Contour Elliptic Carbon Trekkingstöcke von Black Diamond im Test

Was mir bisher noch immer in meinem Outdoor Ausrüstungssortiment fehlte, waren ein Paar Trekkingstöcke. Zuletzt musste ich dies feststellen als ich bei unserer winterlichen Bloggerwanderung im Hohen Venn als einziger ohne Stöcke unterwegs war und mir den Weg unter 30cm Schnee mit den Füßen ertasten musste. Als Angelica uns an riet für unsere nächste Wanderung im Ahrtal einzupacken war klar, dass es endlich an der Zeit war mir ein solches Paar zu zu legen. Wie gut, dass die Bergfreunde wieder etwas passendes zum Testen parat hatten.

Der Contour Elliptic Carbon von Black Diamond ist ein 4-Jahreszeiten Trekking- und Schneestock, der sich bei jedem Wetter eignet. Die Karbidspitzen der Stöcke sind besonders stabil und sorgen bei Schnee und Eis für maximalen Halt. Ist der Schnee mal tiefer, kann man die mitgelieferten größeren Schneeteller anbringen. Die Karbidspitzen  lassen sich gegen widerstandsfähige Gummispitzen (separat erhältlich) austauschen, die gelenkschonend wirken und für perfekten Halt auf rutschigen Oberflächen sorgen.

Wie der Name es schon erahnen lässt besteht das oberste Segment des Stocks aus Kohlenstofffaser. Das macht ihn leichter und verleiht ihm eine dämpfende Wirkung. Die unteren Elemente bestehen aus Aluminium und verleihen dem Contour Elliptic Carbon zusammen mit der elliptische Schaftform zusätzliche Festigkeit, so dass die Trekkingstöcke auch für schwere Lasten geeignet sind. Bedingt durch seine elliptische Form verfügen die Stöcke über ein spezielles FlickLock-Einstellungssystem. So können die Stöcke einfach und schnell auf die gewünschte Länge eingestellt werden. Mit einer Länge von bis zu 140 cm eignet sich der Contour Elliptic Carbon übrigens auch hervorragend für große Menschen wie mich. Außerdem haben die Klemmen, im Vergleich zu einer klassischen Drehfixierung, den Vorteil, dass sie sicher verschlossen bleiben und nicht einfrieren können.

Die weichen Griffe verfügen über gepolsterte Handschlaufen aus Nubuckleder. Der Bereich unter dem Griff ist zusätzlich mit einer recht groben Profilierung versehen, was wohl ein Rutschen beim Transport der zusammen geschobenen Stöcke verhindern soll.

Praxistest

Auf unserer winterlichen Tour haben die Trekkingstöcke von auf Anhieb einen guten Eindruck hinterlassen. Die Handhabung ist, nach kurzer Einweisung von Angelica, recht simpel und die Stöcke lassen sich schnell auf die gewünschte Länge (Dank aufgedruckter cm Skala) einstellen. Die Griffe liegen sowohl mit als auch ohne Handschuhe sehr bequem in der Hand. Ein Nachschwingen des Stocks konnte ich nur sehr schwach wahrnehmen, hier macht sich die Kohlenstofffaser im obersten Segment des Contour Elliptic Carbon wohl bezahlt.

Allgemein machte der Contour Elliptic Carbon einen überaus robusten Eindruck. Bei unseren steilen Bergabpassagen auf losem Untergrund und im Schnee hat der Stock meine 80 kg ohne besorgniserregende Verbiegungen abgefangen. Das FlickLock-Einstellungssystem greift zudem bombenfest, so dass nie die Gefahr eines unbeabsichtigten Zusammenstauchens des Trekkingsstocks bestand.
Im zusammengeschobenen Zustand ist der Stock mit knapp 63 cm immer noch handlich und lässt sich problemlos an einem kleinen Daypack anbringen.

Einziger kleiner Kritikpunkt den ich ausmachen konnte, ist die grobe Profilierung unterhalb des Griffs, welche sich wie Sandpapier anfühlt. Diese ist nicht wirklich Textil- bzw. Haut-freundlich. Eine einfache rutschfeste Gummierung hätte hier sicherlich auch ihren Zweck erfüllt.

Fazit

Der Contour Elliptic Carbon Trekkingstöcke von Black Diamond ist ein äußerst robuster Trekkingstock der einfach zu handhaben ist. Er gehört zwar nicht zu den Ultraleichtgewichten, ist aber trotzdem noch handlich zu transportieren. Außerdem eignet er sich mit einer Gesamtlänge von 140 cm auch für großgewachsene Outdoorer.

Mit knapp 130 Euro (UVP) ist der Black Diamond Contour Elliptic Carbon kein Schnäppchen, aber sicherlich jeden Cent wert. Bei den Bergfreunden gibt es derzeit übrigens 20% Rabatt auf diverse Trekkingstöcke.

Kategorien: Ausrüstung

Tags: ,

1 Kommentar

  1. Pingback: Kaufberatung: Trekkingstöcke | OUTSIDEstories

Einen Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.