Rückblick – Meine Laufsaison 2015

Und wieder ein Jahr rum. Genau der richtige Zeitpunkt um meine Laufsaison 2015 mal Revue passieren zu lassen, schließlich habe ich einige neue Bestleistungen zu verzeichnen.

Hier mal die nackten Daten von 2015, und zum Vergleich von 2014, im Überblick :

2015 2014
Anzahl Aktivitäten (nur ) 147  133
Distanz 1.524 km  1.260 km
Max. Distanz 32,70 km  21,27 km
Zeit 139:41 h:m  112:43 h:m
Höhenmeter 20.453 m  35.431 m
Ø Geschwindigkeit 10,9 km/h  11,2 km/h

Wie man unschwer erkennen kann, gibt es einen deutlich Anstieg in der Anzahl der Läufe, sowie der Gesamtdistanz über das ganze Jahr. Insbesondere am Anfang des Jahres habe ich mehrmals die 150 km/Monat Grenze geknackt, was vor allem auf die längeren Distanzen im zum Halbmarathon im Mai zurück zu führen ist. Leider entfallen auf die rund 150 Aktivitäten und 1.500 km nur 29 Trailruns mit knapp 315 km. Dafür habe ich 2015 bei der Marche Fair die bisher längste Strecke (32,7 km) auf überwiegend unbefestigtem Boden zurück gelegt.
Einen deutlichen Rückgang sieht man bei den Höhenmetern, der aber wohl eher technischer Natur ist. Mit dem Wechsel Anfang der Saison 2015, zur GPS-Multisportuhr Fenix 3 von Garmin, wurden meine zurückgelegten Höhenmeter nunmehr barometrisch erfasst, was eine deutlich genauere Auswertung ergibt. Da werden dann auf meiner 10 km Hausstrecke, aus durchschnittlich rund 300 Hm, ratzfatz schon mal (wesentlich realistischere) 80 Hm.

SKINS im Einsatz

Auch 2015 habe ich wieder an einigen Wettkämpfen teilgenommen, und konnte so auf der 5 km und 10 km Distanz neue Bestzeiten verbuchen:

  • 08.03.2015 Postlaf 2015
    10 km in 00:46:13 (neue persönliche Bestzeit auf 10 km)
  • 29.03.2015 DKV Urban Trail
    13 km in 01:10:26 (neue persönliche Bestzeit auf dieser Strecke)
  • 30.05.2015 ING Night Halbmarathon
    21 km in 01:56:41
  • 26.06.2015 Olympialaf 2015
    5,5 km in 00:25:28 (neue persönliche Bestzeit auf 5 km in 00:22:23)
  • 11.07.2015 Sëller Adventurelaf
    13 km Trailrun
  • 30.08.2015 Minett Trail DEMAG
    8 km Trailrun 
  • 13.09.2015 ING Tunnellaf
    10 km in 00:46:42
  • 04.10.2015 Walfer Vollekslaf
    12 km in 01:03:11 (mit Phil im Bugaboo Runner)
  • 22.11.2015 Trail Uewersauer Team Lauf
    19 km Trailrun (erster von 3 Abschnitten)

Insgesamt bin ich mit meiner Leistung sehr zufrieden, mal abgesehen von der Zeit beim Halbmarathon. Wie man sieht, habe ich mir bei den Wettkämpfen eine bunte Mischung aus den unterschiedlichsten Läufen heraus gesucht, was für jede Menge Abwechslung und die nötige Motivation sorgte. Im Training vermisste ich diese Abwechslung leider etwas, da fürs Trailrunning in der Mittagsstunde unter der Woche einfach das nötige Gelände in unmittelbarer Umgebung meines Büros fehlt.

Nichtsdestotrotz konnte ich 2015 meinen etwas variieren indem ich alternative Sportarten mit eingebunden habe. Ich habe unter anderem die Gelegenheit wahr genommen, während des Schwimmunterrichts meiner ältesten Tochter, einmal in der Woche selbst ein Schwimmtraining einzuplanen, so dass ich im letzen Jahr 21 Aktivitäten mit insgesamt 32,85 geschwommenen Kilometern verzeichnen konnte. Wenn ich dann doch mal keine Lust aufs Schwimmen hatte, konnte ich alternativ auch den Fitnessraum im Schwimmbad nutzen. Eine willkommene Abwechslung!

Ausblick auf die Saison 2016

All zu konkrete Pläne für 2016 gibt es noch keine. Sicher ist aber schon, dass ich dieses Jahr nicht am Halbmarathon in Luxemburg teilnehme, dafür aber im 4er Team auf der vollen Distanz beim ING Night Marathon. Und hier haben wir uns hohe Ziele gesteckt! Eine nicht unrealistische Gesamtzeit unter 3 Stunden wäre echt genial, und würde somit eine Top 10 Platzierung unter etwa 400 Teams bedeuten, je nach diesjähriger Konkurrenz sogar vielleicht ein Platz auf dem Podium :)
Ansonsten werde ich, wie bereits die Jahre zuvor, an einigen Klassikern in Luxemburg teilnehmen. Vielleicht schaff ich es dieses Jahr ja auch mal bis ins Ausland für ein interessantes Laufevent.

Vom Training her möchte ich wieder die 1.500 km bis Ende des Jahres zusammen bekommen, und das alternative Training (Schwimmen oder Cardio-Fitness) einmal die Woche beibehalten. Jetzt heißt es aber erst mal die Erkältung vollständig auskurieren und nach den ganzen Feiertagen endlich wieder in einen angemessenen Trainingsrhythmus kommen …

Kategorien: Running & Trailrunning

Tags: ,,,,

4 Kommentare

  1. Ich wünsche dir alles Gute für die kommende Saison, viel Erfolg und Gesundheit und am Wichtigsten…ganz viel Spaß und Freude.

  2. Danke! Gleichfalls :)

    Der erste Lauf für dieses Jahr war heute nicht so prickelnd. Muss meine Erkältung wohl doch noch etwas auskurieren …

  3. Gratulation! Leider war ich nicht so erfolgreich :(

    Für dieses Jahr habe ich mir allerdings einiges vorgenommen ;)

  4. Puh jetzt habt ihr mir beinahe ein schlechtes Gewissen gemacht :D. Ich werde heute auch endlich mal wieder laufen gehen. Das ist dringend notwendig, habe ich den Eindruck.

Einen Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.