken. Aus Zeitmangel und anhaltender Probleme mit Hacker Angriffen auf seinen Blog, hat Aender sich entschlossen fortan seine Aktivität als Outdoorblogger hier fort zu führen, was mich natürlich extrem freut :) In nächster Zeit wird hier noch alles für Aender angepasst, und einige seiner interessantesten Beiträge aus dem Trekking Blog übernommen. Ihr dürft euch also auf noch mehr spannender Berichte freuen!

Trailrunning mit Aender

Weiter wird es 2015 wohl Zeit für eine optische Auffrischung des Blogs. Das hat aber im Moment noch keine Priorität. Wichtiger ist immer noch die Outdoor Action und die Berichterstattung über diese. Ich freue mich jedenfalls schon über alles was uns im neuen Jahr erwartet! Bis dahin wünsche ich euch schon mal kurzweilige Feiertage und einen guten Rutsch!

Outdoorblogger Adventskalender 2014Dieser Artikel ist Teil vom Outdoorblogger Adventskalender, der von Sven von aufundab.eu initiiert wurde. Morgen geht es mit Türchen Nummer 20 bei Matthias auf harz-nordkap.de weiter.

Mit dabei beim Outdoorblogger Adventskalender 2014 (in order of appearance):

  1. aufundab.eu
  2. st-bergweh.de
  3. blog.wohlgeraten.de
  4. kulturnatur.de
  5. klimbingkorns.de
  6. tourendatenbank.com
  7. auf-den-berg.de
  8. hiking-blog.de
  9. outdoorseite.de
  10. outdoor-blog.com
  11. outdoorhighlights.de
  12. hoehenangst-coach.com
  13. blog.outdoor-spirit.de
  14. gipfel-glueck.de
  15. fox-trails.com
  16. walkon-blog.de
  17. wandervideoblog
  18. abenteuersuechtig.de
  19. freiluft-blog.de
  20. harz-nordkap.de
  21. via-ferrata.de
  22. outdoormaedchen.de
  23. alpinfieber.net

Kategorien: In eigener Sache

Tags: ,,

1 Kommentar

  1. Pingback: Die Sehnsucht nach Schnee | KulturNaturKulturNatur

Einen Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.